Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.
gemerkt
merken
teilen

VKI warnt vor Gold als Alternative zum Sparbuch

Von nachrichten.at/apa, 25. September 2014, 08:18 Uhr
Gold als Reserve für den Notfall
Bild: Reuters

WIEN. Der Verein für Konsumenteninformation (VKI) warnt davor, Gold als Alternative zum Sparbuch zu sehen, denn Gold garantiere nicht automatisch Werterhalt und Wertzuwachs.

Das gelte auch für Goldsparpläne und Wertpapiere auf Gold, sagen die Konsumentenschützer in der aktuellen Ausgabe des "Konsument". "Wer in Gold investiert, sollte sich über seine Ziele im Klaren sein. Alles, was nur unter dem Gesichtspunkt gekauft wird, erspartes Geld vorübergehend vor inflationären Gefahren zu schützen, wird nur in den seltensten Fällen die erhoffte Sicherheit oder gar satte Gewinne bringen", so die Konsumentenschützer.

"Kapitalerhalt und Wertsteigerungen sind ausschließlich dann zu erzielen, wenn der Edelmetallpreis bis zum Wiederverkauf kräftig steigt", so die Konsumentenschützer. Sie weisen darauf hin, dass physisches Gold keine Rendite und keine Zinsen abwirft. Werterhalt und Wertzuwachs hingen vollkommen von der unvorhersehbaren Entwicklung des Goldpreises ab.

Außerdem sei zu beachten, dass der Unterschied zwischen An- und Verkaufskurs (Spread) desto höher sei, je kleiner die Mengen des Edelmetalls sind. Deshalb sei der Kauf von Gold erst ab einer Unze - um rund 1000 Euro - sinnvoll. Bei 1-Gramm-Stücken kann die Differenz bis zu 44 Prozent ausmachen, wenn beispielsweise der Kaufpreis bei 49 Euro und der Verkaufspreis bei 34 Euro liegt.

Auch bei Goldsparplänen seien die Spreads oft groß und es sei daher unbedingt auf den zugrunde liegenden Kurs zu achten. Besonders wichtig sei die Seriosität des Anbieters, so die Konsumentenschützer. So hätten erst vor etwas mehr als einem Jahr etliche Anleger in Goldprodukten einen Totalverlust hinnehmen müssen, weil die KB Edelmetall GmbH Insolvenz angemeldet hatte.

Beim Kauf von Wertpapieren auf Gold sollte vor allem darauf geachtet werden, ob man Teilhaber eines Sondervermögens wird oder ein weitaus riskanteres Zertifikat bzw. eine Schuldverschreibung erwirbt. Während Gold-ETFs (Exchange Traded Funds) in der Regel Sondervermögen darstellten, seien ETCs (Exchange Traded Commodities) Schuldverschreibungen. Sollte der Emittent in Konkurs gehen, wären - anders als bei Sondervermögen - unter Umständen auch die Anlegergelder weg.

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

43  Kommentare
43  Kommentare
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
( Kommentare)
am 25.09.2014 20:39

Physisches Gold hat immer einen Wert, während Sparbüchln und Euroscheine im Grunde nur wertlose Papierfetzn sind. Nachdem die realen Sparzinsen bei Null angelangt sind kann man auch nicht mehr wirklich verlieren!

lädt ...
melden
antworten
( Kommentare)
am 25.09.2014 18:51

Börsengurus auf gleicher Ebene mit Warren Buffett lesen kann. An der Börse, ob Termin- Aktien- Warenbörse, ob Anleihen, Fonds, Gold oder irgend welche andere Derivate oder Geldanlagen, es ist, das möchte ich eindeutig festhalten,

kein Glücksspiel

Es ist verdammte beinharte Arbeit, die viel Einsatz, Information, Intelligenz, gefühl und noch vieles mehr benötigt. Der VKI hat ganz richtig geschrieben, Gold als Alternative zum Sparbuch ist der falsche Weg.

lädt ...
melden
antworten
pepone (60.622 Kommentare)
am 25.09.2014 15:01

http://www.comdirect.de/inf/indizes/detail/chart.html?timeSpan=SE&ID_NOTATION=1326189&#timeSpan=SE&e&

wer sich mit Gold in " gute Zeiten " eingedeckt hat(te) und " rechtzeitig " verkauft konnte gutes Geld verdienen ... zwinkern siehe den Chart...
es ist das gleiche System wie bei Aktien, Aktienfonds, Derivate etc... wer in " SCHLECHTE BÖRSENZEITEN " kauft ( also wenn die Börse krachen )und in guten Zeiten verkauft wird immer Freude an der Börse haben ... grinsen

lädt ...
melden
antworten
innuoon (640 Kommentare)
am 25.09.2014 15:48

Apple Aktie

dagegen schimmert das gold sehr blass!

lädt ...
melden
antworten
pepone (60.622 Kommentare)
am 25.09.2014 16:05

http://www.comdirect.de/inf/aktien/detail/chart.html?timeSpan=5Y&ID_NOTATION=253931#timeSpan=SE&e&
waunst se am aunfong kaft host ... zwinkern

http://www.comdirect.de/inf/aktien/detail/chart.html?timeSpan=5Y&ID_NOTATION=154990#timeSpan=SE&e&

und wer sich Anfang 2009 Infineon um 50/ 60 Cent gekauft hat freut sich heute mit 1500 % Zuwachs ( Tausend fünfhundert !) grinsen

und Alibaba wird auch ein hit werden ,300 bis 500 Dollar in 2 jahren .. grinsen

lädt ...
melden
antworten
shakesbeer (1.047 Kommentare)
am 25.09.2014 14:40

Gold und Silber lieb’ ich sehr, kann’s auch gut gebrauchen,
hätt’ ich nur ein ganzes Meer, mich hineinzutauchen...

lädt ...
melden
antworten
( Kommentare)
am 25.09.2014 14:22

Gold ist derzit ziemlich günstig,der Preis schwankt, es verliert aber nie vollkommen an Wert. Wer also nicht an gossen Zinsen interessiert ist sondern nach dem finalen Finanzcrash auch noch was haben will kommt um Gold nicht herum. Und der finale Finanzcrash kommt ......

lädt ...
melden
antworten
( Kommentare)
am 25.09.2014 13:26

verkommen zum Inkassobüro

lädt ...
melden
antworten
capsaicin (3.761 Kommentare)
am 25.09.2014 13:14

*"Deutscher Banker packt aus und veröffentlicht Trick, wie er 6.000 - 19.000 Euro im Monat verdient..."

* "Palmölinvest 12 % p.a."
* "Waldinvest 9 % p.a"
* "Kautschukinvestment 14 %"
* "So machen Sie aus 2000,- --> 18.000,- €"
* "12 % Rendite mit Holz"

conclusio: greifts zua !...

lädt ...
melden
antworten
( Kommentare)
am 25.09.2014 13:28

conclusio grinsen

lädt ...
melden
antworten
Fr4gg3l (95 Kommentare)
am 25.09.2014 14:21

Ja die kenn ich auch *G*
Passt erstklassig zum Artikel!

lädt ...
melden
antworten
( Kommentare)
am 25.09.2014 19:30

werden eben Sturm & Co nicht kennen...

lädt ...
melden
antworten
zappo1410 (18.016 Kommentare)
am 25.09.2014 12:54

und kauft GOLD !

lädt ...
melden
antworten
vale46 (268 Kommentare)
am 25.09.2014 12:52

wird immer einen Wert haben egal ob viel oder wenig. Münzen wo auch immer aufbewahrt sind anfassbar. Der Geldbetrag auf dem Sparbuch ist auf Papier gedruckt...

Und sollte (was keiner will) das Geld von einem Tag auf den anderen absolut nichts mehr wert sein, dann besteht immer noch die Möglichket mit Silber und Gold zu bezahlen/tauschen! Es spricht nichts (außer für die Geldtiger wegen dem Wertverfall) dagegen ein paar Edelmetallmünzen zu besitzen!

Es wird wieder versucht Panik zu machen.

lädt ...
melden
antworten
zappo1410 (18.016 Kommentare)
am 25.09.2014 12:48

glänzt !

lädt ...
melden
antworten
jamei (25.445 Kommentare)
am 25.09.2014 13:05

zwinkern

lädt ...
melden
antworten
innuoon (640 Kommentare)
am 25.09.2014 12:33

Also unter die Spekulanten gehe ich nicht, sofern ich nicht wirklich viel Geld habe und einen TEIL davon in Gold anlege. So aber mach ich lieber einen http://www.sparzinsen-vergleich.at/ und freu mich über +- 0 % Rendite bei den Sparzinsen. Der Goldpreis fährt rauf und runter und wenn ich schnell Geld brauche, ists keine gscheite Sache.

Nachdem ich nicht in Geld versinke, werde ich eben nichts in Gold anlegen.

lädt ...
melden
antworten
Fr4gg3l (95 Kommentare)
am 25.09.2014 11:54

wird mein Geld mit den derzeitigen Zinsen auch nicht wirklich mehr. Wenn man dann noch die Inflation einrechnet wird es eher weniger.....

Außerdem sind manche Goldmünzen einfach schön anzusehen. Gelagert werden können diese Wertgegenstände eh bei jeder Bank in einem gemieteten Schließfach....

lädt ...
melden
antworten
( Kommentare)
am 25.09.2014 11:08

als Sicherheit in Gold anzulegen empfehlen sogar die größten Fans des ungedeckten Papiergeldes unter den Vermögensverwaltern. Gold ist sohin eine Versicherung gegen ein Crashszenario. Ja, auch wenn es dann zu einem Goldverbot wie seinerzeit in den USA kommen kann. Wer langfristig Wert erhalten will und vl auch in Generationen denkt ist mit Gold gut bedient. Natürlich sollte man aber auch langfristig nicht alles auf eine Karte setzen. Und wer heute schon weiß, dass er in einem Jahr ein Auto kaufen will, sollte das Geld dafür natürlich besser nicht in Gold anlegen.

lädt ...
melden
antworten
( Kommentare)
am 25.09.2014 11:13

und sonstige Anlageformen, die unabhängig von der Wertentwicklung auch etwas erwirtschaften?

Gold wirft keine Rendite ab,
man ist 100% von der Kursentwicklung
abhängig und fremdbestimmt.

lädt ...
melden
antworten
tomlet (451 Kommentare)
am 25.09.2014 12:10

gold einmal gekauft unterliegt zwar richtigerweise dem goldkurs, kostet aber sonst nichts mehr und ist ortsunabhängig. grundstücke und immobilien verursachen höhere kosten, sei es grundsteuer, wertverlust durch abschreibung etc., in firmen direkt investieren ist letztendlich auch nichts anderes als in aktien investieren und unterliegt schwankungen.
alles in gold anzulegen ist natürlich genauso falsch - von allem etwas würd ich sagen

lädt ...
melden
antworten
alf_38 (10.949 Kommentare)
am 25.09.2014 12:42

die Vermögensteuer zwinkern

lädt ...
melden
antworten
eidgenosse (2.448 Kommentare)
am 25.09.2014 13:13

...sind pleite gegangen. heut noch nicht nachrichten gehört? (hollandfonds)

lädt ...
melden
antworten
( Kommentare)
am 25.09.2014 10:31

sind virtuell, keiner weiß genau, wer wirklich wo wie viel lagert. Einige Angaben haben sich bereits als Bluff herausgestellt, und ich würde keinem Land trauen.

Die Deutschen wissen ja selbst nicht einmal genau, welche Menge von ihrem Eigentum in den USA lagert und ob bzw. wie man dieses wieder nach Europa bekommt.

Die Goldreserven und der Handel damit in großen Mengen bestimmen den Handelswert und die Kurse an der Börse ganz massiv.

Alles zusammen, ziemlich sicher eine große Blase.

lädt ...
melden
antworten
wawa (1.225 Kommentare)
am 25.09.2014 12:51

Die Deutschen hatten ja auch nie wirklich 3000 Tonnen Gold physisch besessen. Das war eine Art Gutschrift der Amis als Ausgleich für die deutschen Exportüberschüsse.
Ich nehme an, das Gold hats nie wirklich gegeben, diese Gutschrift war also ungedeckt, man hat die Deutschen (und viele andere) verscheißert.
Interessant hierzu: http://www.youtube.com/watch?v=9XOhSHGu4Q0

lädt ...
melden
antworten
Gugelbua (31.615 Kommentare)
am 25.09.2014 10:24

kann ruhig auf Gold vertrauen irgendwann steigt es wieder dafür sorgen schon die Spekulanten.
Die Banken jammern ja nur weil ihnen das in Gold angelegte Geld für ihre eigenen Spekulationen fehlt.
Man munkelt ja auch, daß der sagenhafte Goldschatz von Fort Knox schon lange in den Kellergewölben der Rothschilds lagert grinsen

lädt ...
melden
antworten
tomlet (451 Kommentare)
am 25.09.2014 10:41

natürlich werden dir die banken nicht unbedingt raten in physisches gold zu investieren - einmal gekauft liegt es meist im tresor und wird sehr lange behalten. da gibts für die banken nichts mehr zu verdienen.

lädt ...
melden
antworten
eidgenosse (2.448 Kommentare)
am 25.09.2014 09:41

...aber SICHERSTE anlage. wieviele rentenfonds sind schon pleite gegangen? wieviel geld wurde z.b. bei der wiener börse in den letzten jahren vernichtet. hab vor 30 jahren schon krüger-rand, meaple leaf, philharmoniker gekauft.

lädt ...
melden
antworten
haspe1 (23.645 Kommentare)
am 25.09.2014 09:54

Dass es nicht völlig wertlos wird. Das schon.

Aber der Goldkurs kann auch von 1900 Dollar auf 1200 Dollar sinken (wie in letzter Zeit geschehen) oder noch mehr.

Zwischen 1980 und 1985 ist der Goldkurs von ca. 1800 Dollar auf ca. 600 Dollar abgestürzt. Was machst Du da, wenn Du um 1800 Dollar gekauft hast?

Zusätzlich hast Du immer das Wechselkursrisiko Euro-Dollar dabei. Sicher nenne ich so etwas nicht.

Da würde ich noch eher Bundesschatzscheine bevorzugen...

lädt ...
melden
antworten
jamei (25.445 Kommentare)
am 25.09.2014 10:27

Warum haben dann Staaten "Goldreserven" bzw. wenn es stimmt
Gold gebunkert?

lädt ...
melden
antworten
haspe1 (23.645 Kommentare)
am 25.09.2014 10:35

man die Geldmenge in Gold hatte oder habe musste (Bretton-Woods-System) sind schon lange vorbei.

Diverse Staaten haben auch ganz unterschiedlich viel Gold (relativ zum BIP). Österreich hat nicht recht viel, glaube ich, ein paar dutzend Milliarden Euro oder so.

Damit kann man nicht weit kommen, auch wenn der Wert nicht dramatisch nachläßt. Ist wohl "Tradition". Ich glaube nicht, dass den meisten Staaten ihr Gold viel nützt.

lädt ...
melden
antworten
gegenstrom (16.154 Kommentare)
am 25.09.2014 11:36

"Österreich hat nicht recht viel, glaube ich, ein paar dutzend Milliarden Euro oder so."
nur keiner von der Ö-Zentralbank weiß es wo es ist!!!

lädt ...
melden
antworten
oberthom (3.062 Kommentare)
am 25.09.2014 10:34

wenn die bank pleite ist und dir 100.000 euro flöten gehen?
von den politikern versprochenen "sparbücher sind bis 100.000 sicher" wirst du nichts bekommen! das ist nur eine lüge um die leute zu beruhigen.
da habe ich lieber gold um 100.000 das trotz eines tiefen fall 30.000 wert ist und der preis irgendwann auch wieder steigen wird und villeicht sogar dann mehr wert sein kann als 100.000.

lädt ...
melden
antworten
reibungslos (14.244 Kommentare)
am 25.09.2014 11:55

passieren noch viel größere Wertverluste regelmäßig. Und es stört niemanden. Es legt ja auch kaum jemand sein ganzes Vermögen in einem Unternehem an. Und es wird auch niemand sein ganzes vermögen in Gold anlegen.

lädt ...
melden
antworten
eidgenosse (2.448 Kommentare)
am 25.09.2014 11:55

...als eine taube am dach. mag schon sein, dass es gewinnbringernde anlagenformen gibt. aber langfristig die sicherste ist gold neben anderen edelmetallen

lädt ...
melden
antworten
capsaicin (3.761 Kommentare)
am 25.09.2014 09:10

zugegeben, zockerei ists allemal, aber mit bissl hausverstand und grundlegenden kenntnissen, sowie nicht zuviel übermut, geht schon was !

ein sparbiachl ist momentan die zuverlässigste & sicherste geldentwertung.

conclusio: als umsichtiger trittbrettfahrer --> kann man auch mit börsen-gaunern durchaus gutes geld verdienen...

lädt ...
melden
antworten
haspe1 (23.645 Kommentare)
am 25.09.2014 09:46

Hausverstand 2009 davor bewahrt, mit Deinen Aktienfonds (sofern Du damals welche hattest), 30-50% des Wertes zu verlieren, oder doch nicht?

Hast Du rechtzeitig verkauft oder bist Du durchgetaucht oder was hast Du gemacht?

lädt ...
melden
antworten
capsaicin (3.761 Kommentare)
am 25.09.2014 10:00

da im forum gibts ja poster, die protokollieren aus lauter fadesse oder sonstwas, JEDEN beistrich mitsamt datum & uhrzeit eines jeden users !

conclusio: ja --> solche AFFEN gibts auch...

lädt ...
melden
antworten
neptun (4.118 Kommentare)
am 25.09.2014 10:54

das Wort conclusio?

Ist ja schön dass du ein Fremdwort kennst, aber auf Dauer ermüdend.

lädt ...
melden
antworten
( Kommentare)
am 25.09.2014 11:00

in Vorzeiten gab es auch "Fazit". grinsen

lädt ...
melden
antworten
capsaicin (3.761 Kommentare)
am 25.09.2014 11:23

"von capsaicin (437) · 25.09.2014 10:04 Uhr

viele NÜCHTERNE --> fallen schlimmer auf ..."

conclusio: augen AUF --> dann wirst fündig...

lädt ...
melden
antworten
SiSta (393 Kommentare)
am 25.09.2014 20:33

conclusio: weitermachen-->>...

lädt ...
melden
antworten
dalistift02 (5.019 Kommentare)
am 25.09.2014 13:31

Fonds. zwinkern))

lädt ...
melden
antworten
Aktuelle Meldungen