Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Ukraine: Obama und Hollande drohen mit Sanktionen

Von nachrichten.at/apa, 08. März 2014, 21:18 Uhr
Ukraine
Ukrainische Panzer in Lviv Bild: EPA

KIEW. Keine Entspannung bei der ukrainischen Krim-Krise: US-Präsident Barack Obama erwog mit dem französischen Staatschef Francois Hollande Sanktionen gegen Russland und telefonierte mit mehreren europäischen Staats- und Regierungschefs. Laut einem Zeitungsbericht verminen russische Truppen den Übergang zur ukrainischen Halbinsel. Auf der Krim herrscht laut einer OSZE-Mitarbeiterin "extreme Zensur".

Erstmals zeigte sich indes Russland bereit, auf höherer Ebene mit der Ukraine zu verhandeln. In Moskau kam der russische Vizeaußenminister Grigori Karassin mit dem ukrainischen Botschafter Wladimir Jeltschenko zusammen. "In aufrichtiger Atmosphäre wurden Fragen der russisch-ukrainischen Beziehungen besprochen", teilte das russische Außenministerium mit. Weitere Details wurden bisher noch nicht bekannt. Allerdings war der ukrainische Botschafter noch von der alten, an Russland orientierten Staatsführung nach Moskau entsandt worden.

US-Präsident Barack Obama sprach mit dem britischen Premierminister David Cameron und dem italienischen Regierungschef Matteo Renzi über die derzeitige Lage in der Ukraine, wie das Weiße Haus am Samstag mitteilte. Eine Telefonkonferenz hielt Obama auch mit den drei baltischen Staatschefs ab: Dalia Grybauskaite aus Litauen, Andris Berzins aus Lettland und Toomas Hendrik aus Estland. Der Inhalt der Gespräche werde zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben, hieß es. Zuvor hatte Obama bereits mit dem französischen Staatschef Francois Hollande per Telefon Strafmaßnahmen gegen Russland erwogen, wie die französische Präsidentschaftskanzlei mitteilte.

Berlin will Russland zum Einlenken bewegen

Die deutsche Bundesregierung will nach einem Medienbericht einen weiteren Versuch starten, um Russland durch erhöhten Druck in der Ukraine-Krise zum Einlenken zu bewegen. Berlin plane laut "Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung", "eine möglichst breit angelegte internationale Koalition zu mobilisieren", die sich gegen eine Eskalation der Lage stemme. Die deutsche Bundesregierung dementierte indes, dass Kanzlerin Angela Merkel, ihre Teilnahme am nächsten G-8-Gipfeltreffen im russischen Sotschi unter Vorbehalt gestellt habe. Nach einem Bericht des Nachrichtenmagazins "Der Spiegel" will die Kanzlerin nicht an dem für Juni anberaumten Treffen teilnehmen, sollte es am 16. März zu dem Krim-Referendum kommen. Laut einem Sprecher der Bundesregierung sei diesbezüglich aber noch keine Entscheidungen gefallen.

Prorussische Einheiten kontrollieren seit einer Woche die mehrheitlich von Russen bewohnte Krim. Moskau bestreitet jedoch, Soldaten außerhalb vereinbarter Gebiete einzusetzen. Bewaffnete in Uniformen ohne Hoheitsabzeichen seien "Selbstverteidigungskräfte", die nicht unter dem Kommando des Kreml stünden. Nach einem unbestätigten Zeitungsbericht haben prorussische Kräfte damit begonnen, den Übergang zur Halbinsel zu verminen.

Warnschüsse auf der Krim gegen OSCE

Die Beauftragte der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) für Medienfreiheit, Dunja Mijatovic, verurteilte am Samstag die Schließung ukrainischer TV-Sender, das Aufschalten russischer Sender sowie Angriffe auf Medienleute auf der Halbinsel Krim. Mijatovic sprach am Samstag in einer Medienmitteilung von "extremer Zensur". Unterdessen evakuierte und schloss Polen sein Generalkonsulat in Sewastopol vorübergehend. Grund seien "die von den bewaffneten russischen Kräften ausgelösten Spannungen", schrieb Außenminister Radoslaw Sikorski im Onlinekurzbotschaftendienst Twitter.

Mit Warnschüssen verwehrten prorussische Uniformierte auf der Krim OSZE-Militärbeobachtern erneut den Zugang zur Schwarzmeer-Halbinsel. Die bewaffneten Männer hätten am Samstag laut unterschiedlichen Agenturberichten mit zwei oder drei Salven die Weiterfahrt des Busses mit den Experten der OSZE verhindert, hieß es aus diplomatischen Kreisen in Wien. Die OSZE-Experten sollen die militärischen Aktivitäten Russlands auf der Krim beobachten. Die OSZE-Mission ist bis zum kommenden Mittwoch befristet.

USA und EU werten die Ankündigung Moskaus, die Krim in die Russische Föderation einzugliedern, als weiteren Schritt der Eskalation. Die über Jahrhunderte russische Halbinsel gehört völkerrechtlich zur Ukraine, die das Vorgehen Moskaus für einen Bruch internationalen Rechts hält. Die ukrainische Regierung bekräftige am Samstag mit Nachdruck ihren Gebietsanspruch auf die Halbinsel. "Die Krim war, ist und bleibt ukrainisch", sagte Außenminister Andrej Deschtschiza in Kiew.

mehr aus Aktuelle Meldungen

Landbauer mit 98,67 Prozent erneut zum Chef der FPÖ NÖ gewählt

Stichwort Pride Parade in Bad Ischl: Wichtig oder überflüssig?

EURO 2024: Die Fußball-Europameisterschaft im Liveblog

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

142  Kommentare
142  Kommentare
Die Kommentarfunktion steht von 22 bis 6 Uhr nicht zur Verfügung.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
barzahler (7.595 Kommentare)
am 11.03.2014 09:20

soll endlich seine Klappe halten und Guantanamo lösen.

lädt ...
melden
( Kommentare)
am 09.03.2014 21:20

putin lacht...

lädt ...
melden
( Kommentare)
am 09.03.2014 20:45

Mit dieser bettenwechselnden Witzfigur will man Russland drohen?

lädt ...
melden
Zaungast_17 (26.462 Kommentare)
am 09.03.2014 21:53

also wieviel Gewicht sollte dies haben!

lädt ...
melden
( Kommentare)
am 10.03.2014 10:38

Letzte Wirtschaftsnachrichten:
"Die französische Industrie ist mit einem weiteren Rückschlag ins neue Jahr gestartet. Die Produktion fiel zum Vormonat um 0,2 Prozent, wie das nationale Statistikamt Insee am Montag in Paris mitteilte."
Vielleicht sollte er sich der sinkende Holländer um seine 'Grande Nation' kümmern statt um das Putschisten-Fördern.

lädt ...
melden
( Kommentare)
am 09.03.2014 20:42

...die sind uns Österreichern bereits bekannt. Die EU tut sich mit demokratischen Entscheidungen, insbesondere mit Regierungen schwer, die nicht ihrem Ideal entsprechen.
Wir sollten uns mit Russland solidarisieren!

lädt ...
melden
( Kommentare)
am 09.03.2014 20:46

sie schicken uns kein gas mehr, und wir ihnen keine mozartkugeln. mal sehen, wer am längeren ast sitzt.

lädt ...
melden
FranzausWels (2.700 Kommentare)
am 09.03.2014 11:10

der Welt, aber bitte doch nur dann, wenn es im Interesse der Amerikaner ist.
Diese entscheiden, was demokratiepolitisch KORREKT und diktatorisch inkorrekt ist!!
Und für alle hat zu gelten: Der Ami hat immer recht, und wer das anders sieht, kann ja Guantanamo besuchen. Nichts anderes als ein US- Umerziehungslager- darum wird es Osama bin Barak NIE schließen

lädt ...
melden
( Kommentare)
am 09.03.2014 10:42

Ukraine: Wiktor Janukowitsch wollte im Dezember des Vorjahres ein Assoziierungsabkommen mit der EU unterzeichnen. Im letzten Momment hat Putin dieses gekippt.
Die Krise hat begonnen und sich immer weiter ausgebreitet.

lädt ...
melden
rotkraut (4.046 Kommentare)
am 09.03.2014 10:33

http://www.tagesschau.de/ausland/usa-ukraine100.html

lädt ...
melden
tja (4.605 Kommentare)
am 09.03.2014 10:24

ich frag' mich, ob ihr nur lächerlich seid oder bemitleidenswert und worauf das größere Gewicht zu legen ist?

Die von Euch als Suderanten abgetanenen Poster haben hier links angeboten in Hülle und Fülle, über Verbindungen der amerikanischen Geheimdienste zu Swoboda was Gelder und Beratertätigkeiten angeht.

Ihr beiden seid niemals darauf eingegangen, die Dokus aus dem Internet zu entkräften wartet die Postergemeinde noch immer und daran wird sich auch nichts ändern - Ihr habt keine Argumente, könnt nichts entkräften! IT-IS kennt mich nicht, muß mir frei nach Anton Kuh "warum sich sachlich auseindersetzen, wenn's auch persönlich geht?" Haß unterstellen.

In meinem Bücherschran stehen zum Teil vom Lesen schiefrückig Bücher von Mark Twain über Faulkner, Steinbeck bis Auster, Roth und Updike!
Soviel zu meiner Engstirnigkeit, deshalb: Stänkert weiter, Ihr Volltrottel, denn zu mehr seid Ihr nicht fähig - das weiß ich, und ich denke viele ander Poster hier auch!

lädt ...
melden
( Kommentare)
am 09.03.2014 10:30

weil sie auch längst spüren, dass die Dinge völlig entgleiten, aber diese Ignorierer leben ja (noch) auf einem Butterbrot zwinkern

"Wer nicht mehr kritisiert, lebt doch längst in einem Gottesstaat!"
(Dieses Zitat stammt übrigens von einem US-Regisseur)

lädt ...
melden
tja (4.605 Kommentare)
am 09.03.2014 10:44

eigentlich bin ich damit ganz nett entgleist - aber wie mich die Beiden etwas weiter unten im Duo angegangen sind, dacht' ich mir, daß ich mich denen gegenüber auch einmal verständlich machen müßte

lädt ...
melden
Zaungast_17 (26.462 Kommentare)
am 09.03.2014 11:00

-

lädt ...
melden
tja (4.605 Kommentare)
am 09.03.2014 11:07

Du hast Humor- deshalb: eine Übereinstimmung! zwinkern

lädt ...
melden
Zaungast_17 (26.462 Kommentare)
am 09.03.2014 11:10

es erinnert mich ein bissl an die Stier- und Bullenkämpfe grinsen

wünsch dir einen schönen Sonntag, lg

lädt ...
melden
tja (4.605 Kommentare)
am 09.03.2014 11:35

Aber wie siehst Du die Rollenverteilung? zwinkern

lädt ...
melden
Zaungast_17 (26.462 Kommentare)
am 09.03.2014 12:16

wenn du meine Einstellung gelesen hast, ist der "Amerikaner" in seinem Tun kein Heiliger, das war er auch noch nie.

mit bester Gefolgschaft: Briten und EU-Handlanger

die zivile Bevölkerung ist immer und überall die leidtragende von Konflikten ... die gewöhnlichen Leute wie wir

fällt die Ukraine (nicht nur die Krim) wieder Russland zu, gibts bei uns eine Menge Pleiten ... das wird ein wirtschaftliches Desastrer für Österreich und auch andere Teile EUropas und genau darum gehts nebst den Nato-Interessen.

...manche wollens halt anders sehen

lädt ...
melden
tja (4.605 Kommentare)
am 09.03.2014 12:56

Ich möchte von hinten beginnen, weil ich auch zu denen gehöre, die es etwas anders sehen. Ich kann mit Deiner Meinung gut leben und hoffe, daß uns der Unterschied nicht zu Feinden macht!!!

Der Fall der Krim ist Tatsache - und das dürfte es, der Meinung maßgeblicherer Leute als ich es bin, auch alles gewesen sein!

Für Deine wirtschaftlichen Befürchtungen gibt es überhaupt keine Anhaltspunkte. Sollte die Ukraine Teil Russlands werden WAS NICHT KOMMT!, kontrolliert Moskau die Pipelines, umgehrt, wenn Russland den ukrainischen Anteil aussetzt, könnte die UA auf ihrem Staatsgebiet die Pipelines anzapfen!

Für Pleiten bei uns fehlt mir jedes Vorstellungsvermögen - was für Informationen hast Du die Dich das befürchten lassen?

lädt ...
melden
tja (4.605 Kommentare)
am 09.03.2014 13:03

Meine Frage, wie Du die Rollenverteilung siehst hat sich nicht auf den UA/Krimkonflikt bezogen, sondern auf den Text

"von · 09.03.2014 11:10 Uhr
hallo tja,

es erinnert mich ein bissl an die Stier- und Bullenkämpfe"

und sollte als Scherz zu Dir rüberkommen!

lädt ...
melden
Zaungast_17 (26.462 Kommentare)
am 09.03.2014 14:03

zwinkern

lädt ...
melden
Zaungast_17 (26.462 Kommentare)
am 09.03.2014 14:06

auf Krieg/Bürgerkrieg siehe Libyen. Firmen und Banken haben in der Urkraine viel investiert, was sich dann nicht rechnen kann und/oder uneinbringlich ist, so wie div. Staatsanleihen anderer - jetzt mal ganz pauschal.

andere Meinung macht noch lange keine Feinde, wie überall machts erst der Umgang damit!

lädt ...
melden
Zaungast_17 (26.462 Kommentare)
am 09.03.2014 14:09

bietet eine gewisse Stabilität, wenn dies von deren Seite auch gewünscht wird....

lädt ...
melden
jamei (25.537 Kommentare)
am 09.03.2014 11:10

RECHT HAST DU!....manche brauchen einen "netten kleinen Konter"
und Deiner wahr absolut human - "fast zu menschlich" zwinkern

lass Dich nicht ärgern.....

mfg

lädt ...
melden
tja (4.605 Kommentare)
am 09.03.2014 11:33

Mach Dir um mich keine Sorgen, diese beid Bildungslücken können mich nicht ärgern!

Kaum, daß ich meinen Text absendet hab' hab' ich mich über mich geärgert, darüber, daß ich dem Impuls nachgegeben hab' und mich mit den Beiden auf eine Stufe gestellt hab!

Mit freundlichen Grüßen

lädt ...
melden
jamei (25.537 Kommentare)
am 09.03.2014 11:49

Denn auch ein lebenserfahrener und gebildeter Mensch ist vor Emotionen nicht gefeit. grinsen

Schönen Sonntag noch...

lädt ...
melden
( Kommentare)
am 09.03.2014 14:09

Ich bewundere deine Geduld mein Freund! Aber so ergeht es mit jedem der den zwei nicht zum Gesicht steht! Man wird mit Hasserfülltem Mensch oder gar schlimmeren verunglimpft! Mein Tipp gar nicht erst Anposten!
Schönen Sonntag noch
glg
Aslan! grinsen

lädt ...
melden
Zaungast_17 (26.462 Kommentare)
am 09.03.2014 14:45

ist immer leicht, gell!

lädt ...
melden
IT-IS (1.535 Kommentare)
am 09.03.2014 14:33

wie recht du hast, mit der Zeitverschiebung melden wir uns natuerlich meistens Nachmittags oder Abends bei Euch...das war wohl nicht schwer zu erraten.
Ja, stimme dir auch zu das ich dich persoenlich NICHT kenne, aber das brauch ich nicht um mir ein gewisses Bild von dir zu schaffen. Wie du vielleicht weist kann man auch uber Internet die Persoenlichkeit von gewisse Poster spueren und erahnen. So nicht nur Ich, bestimmt auch viele andere Poster koennen mit etwas Gefuehl anderer Poster einreihen.

Wegen Suderaten und US Beschimpfungen... musst du doch zugeben, das dies hier in diesem Forum sehr gang und gebe ist, und ich sehe da beriets seit Jahren, Beschimpfungen gegen Politiker, der US und US Buerger,... auch von deiner Seite.

So wie ist hier die sogenannte Bildung, wenn du shon hervorhebst welche Buecher du liest. Die muss nicht umbedingt heissen das man gebildet ist - wie man sich als Mensch zu Mensch verhalten sollte.
Teil 2 folgt.

lädt ...
melden
IT-IS (1.535 Kommentare)
am 09.03.2014 14:47

Zu Beschimpfungen....
Ich kann mit Gewissheit sagen das ich NIE ueber Europa oder Oester. Schimpfwoerter ausgeteilt habe.
So eure chronischen Schipfereien koennen schon einem auf die Nerven gehen...so welche Reaktionen kannst du dir erwarten, wenn eine Gruppe von Menschen immer beschimpft wird.

Engstirnigkeit...ja, ich dies vielmals sehen, ich denke du liebst zu argumentieren und das dich jemand anderswertig ueberzeugt, oder sind deine gewuenschten Argumente nur Sinn um dein eigenes Ego zu befriedigen damit du sagen kannst oh, mein "Gegner" kann keine Argumente bringen um mich zu ueberzeugen.

Wenn ich mit jemand eine Gedanken austausche bin ich nicht aus meinen Gedankengang aufzuzwingen oder zu UEBERZEUGEN. Jeder kann es nehmen oder ignorieren..das ist eine freie Wahl.

Auch wenn ich sehe das ein Person nur Beschimpfungen und negative Einstellungen hat ist es NICHT WERT mein Zeit und Energie zu verschwenden.
It Is wie es ist.

lädt ...
melden
IT-IS (1.535 Kommentare)
am 09.03.2014 18:23

Ich gebe dir gerne meien Erklaerung dazu
Kaffeesatzleserei!… hier sind wir bereits in zwei unterschiedliche Welten. Ich glaube an Gefuehle und das es auch ein “ANDERE “ Energie gibt wie sich Menschen zueinander sich verhalten und das man Menschen “spueren” kann … auch an Internet kann man Wut, Hass, Scheinheiligkeit etc und natuerlich auch Zuneigung, Feinfuehligkeit usw. spueren.

Ich glaube ich liege nicht ganz falsch das du “BEWEISE” brauchts, und das du sehen und angreifen must um eine Sache zu akzeptieren.

Dein Zidat:….Der Gewinn besteht für mich darin, daß ich überrascht feststellen muß daß man anderswo vor ganz ähnlichen Problemen stehen kann,

Ganz richtig bin ich auch der Meinung, Im Gunde genommen wir ALLE egal welche Rasse und Herkunft
haben so ziemlich die selben Wuensche und Beduerfnisse. So darum frage ich mich warum muss dann auf Menschen die von andere Lander oder Hintergrund gezielte Beschimpfungen aussprechen und zu “Dummkoepfe” erklaeren.

lädt ...
melden
IT-IS (1.535 Kommentare)
am 09.03.2014 18:27

So ich denke waere es nicht erstrebenswert das US und EU Posters ohne Bechimpfungen ueber ein Problem diskutieren koennten, aber nach deiner Ausserung sind Beschimpfungen OK
Und ja ich sehe auch das du uber die US eine sehr negative Einstellung hast, Ich weis auch bei mir selber
das in der US gewisse Dinge sind die nicht akzeptierbar sind, aber ich sehe die POSITIVE Seite der US und es ist fuer mich eines der besten Laender zu leben, ich habe zum Grossteil nur positive Erfahrungen, und wie schon oben
angedeudet …wir AllE haben die selben seelische, menschlichen Beduerfnisse !!!

Ja auch ich will kein genverändertes Essen auf meinem Tisch und sowohl ein Grossteil der Amerikaner oder andere Nationen nicht.
So was kann man hier als Einzelperson tun, ich fuer meinen Teil bin beim Einkauf sehr waehlerisch.
Ich glaube du und ich koennen hier nicht viel dagegen tun, dazu sind andere Menschen zustaendig und hoffen wir das diese das richtige unternehmen. Oder....

lädt ...
melden
IT-IS (1.535 Kommentare)
am 09.03.2014 18:33

Ich bin der Meinung das jeder einzelne auf dieser Erde ein Aufgabe in seinem Leben hat die er nachgehen sollte. Sie um nun Beschimpfungen gegen diese Konzern los zulassen bringt mir nichts ist nur vorlorene Zeit und Energie die ich anderswo nuetzlicher einsetzen kann.
idt die Gentechnik der einzige Weg in der Zukunft im die Welt zu ernaehren?

Und schau mal - gibt es nicht auch in Europa mehr als genung Themen und politsche Machenschaften die man attaktieren koennte, es scheint ueberall auf der Welt ist es moeglich.
Ich denke wenn man andauert kritisiert und zum Suderanten wird ist man mit seinem EIGENEN Leben NICHT zufrieden.

Engstirnigkeit… ueberzeugen???? Die sogenannte “Unterstellung” ist mehr als Frage gedacht sowohl ja auch eine Feststellung das es doch immer einige Poster gibt die hier gerne ihre “Kraefte” messen wollen.
So ich hoffe das fuehrt etwas zu einem Verstaendnis von beiden Seiten.

lädt ...
melden
tja (4.605 Kommentare)
am 09.03.2014 20:57

Ich hab' Ihre Antwort gelesen, IT-IS, ich hab' sie zweimal gelesen und gedacht, schau an, schau an, du mußt, hab' ich zu mir gesagt, ich bin nämlich per "Du" mit mir, müssen Sie wissen, "Du mußt Deinen IT-IS nur mal ordentlich vors Schienbein treten und schon kommt ein Mensch heraus!

Spaß beiseite. Was Sie betrifft, IT-IS, nehm ich den Volltrottel zurück und damit sollte es fürs erste, für den Augenblick gut sein! Einverstanden?

lädt ...
melden
IT-IS (1.535 Kommentare)
am 09.03.2014 21:49

einverstanden grinsen

lädt ...
melden
IT-IS (1.535 Kommentare)
am 09.03.2014 18:38

ist die Gentechnik der einzige Weg in der Zukunft im die Welt zu ernaehren.

sollte eigentlich hier folgen grinsen

lädt ...
melden
Zaungast_17 (26.462 Kommentare)
am 09.03.2014 18:58

mit dem massiven Einsatz von Round Up im Pflanzenbau und gentechnisch veränderte Tier

können und werden auch der Untergang der "zivilisierten" Völker sein ... diejenigen, die in den Anbaugebieten wie in Südamerika davon betroffen sind, ebenfalls

lieber IT-IS, alles sollte man nicht glauben und 1:1 übernehmen!

lädt ...
melden
IT-IS (1.535 Kommentare)
am 09.03.2014 19:24

vielleicht wird Gentechnik die Menschheit zerstoeren vielleicht auch nicht. Ich kann hier darueber kein Urteil sprechen.
Und ganz ehrlich moechte ich mir meinen Kopf zerbrechen ueber WAS SEIN KOENNTE , da wuerde man nie zu einem Ende kommen.

lädt ...
melden
Zaungast_17 (26.462 Kommentare)
am 09.03.2014 19:30

wenn nicht die gentechnisch veränderten Lebensmittel, dann das dazugeprühte Gift!
Der menschliche Organismus verkraftet das auf Dauer nicht!

...um unserer Nachfahren zuliebe, sollten wir doch darüber nachdenken ...unserer Gesundheit zuliebe ebenso!

lädt ...
melden
IT-IS (1.535 Kommentare)
am 09.03.2014 20:20

hast schon recht, es gibt leider viel zu viele Gifte auf der Welt die unser Leben gefaehrden, es gibt unzaehle Gruende wo wir Menschen zugrunde gehen koennten.
Wuerde ich das tagtaeglich mir vor Augen halten wuerde das sehr depremierend sein und das Leben nicht mehr lebenswert wert.

Klingt vielleicht Harsch - aber besser ist es das ich mich auf mein Leben konzentriere und versuche, als gut als moeglich das Leben zu geniesen.
Und ja um an unsere Nachkommen zu denken...wuerde ich mir eher wuenschen das ENDLICH mal die Voelker lernen miteinander auszukommen... OHNE Kriege.
Auch denke ich die Zunkunft wird ganz anders ausfallen was wir momentan mit unseren Gedanken erfassen koennen. Der Mensch hat IMMER gelernt mit Situation erfolgreich umzugehen, Generationen nach uns werden mehr ausgestattet sein mit diesen Situationen umzugehen als wir uns je vorstellen koennen.

lädt ...
melden
Zaungast_17 (26.462 Kommentare)
am 09.03.2014 20:29

....Der Mensch hat IMMER gelernt mit Situation erfolgreich umzugehen...

wenn die Lebensgrundlage Essen nicht vergiftet ist, gelingts wahrscheinlich auch!

- mit dem, was uns die Konzerne aufs Aug drücken mit Sicherheit nicht!

lädt ...
melden
barzahler (7.595 Kommentare)
am 11.03.2014 09:25

wird notwendig, um die Drohnen (jene von Amazon & Co.) zu füttern und ach ja auch den Konsum aufrecht zu erhalten. Denn Menschen gibt es dann bald nicht mehr.

lädt ...
melden
tja (4.605 Kommentare)
am 09.03.2014 17:03

Der erste Absatz ist vom ersten Satz abgesehen, Kaffeesatzleserei! Es ist mutig aus einem Text auf einen Menschen annähernd zutreffende Schlüsse ziehen zu wollen. Man muß nahe am Text interpretieren, was wird wie gesagt, wie tief, ausführlich sind die Aussagen formuliert; mit spüren und erahnen wird man keinem Verfasser gerecht! Ich achte gerne darauf, ob ein Text Tretminen enthält oder meine umgeht!

Der zweite Absatz ist das allseits bekannte Lamento über die Beschimpfungen, die viele Ihrer Texte enthalten, IT-IS.

Zum dritten Absatz: Wenn man lesen kann, und Ernst zu nehmende Autoren eines Landes liest, vermitteln diese dem Leser etwas. Der Gewinn besteht für mich darin, daß ich überrascht feststellen muß, daß man anderswo vor ganz ähnlichen Problemen stehen kann, daß wir uns gar nicht so sehr von einander unterscheiden, nur die Problemlösungen können ungewöhnlich sein.

lädt ...
melden
cicero (6.590 Kommentare)
am 09.03.2014 10:11

Wer ist denn nun der Schwächere von den beiden Schwachonis ?
Zar Putin wird sich totlachen, bei einem Gläschen im Österreich-Haus in Sotchi.

Soll ich nun zuerst Atomraketen auf Kuba installieren,
und damit auch gleichzeitig Guantanamo endlich befreien ?
(Der Obama verspricht die Beseitgung der Menschenrechtsverletzung dort schon über 5 Jahre).

Oder doch vorher ein Drohnenangriff auf Manhattan, New York,
dort wo die Bankmafia der Wall Street haust,
die nachweislich ganze Staaten ruiniert und damit endloses menschliches Elend heraufbeschwört ?

Wenn die USA Drohenangriffe auf Pakistan durchführen,
mit vielen Toten unter der Zivilbevölkerung,
dann ist es natürlich keine Verletzung der Souveränität eines Staates, nicht wahr ?

Was nun, lieber Unglücklicher Hollande ?
Er muss ja erst einmal seinen Kampf gegen die 3 Frauen gewinnen,
jede der 3 Mädels ist aber stärker als er.

Kein französischer Präsident hat die "Grande Nation" so abgewirtschaftet wie er.

USA & EU Mafia:
GO HOME !

lädt ...
melden
cicero (6.590 Kommentare)
am 09.03.2014 10:54

Fallweise mache ich einen Kurzbesuch ...

Ich selbst bin nun intensiv in facebook unterwegs,
offiziell mit Foto & Namen - so wie es sich gehört.

Thema:
Politische Meinungsbildung.
Freiheit der Bürger, Eigenverantwortung und Nachhaltigkeit ist die Devise.

Die rot/schwarze Proporzmafia ist im letzten 1/2 Jahr von 50,8 auf ca. 43 % abgestürzt,
so wie ich es mit dem "Weissen Reiter" prophezeit habe.
(Ich habe auch die Schuldenkrise vor der Wahl heftig kritisiert !)

Es geht aber noch tiefer, für Faygmann & Schwindelegger !

Ich bin interessiert an einer fairen Politik für die Bürger.
Wirtschaftlich stark, sozial, umweltbewußt, heimatverbunden, aber nicht extremistisch (weder links noch rechts) und mit starker Bürgerbeteiligung.

Ich glaube fest daran,
dass in Zeiten wie diesen meine Saat aufgeht. grinsen

lädt ...
melden
tja (4.605 Kommentare)
am 09.03.2014 11:15

Da glaub' ich genau wie Du auch dran, aber vielleicht kannst Du mir auf

lieberlinzer@t-online.de

mehr schreiben! Als Unterstützer immer gern bereit!

lädt ...
melden
zweitaccount (4.217 Kommentare)
am 09.03.2014 08:42

Recherchieren ist Aufgabe von Medien!

Blödsinn schreiben fällt möglicherweise unter Pressefreiheit

Dennoch möchte ich darauf hinweisen, dass die Krim über Jahrhunderte Teil des Osmanischen Reiches war.

Die russische Epoche auf der Krim dauerte insgesamt keine zweihundert Jahre, und war erschüttert von mehreren Wellen der Vertreibung der einheimischen Bevölkerung.

Auffällig ist, dass bei Artikeln mit eindeutig falschen Informationen zumeist der Autor nicht angegeben wird, oder einfach Agenturmeldungen abgedrucht werden.

lädt ...
melden
rotkraut (4.046 Kommentare)
am 09.03.2014 09:59

nur manipulieren, dass ist doch auch die Aufgabe der "Unabhängigen freien Presse".

lädt ...
melden
barzahler (7.595 Kommentare)
am 11.03.2014 18:16

weil abschreiben so schwer ist

lädt ...
melden
lester (11.497 Kommentare)
am 09.03.2014 08:31

Édouard Daladier und Neville Chamberlain waren im Gegensatz zu Obama, Hollande und Merkel in München entschlossene und entscheidungsstarke Politiker. Diese drei obgenannten Kasperln lassen sich von Putin richtiggehend vorführen und auf der Nase herumtanzen.

lädt ...
melden
Weitere Kommentare ansehen
Aktuelle Meldungen