Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Theater-Hausruck-Stück begeistert Islamischen Kulturverein und FPÖ

Von apa/nachrichten.at, 09. Juni 2010, 10:46 Uhr
„A Hetz“: Das Risiko, damit zu scheitern, ist mehr Reiz als Angst
Chris Müller und Georg Schmiedleitner Bild: OÖN/R. Müller

ATTNANG/PUCHHEIM. Für Uraufführung von “ AT - ein Kapitalismus-Kirtag und -Kehraus in bunten Bildern“ am 24. Juli laufen die Vorbereitungen in der Eisenbahnergemeinde auf Hochtouren. Und sowohl Islamischer Kulturverein als auch die örtliche FPÖ sind begeisert, sagt Intendant Chris Müller.

Nach Monaten der Vorbereitung wird “ AT“ in einen einzigen Spieltermin münden: Am Samstag, 24. Juli, lädt das Theater ab 20 Uhr in die Werkshallen der ehemaligen Polstermöbelfabrik Hasag, die im Vorjahr pleite ging. Intendant Müller und Regisseur Georg Schmiedleitner wollen dort „verschiedene Protagonisten des finanzkapitalistischen Welttheaters im Rahmen eines illusionistischen Kirtags, der letzten großen Sause vor dem Crash, aufmarschieren“ lassen. Sozialpsychologin Marie Jahoda, Sisyphos, Karl Marx und Rudi Dutschke sind genauso Teil der Inszenierung wie Kamele und ein Kebabstand.

Wie schon in den vergangenen Jahren konnten die Hausrucker auch heuer prominente Beteiligte aus den verschiedensten Metiers gewinnen:
So sind u.a. Deutschlands Kult-Horror-Regisseur Jörg Buttgereit („Nekromantik“), der Wiener Autor und Regisseur Robert Misik, Christian Felber von Attac Österreich und die deutsche Schauspielerin Sandra Steffl und ihre New-Burlesque-Showtanz-Gruppe The Teaserettes mit von der Partie. „Die Interessenten werden beinahe täglich mehr“, so Müller, der noch auf der Suche nach Laien, Statisten und helfenden Händen für sein „radikales Volkstheater“ ist.

„Jeder kann seine Stimme erheben“, kündigte der Intendant für den Aufführungstag eine Prozession vom Rathausplatz zur Hasag-Fabrik an. Bei großem Interesse soll “ AT“ auch am darauffolgenden Sonntag gespielt werden, dann ist aber Schluss. Müller: „Es bleibt hundertprozentig bei dem einen Wochenende.“ Die Produktion ist jedoch gleichzeitig Auftakt für eine ganzjährige theatrale Forschungsarbeit, die 2011 ins ebenfalls in Attnang-Puchheim stattfindende Festival der Regionen münden soll.

Mehr Infos zum Theater Hausruck finden Sie hier.

mehr aus Aktuelle Meldungen

1.000 Euro Belohnung für Hinweise zu Trafikräuber in Altheim

Lkw verlor tausende Weißbierflaschen: "Zu wenig gesichert"

Toter Bub (3) in Kufstein: Untersuchungshaft über Eltern verhängt

Benko schweigt: Anträge auf Beugestrafen

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare
0  Kommentare
Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare geschrieben.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Aktuelle Meldungen