Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Tauchunfall: Probleme nach Aufstiegsübung

Von nachrichten.at/apa, 20. Mai 2013, 13:25 Uhr
Rettungshubschrauber
Symbolbild Bild: GEPA pictures

STEINBACH a. ATTERSEE. Nach einem Aufstieg aus 20 Metern klagte ein Tauchschüler über Atemprobleme. Er wird in der Druckkammer des Klinikum Traunstein behandelt.

Ein 48-jähriger Tauchlehrer aus dem Bezirk Mödling (NÖ) unternahm am Montag gegen 9:30 Uhr mit zwei Tauchschülern beim Tauchplatz "Föttinger" in Steinbach am Attersee einen Tauchgang im Attersee. Bei Aufstiegsübungen übten die Taucher, ein 50-Jähriger aus dem Bezirk Wien-Umgebung und eine 39-Jährige aus dem Bezirk Mödling, das Auftauchen aus einer Tiefe von ca. 20 Meter. Nachdem der 50-Jährige einen Sicherheitsstopp in fünf Meter Tiefe vorgenommen hatte, tauchte er zur Wasseroberfläche auf. Da er über Atemprobleme klagte, verständigten die Mitglieder der Tauchgruppe sofort die Rettung. Der Niederösterreicher wurde mit dem Rettungshubschrauber "C6" in die Druckkammer des Klinikum Traunstein geflogen.

 

mehr aus Aktuelle Meldungen

Bleischürzen bei Röntgen haben ausgedient

Ludwig mit 92,63 Prozent als Wiener SP-Chef bestätigt

Lkw stürzte in die Gusen: Lenker (33) überstand spektakulären Unfall leicht verletzt

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare
0  Kommentare
Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare geschrieben.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Aktuelle Meldungen