Lade Inhalte...

Aktuelle Meldungen

Leiche eines vermissten Tauchers aus Attersee geborgen

Von apa/nachrichten.at   14. Juni 2009 10:36 Uhr

UNTERACH/Attersee. Der Seit Ende Mai vermisste polnische Taucher wurde in der Nacht auf den heutigen Sonntag geborgen. Feuerwehrtaucher holten den Leichnam an Land.

Seit 24. Mai wurde im Attersse beim Tauchplatz "Schwarze Brücke" ein polnischen Taucher vermisst. Vergangenen Donnerstag fanden den Leichnam die Suchmannschaften der Feuerwehrtaucher mit einer Suchkamera in einer Tiefe von rund 110 Meter. In der Nacht von Samstag auf Sonntag konnte dieser dann von der Feuerwehr geborgen und an Land gebracht werden.

Der 39-Jährige war am 24. Mai gemeinsam mit vier Kollegen im Bereich der sogenannten Schwarzen Brücke tauchen gegangen und nicht mehr zurückgekehrt.

Die Schwarze Brücke ist gerade aufgrund des stark abfallenden Ufers und der Tiefe bei Hobbytauchern sehr beliebt. Wegen seines Schwierigkeitsgrades war der Bereich schon öfters Schauplatz tödlicher Unfälle, in den vergangenen elf Jahren kamen dort rund 20 Menschen ums Leben. Ein Mahnmal wurde aufgestellt und bereits ein Tauchverbot in Erwägung gezogen.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less