Lade Inhalte...

Aktuelle Meldungen

Kammersänger Bernd Weikl feiert 70. Geburtstag

Von nachrichten.at/apa   23. Juli 2012 12:29 Uhr

Kammersänger Bernd Weikl
Kammersänger Bernd Weikl

WIEN. Mit Bernd Weikl feiert am Sonntag (29. Juli) einer der markantesten und vielseitigsten Baritone der Opernwelt seinen 70. Geburtstag.

Der Wiener Kammersänger, seit 1998 Ehrenmitglied der Wiener Staatsoper, hat mit einem breiten Repertoire von Mozart und Verdi über die Operette bis hin zur Moderne Weltkarriere gemacht und als Hans Sachs in Wagners "Meistersingern" Geschichte geschrieben. Nicht zuletzt ist der Künstler mittlerweile als Autor hoch aktiv.

Der gebürtige Wiener studierte zunächst Volkswirtschaft, dann Gesang in Mainz und an der Musikhochschule Hannover, wo er 1968 am dortigen Opernhaus debütierte. In Wien gab er seinen Einstand 1971 an der Volksoper. Er sang in der Bundeshauptstadt anschließend auch an der Staatsoper, wo er 1972 als Barbier von Sevilla debütierte. Es folgten Auftritte in Hamburg, im Royal Opera House London, der Staatsoper München und der Metropolitan Opera in New York. Und nicht zuletzt begann ab 1972 die Liaison mit den Bayreuther Festspielen, wo Weikl in über 250 Vorstellungen zu sehen war.

Das Repertoire des Sängers umfasst rund 120 Partien in fünf Sprachen. Weikl ist Österreichischer, Bayerischer und Hamburger Kammersänger und promovierte 1993 in Vilnius über "Die Übertragbarkeit des Marketing-Modells auf die Unternehmenspolitik freischaffender Künstler" in Wirtschaftswissenschaft. 1988 wurde ihm der Titel "Professor" verliehen, 1998 das Ehrendoktorat in Musikwissenschaft. Im gleichen Jahr erhielt Weikl im Anschluss an seine 399. Vorstellung im Haus am Ring die Ehrenmitgliedschaft der Wiener Staatsoper. Im Ort seiner Kindheit, dem bayerischen Bodenmais am Arber, ist Weikl überdies mit einer Bronzebüste vor dem Rathaus und einer kleinen Dauerausstellung mit Memorabilia verewigt.

2002 war der Künstler als möglicher Nachfolger von Dominique Mentha als Direktor der Volksoper Wien im Gespräch. "Ich habe andere Interessen", winkte er damals ab. Der Sänger, der seit langem in Hamburg wohnt, hat andere Betätigungsfelder gefunden: Als Regisseur inszenierte er u.a. am Tokioter New National Theatre "Die Meistersinger von Nürnberg" (2005) sowie Offenbachs "Orpheus in der Unterwelt" an der Kölner Oper. Als Autor für Film und Fernsehen und als Buchautor ist Weikl ebenso aktiv wie in vielen sozialen Bereichen. Als Mitglied des "Club of Budapest", der dem "Club of Rome" angeschlossen ist, setzt er sich beispielsweise mit wesentlichen Zukunftsfragen der Menschheit auseinander.

Und nicht zuletzt ist Weikl auch als Autor aktiv. So lautet der Titel seiner 2007 erschienenen Autobiografie "Licht & Schatten. Meine Weltkarriere als Opernsänger. Eine Mutter-Sohn-Beziehung als zweite Handlung", wobei er sich zuletzt mit "Einführung in die Kultur- und Kunstökonomie" wieder der Wirtschaft zuwandte.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less