Spezial

Menü
Facebook Twitter Google+ E-Mail

400 Ehrengäste kamen um nach vier Jahren Bauzeit die Eröffnung der Promenaden Galerien zu feiern. Bild: VOLKER WEIHBOLD

Ein rauschendes Fest für die Promenaden Galerien

LINZ. 400 Gäste feierten die Eröffnung der Promenaden Galerien. OÖN-Herausgeber Cuturi: „Ein Ort des Wohlbefindens“.

25. Juni 2018 - 21:12 Uhr

Ein Haus mit tiefen Wurzeln in voller Blüte

Kurz, aber überaus treffend fasste Altbischof Maximilian Aichern zusammen, wofür das Medienhaus Wimmer, die OÖNachrichten und vor allem die neuen Promenaden Galerien stehen. „Dieses Haus hat tiefe Wurzeln, und jetzt blüht es unglaublich.“

Aichern, der sich selbst verschmitzt als „Uraltbischof“ bezeichnete, erteilte den Galerien gemeinsam mit Andreas Hochmeir, dem evangelischen Pfarrer von Wallern, seinen Segen – vor 400 Gästen, die zu dieser Eröffnungsfeier gekommen waren. Viele von ihnen gratulierten OÖN-Herausgeber und Bauherr Rudolf Andreas Cuturi, nicht nur zu diesem Gebäude, sondern auch zu seinem Mut, so ein gewaltiges Vorhaben in die Tat umzusetzen. „Die Promenaden Galerien fügen sich als architektonisch interessanter Bau in die Stadt ein“, sagte VP-Klubobmann August Wöginger, der für Bundeskanzler Sebastian Kurz nach Linz gekommen war. Landeshauptmann Thomas Stelzer dankte der Herausgeber-Familie, „dass sie als Pulsbeschleuniger auftritt, dieses Vorangehen im Land brauchen wir“.

„Wir tun tatsächlich etwas“

Worauf sich Cuturi einen Seitenhieb nicht verkneifen konnte. „Andere Medien sprechen nur darüber, etwas für Oberösterreich zu tun. Wir tun tatsächlich etwas.“ Etwas sehr Bemerkenswertes, wie der Linzer Bürgermeister Klaus Luger betonte. „Die Galerien sind ein großer Beitrag in unserem Streben, die Linzer Innenstadt fit zu halten. Auf einem sensiblen Bauplatz schaffen sie die Verbindung des Historischen mit dem Modernen.“ Wie sich die Promenaden Galerien an ihrem großen Festtag präsentierten, durfte als Bestätigung dieser Komplimente gesehen werden. Sie erstrahlten in vollem Glanz, bewiesen ihre Vielseitigkeit in Funktionalität und Atmosphäre. All das, was Cuturi und dessen Sohn Paolo, der Projektleiter war, so wichtig ist. „Wir wollten einen Ort des Wohlbefindens schaffen.“

Einen Ort, den der Linzer Maler Lukas Johannes Aigner in seiner ihn auszeichnenden Bildsprache in Szene setzte.

Das Smartphone wächst sich zur Zeitung aus, Digitales wird zu Papier, die Galerien fügen sich zwischen Landhaus und Dom ins Herz der Stadt. Hier sind unsere Wurzeln, hier ist etwas Neues gewachsen.

Erleichterung, Stolz und Hoffnung

Linz. „Natürlich hat es auch dieses viel zitierte Projekt von Zaha Hadid gegeben“, sagte Roland Gnaiger, der jener Jury vorgesessen war, die die Promenaden Galerien als Siegerprojekt auserkoren hatte. Dass die persische Star-Architektin nicht zum Zug kommen würde, sei relativ schnell klar gewesen. Zu überlegen sei das Projekt des Salzburger Architekturbüros Halle 1 von Gerhard Sailer und Heinz Lang gewesen.

Es sei deutlich geworden, dass diese sich eingehend mit dem Ort, an dem gebaut werden sollte, beschäftigt hatten. Es hatte, so Gnaiger, durchaus kontroverse Debatten gegeben. Doch nun, am Tag der Eröffnung, stehe man hier in den Promenaden Galerien und sei darin bestätigt, die richtige Entscheidung getroffen zu haben.
Und so war es auch ein Abend, um vielen Beteiligten Danke zu sagen: sämtlichen Firmen, die so ineinandergreifend gearbeitet hatten, wie es OÖN-Herausgeber Rudolf Andreas Cuturi formulierte. In den vier Jahren sei nicht nur dieser großartige Bau entstanden, es sei auch kein einziger nennenswerter Unfall passiert.

In der Arbeitsgemeinschaft Bau hatten sich Habau, Porr und Swietelsky ideal ergänzt. Zur Eröffnungsfeier kam dann auch der so umsichtige Polier Johann Kirchweger, der mit den Promenaden Galerien seine berufliche Karriere gekrönt und beendet hatte. Er war einer der vielen Helden dieses Abends, die ihre Leistungen mit dem Fest gewürdigt sehen durften. Und mit dem einhelligen Urteil der 400 Gäste.

Das Staunen der Besucher

„Ein Wahnsinn, was ihr hier mitten in Linz aus dem Nichts erschaffen habt“, hörte man immer wieder. „Dieser Bau bereichert Linz enorm.“ Das Staunen, das die Galerien in die Gesichter der Besucher zaubern, war schon bei anderen Veranstaltungen zuvor zu beobachten gewesen. „Man steht hier in der Galerie und betritt das OÖN-Forum, und es ist, als würde man in eine andere Welt eintauchen“, sagte der Maler Lukas Johannes Aigner, der das Bauwerk in einem Bild verewigt hatte. OÖN-Marketingleiterin Elisabeth Eidenberger, die den Abend auch moderierte, und ihr Team hatten das Fest organisiert, Petra und Christian Horn von der Crew for You die Räume in Dekoration und Farbenspiel gekonnt in Szene gesetzt. Bis nach Mitternacht genossen die Gäste die kulinarischen Schmankerl, Biere und fein gemixten Cocktails von Heiner Raschhofers „Glorious Bastards“ und „My Indigo“.

Und wie beschreibt nun Cuturi selbst sein Gefühl, wenn er in den neuen Galerien steht? „Ich fühle Erleichterung, weil die Verantwortung groß war; Stolz, dass das Ganze so gelungen ist; und Hoffnung, etwas geschaffen zu haben, wo sich die Menschen in dieser Stadt wohlfühlen.“ Die detaillierte Entstehungsgeschichte der Promenaden Galerien lesen Sie am Freitag in einer OÖN-Spezialausgabe.

Video: In Linz wurden die Promenaden Galerien feierlich eröffnet. Bei der Eröffnung war viel Prominenz zu Gast.

Zahlenspiele

  • 400 geladene Gäste feierten mit den OÖNachrichten und der Herausgeber-Familie Cuturi die Eröffnung der Promenaden Galerien.
  • 2500 Quadratmeter misst der Newsroom der OÖNachrichten, in dem mehr als 100 Journalisten arbeiten. Das Gelände, auf dem die alte OÖN-Druckerei stand, ehe sie 2003 nach Pasching übersiedelte, ist mehr als 10.000 m² groß.
  • 4 Jahre wurde an den Promenaden Galerien gebaut. Am Montag bestaunte Prominenz aus Politik, Wirtschaft, Sport und Kultur das Ergebnis.
  • 3 Etagen tief führt die OÖN-Garage unterhalb der Promenaden Galerien in das Erdreich. „Ich bin froh, dass wir sie haben“, sagte Bürgermeister Klaus Luger.

Kommentare

„in ORF heute hat eine Reporterin gesagt : so viel schöne Leute ! heee . wos is mit dere passiert ? “ pepone in ORF heute hat eine Reporterin gesagt ...
„noch nie was von schöntrinken gehört ? “ Gugelbua noch nie was von schöntrinken gehört ? :...
„Dieses Posting entspricht nicht unseren AGB und Forums-Richtlinien und wurde daher gesperrt.“ Istehwurst 🤬390 davon werden nie wieder dort hinge...

Haben Sie bereits einen Benutzernamen? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Um sich registrieren zu können müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort, Ihre E-Mail-Adresse und Ihre Handynummer mitteilen.
Gewünschter Benutzername
Gewünschtes Passwort
Wiederholung Passwort
E-Mail
Anrede
  Frau    Herr 
Vorname
Nachname
OÖNcard / Kundennummer (optional)
Handynummer
/

Sicherheitsfrage
Wie viel ist 1 + 1?