Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Bürgermeisterstichwahlen in OÖ: Der Ticker zum Nachlesen

Von Thomas Nigl, Florian Wurzinger, Michael Schäfl und den OÖN-Lokalredakteuren in Linz, Wels, Rohrbach, Freistadt, Perg, Steyr, Braunau, Ried, Gmunden und Vöcklabruck, 10. Oktober 2021, 19:00 Uhr
Freude bei der SPÖ: Klaus Luger wurde mit 73,1% der Stimmen als Linzer Bürgermeister wiedergewählt. Bild: FOTOKERSCHI.AT/ANTONIO BAYER (APA)

LINZ. Klaus Luger (SPÖ) bleibt Bürgermeister von Linz. Die genauen Ergebnisse der Bürgermeisterstichwahl aus Linz und allen anderen 71 oberösterreichischen Gemeinden finden Sie im Liveticker auf nachrichten.at.

Alle Stichwahl-Ergebnisse im Überblick finden Sie hier.

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

67  Kommentare
67  Kommentare
Die Kommentarfunktion steht von 22 bis 6 Uhr nicht zur Verfügung.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Geronimo7 (385 Kommentare)
am 10.10.2021 23:40

Die SPÖ hat heute 14 Bürgermeister dazugewonnen. 17 gehalten und 8 verloren.

lädt ...
melden
numquamretro (1.509 Kommentare)
am 10.10.2021 21:12

Unglaublich wie engstirnig und rückständig die Ischler sind !

lädt ...
melden
( Kommentare)
am 10.10.2021 20:00

Wie einfach ist doch die Wahlanalyse der Forenrechten hier, wenn sie schreiben:
'Glücklich, dass die Damen aus dem Bürgermeisteramt hinausgekickt wurden.' - Hallo heht überhaupt noch bei euch?

lädt ...
melden
betterthantherest (34.892 Kommentare)
am 10.10.2021 20:25

Zählen muss die Leistung.
Und nicht das Geschlecht.

Für Quotenfrauen ist kein Platz im Bürgermeisteramt.

lädt ...
melden
Feinschmeckerhas (908 Kommentare)
am 10.10.2021 19:54

Interessant die Tatsache, dass einige Damen aus dem Bürgermeisteramt hinausgekickt wurden.
Altmünster, Pichl, Freistadt und Buchkirchen z.B. .

lädt ...
melden
klettermaxl (7.001 Kommentare)
am 10.10.2021 20:00

Woanders aber umgekehrt.

lädt ...
melden
gutmensch (16.805 Kommentare)
am 10.10.2021 19:46

Da werden sich einige schwarze Ex-Bürgermeister schön bei Kurz bedanken.

lädt ...
melden
hepra66 (3.858 Kommentare)
am 10.10.2021 19:52

Und bei wem bedanken sich die EX-Bürgermeister von Ansfelden, Traun, Gosau, St. Georgen …? 😂

lädt ...
melden
gent (3.909 Kommentare)
am 10.10.2021 19:55

Ui, ist der schwarzlackierte Gewerkschafter aus St. Georgen gefallen? Wie schön! 😊

lädt ...
melden
klettermaxl (7.001 Kommentare)
am 10.10.2021 20:07

Halb bei sich selbst. Halb beim verdummten Wahlvolk.

lädt ...
melden
Ramses55 (11.126 Kommentare)
am 10.10.2021 20:28

Jetzt geht er in sich der Gutmensch, darum schweigt er dazu.

lädt ...
melden
Soehne (932 Kommentare)
am 10.10.2021 19:29

Die Spö verliert Traun, Ansfelden und weitere Hochburgen im Salzkammergut.
Dort wurden sie für ihre Vorgangsweise abgestraft

Als Realitätsverweigerer feiern Sie sich als Sieger.

lädt ...
melden
Ramses55 (11.126 Kommentare)
am 10.10.2021 19:36

In Traun hat das mit der SPÖ nichts zu tun.
Diese Schlappe darf sich der Herr EX-Bürgermeister ganz alleine auf seine Fahne heften. Das selbe Bild in Freistadt wo die Bürgermeisterin (ÖVP) die Nase so hoch hielt dass Sie die Bürger nicht mehr sah, hier ist die Partei auch zweitrangig gewesen.

lädt ...
melden
klettermaxl (7.001 Kommentare)
am 10.10.2021 20:06

Vaupen-Hannes, der Agent von Hattmannsdorfer und seine "zufälligen" ÖVP-Mandatare wurden in Ischl gestoppt, bzw. ein moralisch höchst minderwertiger Wahlkampf von ÖVP-Seite. Darauf ein Glas - dass die schwarze Hydra samt ihrem vergiftenden Politikverständnis enthauptet wurde!

lädt ...
melden
azways (5.895 Kommentare)
am 10.10.2021 18:56

Hauptproblem:
Nicht wer gewählt ist, schafft an, sondern wer zahlt (lt. Exbundeskanzler Kurz).

Bürgermeisterdirektwahlen sind sowieso eine Farce - ein Bürgermeister ohne Mehrheit im Gemeinderat ist der Prügelknabe der Mehrheitspartei(en).

Unser Wahlrecht ist sowieso auf 3 Parteien ausgerichtet und nicht auf mehr. Und schon gar nicht auf Personen !!!!
Auch da hinken wir der Zeit ca. 50 Jahre hinterher.

lädt ...
melden
ECHOLOT (8.884 Kommentare)
am 10.10.2021 17:50

Dass nicht mal mehr 1/3 ihr Recht!! zu wählen in anspruch nimmt, ist arg!
Doch es zeigt die meinung der leute über die politik von der man sich immer weniger vertreten fühlt!
Doch wenn die Bevölkerung nicht mehr in organisierten partein u interessensgruppen vertreten sind, ist das nur eine "scheinsicherheit" für politiker die glauben narrenfreiheit zu haben u politik zum eigennutz betreiben zu können! Grosser Nichtwähleranteil Ist ein alarmzeichen!

lädt ...
melden
oblio (24.876 Kommentare)
am 10.10.2021 18:05

Ich seh das etwas anders:
schönes Wetter, die anderen werdens schon schaffen,
net schon wieder wählen und zuletzt eine gehörige
Portion Frust.

Früher war es Pflicht, zur Wahl zu gehen.
Jetzt ist alles freiwillig.
Also brauch ma net hingehn!

lädt ...
melden
Ramses55 (11.126 Kommentare)
am 10.10.2021 18:26

Dann sollte man wenigstens den Charakter haben und zur Politik schweigen!
Man hätte es ändern können.

lädt ...
melden
2020Hallo (4.436 Kommentare)
am 10.10.2021 17:24

Einige ehem. Bürgermeister werden net so gut auf kurz zusprechen sein ab heute!
🤣🤣🤣🤣🤣🤣👍👍👍👍👍👍
Nur a Glück dass die Landtagswahlen net erst heute war auch dann wäre möglicherweise etwas anders geworden!

lädt ...
melden
vinzenz2015 (47.026 Kommentare)
am 10.10.2021 18:22

Nein!!
Die Wähler habe schon einen klaren Blick auf die Person der/des Bürgermeisterin und ihre Leistungen.
Da werden Personen gewählt und weniger eine Partei!!!

lädt ...
melden
Ramses55 (11.126 Kommentare)
am 10.10.2021 18:44

Selten Ihrer Meinung, hier haben Sie 100% recht.
Auch ich habe nicht nach Partei gewählt, sondern was tut er für die Gemeinde, und in meinen Fall ist es ein Sozialdemokrat gewesen.

lädt ...
melden
monte1 (258 Kommentare)
am 10.10.2021 17:23

Die Bürgermeisterwahlen in OÖ haben 2 stichhältige Trends gezeigt:
1 Überall dort, wo sich die Kandidaten um das alltägliche Wohl ihrer BürgerInnen gekümmert haben, sind sie als Wahlsieger hervorgegangen (sei es SPÖ, FPÖ oder ÖVP).
2 Die vermutlich kriminellen Aktionen von Kurz haben zu einer suboptimalen Wahlbeteiligung der ÖVP Anhängerschaft geführt, was sich im ungünstigsten Wahlergebnis niederschlägt.
Stelzer, lernen sie auch der jüngsten Geschichte: BürgermeisterInnen, die sich um die Sorgen ihrer Wähler verdient gemacht haben, in den oö Landtag.

lädt ...
melden
allesistmOOEglich (5.646 Kommentare)
am 10.10.2021 17:15

Um die 30 % Wahlbeteiligung in Linz bedeutet krass gesagt: 70 % der Stimmberechtigten sind Dummköpfe. Warum? Weil das geringere Übel für jeden eigenberechtigten Menschen erstrebenswerter als das größere Übel sein muss, und die Auswahlmöglichkeit besteht.

Mit einer Mehrheit an Dummköpfen geschweige denn einer solchen kann man eine Demokratie leider nicht sinnvoll führen. Eines der größten Probleme der Gegenwart, meiner Ansicht nach.

lädt ...
melden
2020Hallo (4.436 Kommentare)
am 10.10.2021 16:52

Der Souverän hat gesprochen! Endlich sind einige munter geworden!
🤣🤣🤣🤣👍👍👍👍👍
Nr. Kurz suchen sie sich eine Arbeit bitte!
😡😡😡😡👎👎👎👎

lädt ...
melden
Orlando2312 (22.429 Kommentare)
am 10.10.2021 17:04

Der muss im Parlament bleiben, hat ja keinerlei berufliche Ausbildung.

lädt ...
melden
ECHOLOT (8.884 Kommentare)
am 10.10.2021 17:51

Brüssel als"gut aiderbichl! " bietet sich noch an!

lädt ...
melden
2020Hallo (4.436 Kommentare)
am 10.10.2021 21:26

Ich denke dass auch dort nur ein Kopfschütteln über Österreich herrscht!
Ob er dort so gut ankommen würde? Bitte net!
😡👎

lädt ...
melden
Betroffener127 (3.709 Kommentare)
am 10.10.2021 16:48

Obwohl Kurz dafür verantwortlich ist, dass es mit der ÖVP nach unten geht, erfreue mich darüber wie ein Kind vor dem Weihnachtsbaum.
.
Alleine diese sektenartige Mauer um ihn, obwohl blitzartig klar war, dass er moralisch nicht mehr tragbar war, war tiefstes Schmierentheater.

Jeder Tag ist schön, welcher die ÖVP ein wenig mehr in den Abgrund reisst.

lädt ...
melden
allesistmOOEglich (5.646 Kommentare)
am 10.10.2021 17:18

Die Grünen sollten die ÖVP in den Abgrund reißen, nicht der Tag. Die Grünen kommen mir in dieser Angelegenheit so schlau vor wie Nichtwähler. Totstellen beseitigt keine Miseren.

lädt ...
melden
chuckw (430 Kommentare)
am 10.10.2021 17:26

Dafür können die Bürgermeister*innen aber im Regellfall am wenigsten.

lädt ...
melden
Gerd63 (7.766 Kommentare)
am 10.10.2021 16:46

Ich gratuliere herzlich dem neuen Vöcklabrucker Bürgermeister.

Die schwarze Gegenkandidatin wurde eindeutig abgewählt.

lädt ...
melden
Ramses55 (11.126 Kommentare)
am 10.10.2021 16:50

Ich gratuliere herzlich dem neuen Trauner Bürgermeister.

Der rote Gegenkandidat wurde eindeutig abgewählt.

lädt ...
melden
bvb22 (1.282 Kommentare)
am 10.10.2021 16:57

Zum Glück ist der scharinger endlich weg

lädt ...
melden
gent (3.909 Kommentare)
am 10.10.2021 17:05

Dann hat der Trauner Wähler wohl die hinterfotzige Klage nicht goutiert.

lädt ...
melden
Ramses55 (11.126 Kommentare)
am 10.10.2021 17:09

Ich bin zwar nur in Traun aufgewachsen aber man hat doch immer wieder ein Auge drauf.

Da gebe ich Ihnen recht, hinterfotziger gehts nimma.
Die Rechnung bekam er ja umgehenst.

lädt ...
melden
allesistmOOEglich (5.646 Kommentare)
am 10.10.2021 16:45

Das türkise Netzwerk konnte in Ischl verhindert werden. Mit mehr Glück als Verstand, was das Wahlvolk betrifft. Die Gesellschaftsspaltung durch den Sparbuchbesitzer Hannes Mathes ist aber nicht mehr rückgängig zu machen, wird sich noch verstärken, und auf die Landes-ÖVP, die Auftraggeberin seines schändlichen Wirkens, zurückfallen.

lädt ...
melden
Sandkistenschreck (6.580 Kommentare)
am 10.10.2021 17:32

Der Politkrimi Hannes Mathes ist vorerst zu Ende. Die Landes-VP braucht keine Geheimtreffen mit ihm mehr inszenieren - jeder weiß, dass nun der schwarzen Hydra der Kopf abgeschlagen wurde.

lädt ...
melden
Betroffener127 (3.709 Kommentare)
am 10.10.2021 16:44

Die Türkisen haben es zu verantworten, dass die Wahlbeteiligung derart niedrig war.

Gut, dass sie den Linzer Bürgermeistersessel nicht kapern konnten .

lädt ...
melden
Ramses55 (11.126 Kommentare)
am 10.10.2021 16:55

Gut, dass sie den Linzer Bürgermeistersessel nicht kapern konnten .

Dazu sind zuviele Türken in Linz wahlberechtigt, da brauchen Sie sich keine Sorge machen.

lädt ...
melden
ECHOLOT (8.884 Kommentare)
am 10.10.2021 17:53

Dann haben die mehr hirn als mancher "ur" Österreicher!

lädt ...
melden
Ramses55 (11.126 Kommentare)
am 10.10.2021 18:24

Muss nichts mit Hirn zu tun haben, geht eher um die soziale Hängematte.

lädt ...
melden
fanfarikuss (14.172 Kommentare)
am 10.10.2021 16:33

Geschafft!
Die schwarze Allmacht ist gebrochen!
Ich mach heute noch ein Flascherl auf!
Ein wunderbarer Tag! Und ich wünsche
dem euen SP - Bürgermeister nur Gutes!

lädt ...
melden
Gerd63 (7.766 Kommentare)
am 10.10.2021 16:40

Es werden noch einige dazukommen.

Kurz hat es geschafft, er reisst alle mit nach unten.

lädt ...
melden
bergere (3.190 Kommentare)
am 10.10.2021 16:32

Bevor ich den Linzer Betonmeister und Naturzerstörer Luger wähle bleibe ich zu Hause,ihm wird's auch Wurst sein.

lädt ...
melden
Ramses55 (11.126 Kommentare)
am 10.10.2021 16:36

In Linz 30,2% Wahlbeteiligung sagt alles,

lädt ...
melden
Gerd63 (7.766 Kommentare)
am 10.10.2021 16:58

Du bist ein schlechter Verlierer.

Man sieht, dass das System Kurz bis in die Städte und Gemeinden Auswirkungen hat.
Die ÖVP wäre gut beraten, sich von Kurz endlich loszusagen,
Bevor die Lawine gewaltig nach unten geht.

lädt ...
melden
meisteral (12.136 Kommentare)
am 10.10.2021 17:05

Bevor ich mich aufmache, um einer der beiden Pfeifen in Linz meine Stimme zu geben, obwohl ich beide nicht mag, da bleibt man besser zu Hause.
Die niedrige Wahlbeteiligung ist ein Gradmesser für die Qualität des Gebotenen.

lädt ...
melden
allesistmOOEglich (5.646 Kommentare)
am 10.10.2021 17:21

Meisteral, in deinem Fall sage ich es ungern, aber die niedrige Wahlbeteiligung ist ein Gradmesser für Intelligenz.

lädt ...
melden
meisteral (12.136 Kommentare)
am 10.10.2021 17:41

Also warst du noch nie wählen!

lädt ...
melden
Ramses55 (11.126 Kommentare)
am 10.10.2021 17:06

Wieso sollte ich ein schlechter Verlierer sein.
In meinen Wohnort wurde schon am 26.09 alles klar gemacht.
Mein bevorzugter Mann für dieses Amt erhielt gleich über 54%

lädt ...
melden
Weitere Kommentare ansehen
Aktuelle Meldungen