Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

OÖN-Gartenwahl: Der kleine Garten "am Ende der Welt"

Von Valerie Hader, 11. August 2023, 12:07 Uhr
Der kleine Garten "am Ende der Welt"
Der Bauerngarten ist das Herzstück in Annis kleinem Landhausgarten. Bild: privat

OÖN-Gartenwahl: Zu Besuch in Annemarie Fösls Landhausgarten in Rosenau am Hengstpass.

Entzückend – das ist das Wort, das einem in den Sinn kommt, wenn man "Annis kleinen Landhausgarten", wie sie ihn nennt, betritt. Er liegt auf 800 Metern Seehöhe, ist umgeben von grünen Hügeln und befindet sich kurz vor Talschluss, "ein bisschen wie am Ende der Welt", sagt Annemarie Fösl (48), genannt Anni, die diese Idylle inmitten der herrlichen Landschaft des Nationalparks Kalkalpen mit viel Herzblut hegt und pflegt.

Überall finden sich liebevoll dekorierte Ecken, hier eine Guglhupfform, dort ein selbst bemalter Topfdeckel. "Fundstücke vom Flohmarkt", wie die Krankenschwester, die im Altenheim in Windischgarsten arbeitet, erzählt. Hinter dem Haus, nur wenige Meter neben dem Bach, gibt’s einen Steingarten, mitten in einem großen Holzstoß wurde eine kleine Nische mit Sitzgelegenheiten geschaffen und vor dem Haus schmückt eine alte Werkbank mit allerlei Pflanzen den Eingang. Kein Wunder, dass immer wieder Wanderer und Radler stehen bleiben und sich bewundernd umschauen. "Ja, das kommt öfters vor", erzählt Annemarie Fösl.

Grüner Daumen von der Mama

Bei all den Ideen wird die Mama von zwei erwachsenen Söhnen von ihrem Mann Markus – einem Tischlermeister – unterstützt. "Auch für Rasenmähen ist er zuständig." Den grünen Daumen und auch den Garten selbst hat sie von ihrer Mutter Maria. Die 83-Jährige wohnt im Nebenhaus und zupft immer noch "gern in den Beeten herum", wie Annemarie Fösl erzählt.

Ihr selbst ist der Bauerngarten mit dem urigen Holzzaun drum herum am liebsten. "Er ist das Herzstück, hier darf alles wachsen", sagt die Hobbygärtnerin, die es "bunt gemischt" mag: Gemüse neben Kräutern und Blumen neben Sträuchern. "Das funktioniert – und schaut dazu wunderschön aus." Und so gedeihen da Erdbeeren neben dem Kürbis, der Phlox blüht neben den Tomaten und der Hollerstrauch ist von ganz allein aufgegangen. "Das freut mich besonders, denn der gehört ja eigentlich in jede Gegend."

Und auch für die Früchte ist die 42-Jährige dankbar: "Daraus mach ich Hollerlikör, der soll sehr gesund sein. Auf jeden Fall aber ist er supergut!"

Weitere Bilder

Bildergalerie: Der kleine Garten "am Ende der Welt"

Annemarie Fösl
Annemarie Fösl (Foto: OÖN) Bild 1/33
Galerie ansehen

Hollerlikör-Rezept

Zutaten: 1 Liter Hollerbeeren, 1Liter Wasser, 1 Pkg. Vanillezucker, 500g Zucker, 1/2 Bio- Zitrone (davon Saft und Schale), zirka 1/8 Liter Korn (80 Prozent) und zirka 1/8 Liter weißer Rum

Zubereitung: Hollerbeeren und Wasser gut kochen, anschließend abseihen. Zum entstandenen Saft Zucker, Zitronenschale und Zitronensaft, sowie Vanille geben und dann noch einmal zehn Minuten kochen lassen. Nach dem Auskühlen mit dem Alkohol vermischen – je nach Geschmack.

Jetzt bei der Gartenwahl bewerben

  1. Fotografieren Sie Ihre Lieblingspflanzen und -platzerl in Ihrem Garten und laden Sie die schönsten Bilder auf www.nachrichten.at hoch. Wie jedes Jahr können OÖN-Leserinnen und -Leser für ihren Lieblingsgarten abstimmen – und zwar jeden Tag aufs Neue.
  2. Bewerten: Das Leservotum und eine Juryentscheidung rund um OÖN-Biogärtner Karl Ploberger bestimmen die Sieger.
  3. Die Gewinner werden bei einer Abschlussveranstaltung am 17. Oktober 2023 in den Promenaden Galerien in Linz bekannt gegeben. Als Preise winken Gutscheine der Firmen Biohort und Seca. Außerdem besucht Karl Ploberger, der „Biogärtner der Nation“, den Siegergarten.
mehr aus Garten

Malerische Plätzchen und buntes Blütenmeer

Ein Sommer wie damals im Garten der Kindheit von Robert Hübner

OÖN-Gartenwahl: "Dieser Garten macht uns glücklich"

Nelken sind super: Starker Duft, wenig Durst

Autorin
Valerie Hader
Valerie Hader
Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

2  Kommentare
2  Kommentare
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
ischlfan (688 Kommentare)
am 11.08.2023 14:22

Ganz toller Garten, alle Achtung. Bin echt neidisch

lädt ...
melden
antworten
tulipa (3.407 Kommentare)
am 11.08.2023 14:20

Wunderschöner, heimeliger Garten mit viel Liebe gepflegt. Gratulation!

lädt ...
melden
antworten
Aktuelle Meldungen