Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Samariterbund: "Bei großer Hitze herrscht Lebensgefahr!"

19. Juni 2024, 00:04 Uhr
Samariterbund: "Bei großer Hitze herrscht Lebensgefahr!"
Bei Hitze viel Wasser trinken (cb) Bild: Alfred Hofer

Hohe Temperaturen bedeuten Schwerstarbeit für den Körper

Flüssigkeitsverlust, Sonnenbrand, Sonnenstich, Hitzeerschöpfung und Kollaps: Wenn die Temperaturen steigen, erhöht sich vor allem in den Städten die Zahl der Rettungseinsätze. Für ältere Menschen, Säuglinge, Kleinkinder, chronisch Kranke oder schwangere Frauen können lang anhaltende Hitzeperioden lebensbedrohlich sein.

"Auf die leichte Schulter sollte die Hitze niemand nehmen", warnt Michael Gruska, Chefarzt beim Samariterbund Österreich. "Ich rate daher bei dieser Extremwetterlage jedem, auch der sportlichsten Person, anstrengende körperliche Tätigkeiten in die Morgen- oder Abendstunden zu verlegen." Bei kritischen Anzeichen wie Schwindel, Übelkeit, Kopfschmerzen, Krämpfen oder Benommenheit rät der Mediziner, unter der Telefonnummer 144 einen Notruf abzusetzen. Oft werde unterschätzt, dass der Körper an Hitzetagen Schwerstarbeit leisten müsse. Abgesehen von ausreichendem UV-Schutz empfiehlt Gruska daher, sich nicht zu lange der prallen Sonne auszusetzen, luftige Kleidung anzuziehen, in kühlen, abgedunkelten Räumen zu bleiben, Wohnungen nachts zu lüften und am Tag die Fenster geschlossen zu halten, körperliche Anstrengungen zu vermeiden und deutlich mehr als sonst zu trinken.

Auf Getränke, die Alkohol, Zucker oder Koffein enthalten, sollte man verzichten. Empfohlen werden Wasser oder verdünnte Fruchtsäfte – bis zu drei Liter am Tag.

mehr aus Gesundheit

Länger gesund leben: Mit kleinem Eingriff zu hohem Alter?

Metalle in Tampons als Gesundheitsrisiko?

Schweizer Forscher entdeckten zentralen Treiber für Krebs

"Der zweite Berliner Patient" ist von HIV geheilt

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare
0  Kommentare
Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare geschrieben.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Aktuelle Meldungen