Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Safran gegen depressive Verstimmungen

Von OÖN, 06. März 2024, 13:55 Uhr
Safranernte Indien
Frauen bei der Safranernte in Indien Bild: FAROOQ KHAN (EPA)

Die Pflanze 2024 hat viele heilsame Wirkungen.

Als "rotes Gold" wurde Safran ursprünglich bezeichnet, weil er als Gewürz als besonders wertvoll galt. Safran spielt jedoch auch in der Medizin eine zunehmend wichtige Rolle. Denn verschiedene Studien sowie Meta-Analysen konnten eine antidepressive Wirkung von Safran bei leichten bis mittelschweren Depressionssymptomen belegen. Die Arzneipflanze zeigte sich dabei Placebos signifikant überlegen und zudem namhaften synthetischen Antidepressiva gegenüber als ebenbürtig.

Gegen Regelbeschwerden und Verstimmungszustände kam das rote Gewürz bereits in der Antike oft zum Einsatz. Heute weiß man, dass vor allem Crocine und der Aromastoff Safranal für seine heilende Wirkung verantwortlich sind.

Safran wirkt nicht nur stimmungsaufhellend und beruhigend, sondern ebenso entkrampfend, entzündungshemmend und neuroprotektiv. Er verbessert außerdem die Gehirnleistung, stärkt die Konzentration und ist noch dazu gut verträglich. Immer öfter wird er auch heute wieder zur natürlichen Behandlung depressiver Verstimmungen sowie bei PMS (Prämenstruelles Syndrom) und in der Menopause empfohlen.

mehr aus Gesundheit

ARFID: Nicht nur heikel, sondern richtig krank

Erstes Land weltweit: Nigeria führt 5-in-1-Meningitis-Impfstoff ein

Bettruhe als Experiment

Lust auf Sonne: Kinder immer gut schützen

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare
0  Kommentare
Die Kommentarfunktion steht von 22 bis 6 Uhr nicht zur Verfügung.
Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare geschrieben.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Aktuelle Meldungen