Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Neue mögliche Behandlung gegen ALS entdeckt

Von OÖN, 23. Februar 2024, 03:54 Uhr
Gesundheitsmeldungen Aus aller welt
ALS kann Lähmungen hervorrufen. Bild: (cb)

Eine neue Entdeckung der Universität Zürich (UZH) könnte im Kampf gegen neurodegenerative Erkrankungen helfen.

Forscher haben ein Protein identifiziert, dessen vermehrtes Vorhandensein bei Krankheiten wie Amyotropher Lateralsklerose (ALS) eine wesentliche Rolle spielt. Daraus ergibt sich eine potenzielle Behandlung mit Medikamenten, die dieses Protein reduzieren, erklärte die UZH im Fachmagazin "Nature".

Bei neurodegenerativen Erkrankungen stirbt ein Teil der Nervenzellen im Gehirn ab. Bei der durch die "Ice Bucket Challenge" bekannten Krankheit ALS sind die Hirnrinde und das Rückenmark betroffen, was Lähmungen hervorruft.

mehr aus Gesundheit

Was tun bei ständigem Räuspern und Heiserkeit?

Til Schweigers Blutvergiftung: Ein unterschätzter Notfall

Lust auf Sonne: Kinder immer gut schützen

Herr Doktor, soll ich bei Rheuma auf tierische Produkte verzichten?

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

1  Kommentar
1  Kommentar
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Peter2012 (6.179 Kommentare)
am 25.02.2024 08:34

Kann da nicht eine Kombination aus GABA und PADMA helfen???

lädt ...
melden
antworten
Aktuelle Meldungen