Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    ANMELDUNG
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.


gemerkt
merken
teilen

Bakterielle Infekte als häufige Todesursache

30. November 2022, 16:52 Uhr
Bakterielle Infekte als häufige Todesursache
Bakterielle Infekte können ohne Antibiotika-Behandlung gefährlich sein. Bild: colourbox.de

Bakterielle Infektionen sind laut einer neuen Studie die zweithäufigste Todesursache weltweit.

Im Jahr 2019 vor dem Ausbruch der Corona-Pandemie waren sie für jeden achten Todesfall verantwortlich, wie aus einer am Dienstag in der Fachzeitschrift „The Lancet“ veröffentlichten Studie hervorgeht.

Insgesamt wurden die Erreger mit 7,7 Millionen Todesfällen in Verbindung gebracht – dies entspricht 13,6 Prozent der weltweiten Gesamtzahl.
Nur fünf Bakterien waren für die Hälfte der Todesfälle verantwortlich: Staphylococcus aureus, Escherichia coli, Streptococcus pneumoniae, Klebsiella pneumoniae und Pseudomonas aeruginosa. Damit waren bakterielle Infektionen die zweithäufigste Todesursache nach ischämischen Herzerkrankungen, zu denen unter anderem Herzinfarkte zählen.

Für die umfangreiche Studie untersuchten Wissenschafter 33 häufige bakterielle Erreger und elf Infektionsarten in 204 Ländern und Gebieten. Es sind die ersten globalen Schätzungen zur Sterblichkeit im Zusammenhang mit bakteriellen Krankheitserregern. Die Studie wurde im Rahmen des Projekts „Global Burden of Disease“ (Globale Belastung durch Krankheiten) vorgenommen, einem von der Bill-und-Melinda-Gates-Stiftung finanzierten Forschungsprogramm, an dem tausende Forscher weltweit beteiligt sind.

mehr aus Gesundheit

Was bringt Aktivkohle in der Zahnpasta wirklich?

Starke Kinder: So schützen wir die Kleinen vor sexuellem Missbrauch

Gute Gespräche mit Patienten: Wie Ärzte ihre Kollegen trainieren

Abnehmen mit der Diabetes-Spritze: Revolution oder Lifestyle-Trend?

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare
0  Kommentare
Aktuelle Meldungen