Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Transparenzbericht: Wer sind die Top-Verdiener im ORF?

Von nachrichten.at/apa, 29. März 2024, 11:25 Uhr
ORF Zentrum Küniglberg
Schon vor Monaten kursierten Zahlen, wonach ORF-Chef Roland Weißmann nicht der Spitzenverdiener in dem Milliardenunternehmen ist. Bild: GEORG HOCHMUTH (APA)

WIEN. Der ORF veröffentlicht am Dienstag einen Transparenzbericht, der u.a. Mitarbeiter mit einem Brutto-Jahresgehalt inkl. Zulagen von 170.000 Euro im Jahr oder höher namentlich ausweist.

Das öffentlich-rechtliche Medienhaus ist seit Inkrafttreten einer ORF-Gesetzesnovelle zu Jahresbeginn dazu verpflichtet. Schon vor Monaten kursierten Zahlen, wonach ORF-Chef Roland Weißmann nicht der Spitzenverdiener in dem Milliardenunternehmen ist. Am Freitag berichteten nun erneut "oe24" und die "Kronen Zeitung", dass Weißmann übertrumpft wird. So soll Ö3-Moderator Robert Kratky die Gehaltsliste anführen, gefolgt von Pius Strobl, der als Corporate-Social-Responsibility-Chef im ORF tätig ist und die Sanierung des ORF-Zentrums am Küniglberg samt Neubau eines Newsrooms verantwortete.

Auf Anfrage bestätigte der ORF die kolportierten Gehälter nicht und verwies auf die anstehende Veröffentlichung am Dienstag.

Übermittlung bis Ende März

Der ORF muss den Transparenzbericht wie auch den Jahresbericht über die Erfüllung des öffentlich-rechtlichen Auftrags bis Ende März ans Bundeskanzleramt schicken und anschließend auf einer Website "leicht, unmittelbar und ständig zugänglich" veröffentlichen. Der Bericht weist die Bruttogehälter von ORF-Mitarbeitern sowie freien Dienstnehmern in sieben Gehaltsklassen aus, wobei auch nach Alter und Geschlecht gegliedert wird. Auch Nebeneinkünfte müssen angeführt werden. Personen mit einem Brutto-Jahresgehalt inkl. Zulagen von 170.000 Euro im Jahr oder höher werden zudem in einer eigenen Tabelle inklusive Namensnennung ausgewiesen.

Der ORF-Betriebsrat geht wegen vermuteter Verfassungswidrigkeit bei Gericht dagegen vor, konnte aber zumindest die erstmalige Veröffentlichung offenbar nicht abwenden. Zusätzlich muss der ORF in dem Bericht die erzielte Reichweite von seinen jeweiligen Angeboten, Werbeeinnahmen, Werbeausgaben und die Kosten sämtlicher Eigen- und Auftragsproduktionen ausweisen.

mehr aus Kultur

Die "knopfaten" Leut’ aus dem Salzkammergut im Porträt

Anna Maria Brandstätter: "In der Kunst ist alles möglich. Das gefällt mir"

Bekenntnisse eines leidenschaftlichen Brucknerianers

"Blick ins Kastl": "Mord mit Aussicht" auf einen leicht seichten TV-Abend

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

46  Kommentare
46  Kommentare
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
zukunft001 (702 Kommentare)
am 31.03.2024 08:57

Wozu braucht der ORF bei Sportübertragungen diese unsäglichen Co-Kommentatoren, die dazu ja noch ein unmögliches "Deutsch" sprechen?? Hans Knaus sticht da besonders hervor! Der bekommt auch noch eine völlig überflüssige Musiksendung zur Prime-Time und als Vorgeschmack der "Leitkultur" eine Sendung Österreich vom Feinsten!!

lädt ...
melden
antworten
Zigarrenraucher (98 Kommentare)
am 30.03.2024 14:45

interessant wäre noch zu erfahren, was die inflationären Sportexpert:innen so summarum verdienen🫢vom aus der Zeit gefallenen Jahrhundertfussbballer Prohaska, dem kauzigen Mählich bis zu den unmöglichen ehemaligen Schifahrer- und innen 😩

lädt ...
melden
antworten
Gugelbua (31.890 Kommentare)
am 30.03.2024 13:13

es geht auch um die Einschaltquoten wegen der Werbung,
wer die Bringt bekommt eben mehr😉
Was ich nicht verstehe, warum brauchts für die ZIP zwei Sprecher*
die die Meldungen vom Monitor ablesen, ein Avatar würde es auch machen🤔

lädt ...
melden
antworten
laskpedro (3.371 Kommentare)
am 31.03.2024 09:06

die 2 sinnlosen sprechpuppen werden sicher auch mehr als zb eine hart arbeitende krankenschwester verdienen ..muss man nicht verstehen

lädt ...
melden
antworten
her (4.642 Kommentare)
am 29.03.2024 19:44

Transparenzdatenbank bei Verteilung von öffentlichen Mitteln (wie ORF Haushaltssteuer)

Schau ma mal, noch ist nicht aller Tage
abend

https://www.heute.at/s/orf-granden-wehren-sich-gegen-offenlegung-der-gehaelter-120011800

lädt ...
melden
antworten
LASimon (11.221 Kommentare)
am 30.03.2024 11:55

Dann veröffentlichen wir doch bitte alle Gehälter aller unselbständig Erwerbstätigen.

lädt ...
melden
antworten
zukunft001 (702 Kommentare)
am 31.03.2024 08:52

Warum nur die Einkommen der Unselbständigen??
In liberalen Demokratien ist es doch möglich und durchaus auch üblich, die Einkommen ALLER BürgerInnen öffentlich einzusehen! Aber in Ö.??

lädt ...
melden
antworten
berufstaetiger (72 Kommentare)
am 30.03.2024 20:29

nur die von uns (Staat) bezahlt werden

lädt ...
melden
antworten
nichtschonwieder (8.213 Kommentare)
am 29.03.2024 19:07

Auf jeden Fall viel zu viel für die Leistung.

lädt ...
melden
antworten
cenodoxophylax (395 Kommentare)
am 29.03.2024 20:39

Das dürfte auch auf sehr viele blaue Politiker*innen zutreffen. Die FPÖ könnte doch mit gutem Beispiel voran gehen und die Bezüge ihrer Spitzenfunktionäre*innen veröffentlichen.

lädt ...
melden
antworten
nichtschonwieder (8.213 Kommentare)
am 30.03.2024 09:31

Nicht nur die....es gibt noch Rot, Schwarz, Grün, Pink.....

lädt ...
melden
antworten
Urwelser (1.220 Kommentare)
am 31.03.2024 09:25

Ihre Ahnungslosigkeit ist bezeichnend.....Einfach Dr. Google fragen, er gibt detailliert Auskunft über die Einkommen ALLER Partei-Funktionäre in Österreich.

lädt ...
melden
antworten
LASimon (11.221 Kommentare)
am 30.03.2024 11:54

Ist Ihr Gehalt Ihrer Leistung tatsächlich adäquat? Steigt der Wert Ihrer Leistung jedes Jahr so wie Ihr Gehalt?

lädt ...
melden
antworten
2good4U (17.502 Kommentare)
am 29.03.2024 19:01

Die Leute in der Unterhaltungsindustrie scheinen die best bezahltesten zu sein.
Egal ob Sportler, Moderator, Schauspieler, Musiker, etc.

Sichtlich ist es wichtiger dass wir uns nicht langweilen als dass jemand Krebs heilt oder Häuser baut oder Kinder betreut.

Dass diese Wahnsinnsgehälter auch noch mit Steuern und Zwangsabgaben finanziert werden setzt dem ganzen die Krone auf.

lädt ...
melden
antworten
LASimon (11.221 Kommentare)
am 30.03.2024 11:54

Sie sind also gegen die Marktwirtschaft und favorisieren stattdessen einen StaMoKap?

lädt ...
melden
antworten
laskpedro (3.371 Kommentare)
am 30.03.2024 14:10

marktwirtschaft beim orf ..ich lach mich tod .. premiumprodukte suchst dort vergebens .. dort wird mit dem geld der zwangsmitglieder sorglos umgegangen

lädt ...
melden
antworten
Juni2013 (9.746 Kommentare)
am 30.03.2024 16:22

"....dort wird mit dem geld der zwangsmitglieder sorglos umgegangen"
Ach so, deswegen drängen die FPÖler so darauf in den ORF zu kommen. Der von der FPÖ neu in den ORF-Stiftungsrat entsandte Westenthaler hat eh schon versprochen für Gehaltstransparenz im ORF zu sorgen. Da werden wir dann natürlich auch erfahren was Westenthaler als ORF-Stiftungsrat einkescht. Oder?

lädt ...
melden
antworten
Snowman (105 Kommentare)
am 29.03.2024 18:03

...Kratky - ein Schulabbrecher (!) begann als Gewinner des Salzburger Landesredewettbewerbs bei Radio Salzburg. Ohne weiteren schulischer oder beruflicher Ausbildung wurde er zum Hauptmoderator des Ö3-Wecker berufen.
2024 wurde bekannt, dass Kratky 2023 mit einer Jahrsgage von € 455.000,- mehr verdiente, als der ORF-Generaldirektor Roland Weißmann (€ 420.000,-).

...vielleicht sollten sich die damen und herren im orf einmal ernsthaft fragen :

..."wos woa mei leistung" ???

lädt ...
melden
antworten
laskpedro (3.371 Kommentare)
am 29.03.2024 18:48

Mit dieser Vita hätte er Berufspolitiker auch werden können .. perfektes Profis.. zumindest zum nr Abgeordneten hätte es jedenfalls gereicht

lädt ...
melden
antworten
picknick (500 Kommentare)
am 29.03.2024 21:20

Ja und diese kolportierte Gasche ist nur das, was er offiziell vom ORF kriegt. Mit den Werbeverträgen macht er sicher noch ein FielVaches davon.

lädt ...
melden
antworten
sameshit (757 Kommentare)
am 30.03.2024 08:21

Dir Kasperl ist aber sxhon bewusst, dass der Kratky um 2 Uhr in der früh aufsteht und um halb 4 im Studio ist und redaktionell bis ca. 12 oder 13 Uhr arbeitet? Ich denk, dass das schon kein einfacher Job ist, jeden Tag gut drauf zu sein obwohls einem mal nicht gut geht und dieser das ganze Land in der früh unterhaltet. Uch möcht nicht wissen ob der Showman 25 oder 30 Jahre lang um diese Uhrzeit aufsteht? oder bist du Bäcker? Du wirst wahrscheinlich heim gehen, wenns dir in deinem Job nicht gut geht. Der Kratky steht „jeden Tag“ auf der Matte und macht eben wie gesagt nicht nur den Wecker sondern auch die „Hintergrundsrbeit“ damit du kasperl von einem Showman was zum lachen hast in der früh!

lädt ...
melden
antworten
froejo (49 Kommentare)
am 30.03.2024 09:51

geh bitte..........., kennzeichnen Sie bitte den Beitrag als Satiere...

lädt ...
melden
antworten
laskpedro (3.371 Kommentare)
am 30.03.2024 14:11

frag bei einer krankenschwester nach die mehr leistet und mit einem fuzi gehalt nach hause geht .. von der würdest für deine worte wohl einer richtige antwort kriegen

lädt ...
melden
antworten
Juni2013 (9.746 Kommentare)
am 30.03.2024 16:29

Was, der Herr Kratky muss für dieses Kleingeld auch noch arbeiten?

lädt ...
melden
antworten
sameshit (757 Kommentare)
am 30.03.2024 08:22

weiters wirst ja nur neidisch sein, weil du studiert hast und nur ein Viertel von dem verdienst was der Kratky verdient. Wenn überhaupt!

lädt ...
melden
antworten
LASimon (11.221 Kommentare)
am 30.03.2024 11:52

Vielleicht sollten Sie versuchen, bei Ihren Gehaltsverhandlungen eine ähnliche "Gasch" herauszuschlagen. Wenn Ihnen das nicht gelingen sollte - SSKM. Aber dann bitte auch keine Neiddebatte.

lädt ...
melden
antworten
laskpedro (3.371 Kommentare)
am 30.03.2024 14:13

die meisten werden aber nicht durch zwangsbeiträge finanziert wo das geld keine rolle spielt

lädt ...
melden
antworten
Snowman (105 Kommentare)
am 29.03.2024 17:30

https://www.finanz.at/gehalt/politiker/

lädt ...
melden
antworten
linz2050 (6.559 Kommentare)
am 29.03.2024 16:35

Kickl: 15x 17.500 = über € 265.00 ... exclusive Zulagen ...

lädt ...
melden
antworten
Snowman (105 Kommentare)
am 29.03.2024 17:29

zu linz2050:

...warum sie ausgerechnet kickl zum vergleich nehmen, dürfte jedem user in diesem forum bekannt sein !!!

...daher die frage an sie - wieviel bekommen alle anderen Klubobmänner/-frauen im Nationalrat ???

..Klubobmann im Nationalrat = 15.939 € x 14 (auch SPÖ) !!!

...sie sollten künftig darauf achten, dass ihre behauptungen die sie hier verbreiten, auch stimmen sollten!!!

...seriöser wäre es, wenn sie die liste aller politgehälter gezeigt hätten, sie schaumschläger !!!

lädt ...
melden
antworten
hubs54 (260 Kommentare)
am 31.03.2024 07:30

Na ja der Herr Kickl ist ein gar nicht so schlechtes Beispiel. Langzeitstudent ohne Abschluss, bezahlt von unserem Steuergeld und nicht die hellste Kerze auf der Torte. Aber natürlich, wenn bestimmte Nachteile der Natur durch überproportionelle Lautstärke und Vielreden wettmachen will, dann kann das schon vorkommen. Die Angst, vielleicht übersehen zu werden, kann schon sehr groß sein. Aber wie gibt es, dass so einer nicht bemerkt, dass er angeblich(laut Medien) 10000.- Euro monatlich von der FPÖ Wien kassiert hat, aber genau weiß was sich gehört und wer auf den Fahndungslisten steht und gegen das System wettert und so nebenbei auch ein Nehmer ist und im System nach oben gespüllt wurde. Die Saubermannpartei eben.

lädt ...
melden
antworten
bvb22 (1.223 Kommentare)
am 29.03.2024 18:32

Was bekommt ein grüner klubobmann

lädt ...
melden
antworten
transalp (10.093 Kommentare)
am 29.03.2024 15:27

"ORF. Wie wir."

Oder doch nicht?

lädt ...
melden
antworten
angleitner3 (305 Kommentare)
am 29.03.2024 11:52

Ja Neid und Gier ist was typisch Österreichisches.
Ich bin nicht unbedingt ein Fan vom ORF. Problem sehe ich beim politischen Einfluss und nicht unbedingt bei den Mitarbeitern. Ich möchte unabhängige Nachrichten dies ist leider beim ORF zurzeit nicht immer möglich, aber schon gar nicht bei den PRIVATEN ( siehe Servus TV ...,)
Wenn alle Einkünfte beim ORF öffentlich gemacht werden sollen dann sollten dies bri allen Firmen, wo der Staat beteiligt ist geschehen. Im Grunde genommen gehöhrt überall Transparenz rein, wo det Staat sein Steuergeld hineinsteckt. Wieso nicht wie in den Nordischen Ländern, wo jeder sehen kann, was der andere Verdient? Diese haben sich deswegen auch noch nicht die Köpfe eingeschlagen

lädt ...
melden
antworten
nangpu (1.672 Kommentare)
am 29.03.2024 12:43

Beim Herrn K. von Ö3 handelt es sich angeblich um ca. 500.000/Jahr!

Da darf man schon die Frage stellen, warum unser Steuergeld (wieder einmal) Wenigen in den Rachen geschoben wird.

lädt ...
melden
antworten
westham18 (4.393 Kommentare)
am 29.03.2024 13:27

Natürlich, wenn man dies glaubt.....steht das wahrscheinlich auch im Exxpress ....🤦‍♂️

lädt ...
melden
antworten
nangpu (1.672 Kommentare)
am 29.03.2024 13:49

Nein, steht im Standard und wenn Sie wollen in der Krone.

lädt ...
melden
antworten
nixnutz (4.114 Kommentare)
am 29.03.2024 14:00

Glatte Lüge. Im Standard steht 455.000 und nicht 500.000.

lädt ...
melden
antworten
nangpu (1.672 Kommentare)
am 29.03.2024 14:08

Die Nebenbetätigung mit 9000/Monat rechnens halt noch dazu (da sind es eigentlich noch mehr)

Aber, jetzt ist's genug.
Es sollte keine Neiddiskussion sein.
Für mich sind solche Jobs das eben nicht 'wert'.

lädt ...
melden
antworten
nixnutz (4.114 Kommentare)
am 29.03.2024 13:45

nangpu, den Dienstag wirst wohl noch erwarten können.

lädt ...
melden
antworten
nangpu (1.672 Kommentare)
am 29.03.2024 13:50

Wozu?
Dass der ORF ein Selbstbedienungsladen (auf Kosten der Steuerzahler) ist, das ist schon länger bekannt.

lädt ...
melden
antworten
nixnutz (4.114 Kommentare)
am 29.03.2024 13:58

Es geht um die von die behauptete Summe.

lädt ...
melden
antworten
LASimon (11.221 Kommentare)
am 30.03.2024 11:49

Vermutlich hatte Herr K. gute Argumente bei den Gehaltsverhandlungen ...

lädt ...
melden
antworten
Gugelbua (31.890 Kommentare)
am 29.03.2024 11:49

möchte es gar nicht wissen wer sich von der Abzocke ein gutes Leben macht👎👎👎

lädt ...
melden
antworten
Uther (2.219 Kommentare)
am 29.03.2024 11:35

Danke Raab für die Zwangsgebühren!!!

lädt ...
melden
antworten
nixnutz (4.114 Kommentare)
am 29.03.2024 11:40

Hast wieder ein Thema gefunden.

lädt ...
melden
antworten
Aktuelle Meldungen