Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

"Black Friday for Future": Ein Kurzschluss zwischen Klima und Konsum

Von Nora Bruckmüller, 29. Dezember 2023, 18:20 Uhr
Ein Kurzschluss zwischen Klima und Konsum
Bruno (li.), Albert und "Cactus": Gruppenkuscheln für die Zukunft Bild: carole bethuel

"Ziemlich beste Freunde" ist französisches Kino aus 2011, über das man noch heute schwärmen kann. Dessen Regieduo Éric Toledano und Olivier Nakache legt nun mit "Black Friday for Future" seinen jüngsten Kinofilm vor, auch dessen Drehbuch stammt von den beiden. Er knüpft nicht an den Welterfolg an.

"Ziemlich beste Freunde" ist französisches Kino aus 2011, über das man noch heute schwärmen kann. Das Regieduo Éric Toledano und Olivier Nakache legt nun mit "Black Friday for Future" seinen jüngsten Kinofilm vor, auch dessen Drehbuch stammt von den beiden.

Wer glaubt, eine elegant abgerundete Sozialsatire wie "Ziemlich beste Freunde" zu sehen, sollte seine Erwartungen jedoch herunterschrauben. Lag dem Zusammenraufen des betuchten Pariser Rollstuhlfahrers Philippe (François Cluzet) und seines Pflegers Driss aus der Banlieue (Omar Sy) eine wahre Geschichte zugrunde, fehlt "Black Friday for Future" an allen Ecken und Enden das Gefühl, Echtes zu erleben. Die Geschichte ist überkonstruiert: Bruno (Jonathan Cohen) und Albert (Pio Marmaï) sind dem Konsum erlegen und hoch verschuldet. Zufall und gratis Chips und Bier bringen sie in eine Gruppe Klimaaktivisten. Angeführt wird sie von "Cactus", so der Codename der jungen Frau, die mit Noémie Merlant ("Tár") ein fähiger Nachwuchsstar verkörpert.

  • Der Trailer zum Film:

Dann geht nichts mehr

Albert will sie. Das ist so vorhersehbar wie das Aufeinanderprallen und schließliche Verschmelzen der Welten, das Aneinanderreihen von Episoden wirkt desorientiert. Viele scheinen beliebig, einige lustig, wenige berührend. Umarmten sich in "Ziemlich beste Freunde" Arm und Reich, kommt das einem Kurzschluss von Konsum und Klimaaktivismus gleich: knalliger Auftakt, dann geht nichts mehr. 

"Black Friday for Future": F 2023, 120 Min., jetzt im Kino

OÖN Bewertung:

 

mehr aus OÖN-Filmkritik

Schonungslos, packend, beängstigend: "Civil War" spielt einen Bürgerkrieg in den USA durch

"Monkey Man": Ein Film, an dem Tarantino-Fans helleste Freude haben

"Mit einem Tiger schlafen": Minichmayr macht Malerei zum schonungslosen Naturereignis

„Io Capitano“: Leichen, Folter und Brutalität pflastern den Weg dieser sanften Kinder

Autorin
Nora Bruckmüller
Redakteurin Kultur
Nora Bruckmüller
Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare
0  Kommentare
Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare geschrieben.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Aktuelle Meldungen