Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Eine alte Bekannte wird Jurorin bei "DSDS"

Von nachrichten.at/apa, 01. Dezember 2023, 11:24 Uhr
Echo 2015: Promis und Gewinner
Die Schweizer Sängerin Beatrice Egli Bild: epa

KÖLN. Schlagersängerin Beatrice Egli kehrt gut zehn Jahre nach ihrem Sieg in der RTL-Castingshow "Deutschland sucht den Superstar" zurück - diesmal als Jurorin.

Die 35-Jährige werde bei der Staffel im Frühjahr neben Dieter Bohlen (69) und Pietro Lombardi (31) in der Jury sitzen, schrieb der Sender am Freitag. Den vierten Platz besetzt Rapperin und Influencerin Loredana (28).

Mit Egli war 2013 zum ersten Mal eine Künstlerin mit deutschem Schlager in der Castingshow erfolgreich. Mit ihrem Auftritt als Jurorin wolle sie nun Respekt und Dankbarkeit dafür zurückgeben, dass sie auf der "DSDS"-Bühne ihre Karriere starten konnte, sagte die Schweizerin in einem Video auf rtl.de. "Ich bin neugierig auf die Stimmen Deutschlands."

Aus einer ganz anderen musikalischen Richtung kommt Rapperin Loredana. Show-Titan Dieter Bohlen freut sich auf die beiden neuen Jurorinnen. "Das wird ganz interessant, weil die beiden natürlich völlig unterschiedliche Meinungen haben werden", sagte er. Die 21. Auflage der Show habe alle Zutaten für eine "geile Staffel".

Eigentlich hatte RTL angekündigt, dass die 20. Staffel in diesem Jahr die letzte sein würde. Während die erste Staffel 2002/2003 noch bis zu 15 Millionen Menschen verfolgten, schalteten zuletzt meist nur noch gut zwei Millionen den Fernseher ein. Doch dann kündigte Bohlen überraschend eine Fortsetzung 2024 an. "DSDS" habe eine "unglaubliche Verbreitung" über Streaming, auch bei Instagram und Tiktok, sagte er.

Als das "DSDS-Finale" dieses Jahr bei RTL lief, trat Egli übrigens zeitgleich mit ihrer "Die Beatrice Egli-Show" in der ARD auf - und lockte damit deutlich mehr Zuschauer vor die Fernseher als das Castingformat.

mehr aus Kultur

Von der Vielfalt des Frau-Seins

Joyce DiDonato: „Wir erleben einen entscheidenden Moment in der Geschichte der Menschheit“

3 Kultur-Tipps zum Weltfrauentag

Ein schwarzer Schriftsteller sagt "Fuck" zu seiner weißen Branche

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

2  Kommentare
2  Kommentare
Die Kommentarfunktion steht von 22 bis 6 Uhr nicht zur Verfügung.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
kpader (11.506 Kommentare)
am 02.12.2023 08:44

In Nöten?

lädt ...
melden
1949wien (4.115 Kommentare)
am 01.12.2023 16:01

...ein Grund mehr, diese Sendung nicht anzuschauen!

lädt ...
melden
Aktuelle Meldungen