Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Das Landestheater mischt für 2024/25 Klassiker und Exklusives

Von Peter Grubmüller, 22. April 2024, 11:42 Uhr
Zwei Fixsterne am Christkindl-Himmel verbinden Kultur und Hilfsaktion
„Die Fledermaus“ steht wieder auf dem Spielplan. Bild: Barbara Palffy

Mit insgesamt drei Uraufführungen, sieben Österreichischen Erstaufführungen und zwei Deutschsprachigen Erstaufführungen startet das Linzer Landestheater am 8. September mit dem Musical „Wonderland“ in die Saison 2024/25.

Die Oper eröffnet ihren Reigen am 21. September mit Mozarts „Zauberflöte“, in diesem Genre kommen gleich zwei Auftragswerke zur Erstaufführung: „Il Viaggio“ von Alois Bröder unsere  „Unsere Kinder der Nacht“ von Helmut Jasbar. Es wird ein Wiedersehen mit dem international gefeierten Regisseur Peter Konwintschny geben, er inszeniert Leos Janaceks „Die gerissene Füchsin“, Intendant Hermann Schneider wird sich um die Regie von Richard Wagners „Der fliegende Holländer“ selbst kümmern.

Der bereits bewährte Hit-Produzent in der Operetten, Regisseur und Lehar-festival-Intendant Thomas Enzinger, konnte auch diesmal für ein Werk von Franz Lehar verpflichtet qwerden: Er inszeniert „Paganini“ (ab 12. Oktober).

TV-Interview mit Landestheater-Intendant Hermann Schneider:

Im Schauspiel ist es die erste Saison von Spartendirektor David Bösch. In seiner eigenen Inszenierung von Wiliam Shakespeares „Viel Lärm um nichts“ eröffnet er seine erste Linzer Spielzeit. Außerdem bringt Bösch „Die Flucht“ von Lida Winiewicz und Ernst Waldbrunn auf die Bühne. Vom oberösterreichischen Dramatiker Franzobel (nach Goldoni) stammt die Komödie „Trilogie der Sommerfrische“, die am 5. Oktober ihre Uraufführung feiert.

Im Musical gibt es unter anderem ein Wiedersehen mit einem Hadern dieser Kunstform: Nach 2008, als Karl M. Sibelius eine prächtige Inszenierung dieses Werks von Stephen Sondheim und Hugh Wheeler noch im Schauspielhaus ablieferte, wird Simon Eichenberger den Klassiker ab 15. Februar 2025 erneut zu einem düsteren Ereignis gestalten.

Im Tanz holt TANZLINZ-Chefin Roma Janus die Choreografen Emanuel Gat und Sido Larbi Cherkaoui nach Linz. Gats „Lovetrain 2.0“ wird ab 26. Oktober über die Bühne rollen, Cherkaouis Fall/Orbo Novo ist ab 1. März im Großen Saal zu erleben.

Alle Produktionen im Überblick:

Oper/Operette

  • Die Zauberflöte, Oper von Wolfgang A. Mozart, ab 21. 9., Großer Saal Musiktheater (MTh). Musikalische Leitung (ML): Ingmar Beck, Regie (R): François De Carpentries
  • Paganini, Operette von Franz Lehar, ab 12. 10, Großer Saal MTh, ML: Marc Reibel, R: Thomas Enzinger
    Il Viaggio (UA) - Das Licht vom anderen Haus, Die Reise, zwei Opern-Einakter von Alois Bröder, ab 19. 10., BlackBox MTh, ML: Jinie Ka, R: Gregor Horres
  • Wiederaufnahme: Die Fledermaus, komische Operette von Johann Strauss, ab 25. 10. Großer Saal MTh, ML: Marc Reibel, R: Thomas Enzinger
  • Madama Butterfly, japanische Opern-Tragödie von Giacomo Puccini, ab 7. Dezember, Großer Saal MTh, ML: n.n.b. (noch nicht benannt), R: Isabel Osterman
  • Die heilige Ente – ein Spiel mit Göttern und Menschen, Oper von Hans Gal, ab 14. 12., BlackBox MTh, ML: Ingmar Beck, R: Gregor Horres.
  • Unsere Kinder in der Nacht (UA), eine musikalische Geschichte von Helmut Jasbar (ab 12 J.), ab 19. 1. 2025, Großer Saal MTh, ML: Ingmar Beck, R: Hermann Schneider
  • Der fliegende Holländer, romantische Oper von Richard Wagner, ab 25. 1. 2025, Großer Saal MTh, ML: Markus Poschner, R: Hermann Schneider
  • Die wunderbare Wirkung der Natur, Komische Oper von Giuseppe Scarlatti, ab 8. 2. 2025, BlackBox MTh, ML: n. n. b., R: Gregor Horres
  • Die gerissene Füchsin, Oper von Leo Janacek, ab 29. 3. 2025, Großer Saal MTh, ML: Markus Poschner, R: Peter Konwitschny
  • Papageno und die Zauberflöte, Oper von Wolfgang A. Mozart in einer Fassung für kleine Leute (ab 6 Jahren), ab 13. 4. 2025, Großer Saal MTh, ML: Jinie Ka, R: François De Carpentries
  • Guillaume Tell (Wilhelm Tell), Oper von Gioachino Rossini, ab 17. 5. 2025, Großer Saal MTh, ML: Enrico Calesso, R: Georg Schmiedleitner

Musical

  • Wonderland (EE, DSE) von Frank Wildhorn, Jack Murphy, Jennifer Paulson-Lee & Gabriel Barre, ab 8. 9., Großer Saal MTh, ML: Tom Bitterlich, R: Christoph Drewitz
  • Somethin Rotte! (DSE) - Hamlet oder Omelett, das ist die Frage von Karey Kirkpatrick, Wayne Kirkpatrick, John O’Farrel, ab 16. 11, Großer Saal MTh, ML: Tom Bitterlich, R: Matthias Davids
  • Sweeney Todd, Barbier des Grauens von Fleet Street von Stephen Sondheim und Hugh Wheeler, ab 15. 2. 2025, Großer Saal MTh, ML: Tom Bitterlich, R: Simon Eichenberger
  • Rent von Jonathan Larson, ab 26. 4. 2025, Schauspielhaus, R: David Bösch

Tanz

  • Lovetrain 2.0, Tanzstück von Emanuel Gat, Musik: Tears for Fears, ab 26. 10., Großer Saal MTh, Choreografie/Licht: Emanuel Gat
  • Fall/ Orobo Novo (ÖE), Musik: Arvo Pärt/ Szymon Brzoska, ab 1. 3. 2025, Großer Saal MTh, ML: Marc Reibel, R/Choreografie: S. L. Cherkaoui
  • Living Room - ein Doppeltanzabend, ab 18. 5. 2025, BlackBox MTh, Choreografie/R: TANZ LINZ

Schauspiel

  • Viel Lärm um nichts, Komödie von William Shakespeare, ab 14. 9. 2024, Schauspielhaus, R: David Bösch
    Oh Gott! Komödie von Anat Gov, ab 20. 9. 2024, Kammerspiele, R: Guy Ben-Aharon
  • Trilogie der Sommerfrische (UA), Komödie von Franzobel, nach Carlo Goldoni, ab 5. 10. 2024, Schauspielhaus, R: Matthias Rippert.
  • Liebelei von Arthur Schnitzler, Kooperation mit den Salzkammergut Festwochen, ab 25. 10., Kammerspiele, R: Anna Stiepani
  • Die Katze auf dem heißen Blechdach von Tennessee Williams, ab 6. 12. , Schauspielhaus, R: Susanne Lietzow
  • Monte Rosa von Teresa Dopler, ab 15. 12., Studiobühne Promenade, R: Valeria Popp
  • The Broken Circle (ÖE) von Johan Heldenbergh und Mieke Dobbels, ab 1. 2. 2025, Kammerspiele, R: Sara Ostertag
  • Die Tonight, live forever - oder das Prinzip Nosferatu (ÖE) von Sivan Ben Yishai, ab 2. 2. 2025, Studiobühne Promenade, R: Johanna Ziemer
  • Der Boss vom Ganzen (ÖE), Komödie von Lars von Trier, ab 28. 2. 2025, Schauspielhaus, R: Stephanie Mohr
    James Brown trug Lockenwickler, Komödie von Yasmina Reza, ab 21. 3. 2025, Kammerspiele, R: Fanny Brunner
  • Gespräche mit Astronauten, Komödie von Felicia Zeller , ab 12. 4. 2025, Studiobühne Promenade, R: Joachim Gottfried Goller
  • Die Flucht von Lidia Winiewicz und Ernst Waldbrunn, ab 10. 5. 2025, Kammerspiele, R: David Bösch
  • Unentdeckte Welten, Kooperation mit dem Schäxpir Festival, Juni 2025


Junges Theater

  • Junger Klassiker – Romeo & Julia, Short Cuts nach Shakespeare, Fassung von Nele Neitzke, (13+), ab 15. 9. 2024, Studiobühne Promenade, R: N. Neitzke
  • Patricks Trick von Kristo Agor (10+), ab 28. 9. , Studiobühne, R: Heidelinde Leutgöb.
  • Der gestiefelte Kater (ÖE) von Thomas Freyer, frei nach den Brüdern Grimm (6+), ab 17. 11., Kammerspiele, R: Nele Neitzke
  • Die Brüder Löwenherz, von Astrid Lindgren, bearbeitet von Eva Sköld (9+), ab 12. 1. 2025, Kammerspiele, R: Jens Kerbel
  • Der kleine Prinz (ÖE) von Antoine de Saint-Exupery, bearbeitet von Thorsten Bihegue (6+), ab 25. 2. 2025, Studiobühne Promenade, R: Veronika Haider
  • Um die Ecke, von Bernhard Studlar (3+), ab 23. 3. 2025, Vestibül Kammerspiele R: Anna-Katharina Wurz
  • Point Nemo (ÖE), von Annika Scheffel (13+), ab 13. 4. 2025, Kammerspiele, R: Martin Philip

UA: Uraufführung, EE: Europäische Erstaufführung, ÖE: Österreichische Erstaufführung, DSE: Deutschsprachige Erstaufführung

Weitere Informationen: www.landestheater-linz.at

mehr aus Kultur

"Polizeiruf 110": Ein Krimi, der sein Feuer selbst ausdämpft

Bei "Wer wird Millionär": Kandidat geht mit 0 Euro nach Hause

Realität und Wahnsinn der Wohlstandsverwahrlosung

Operettenwettbewerb: Das verheißungsvolle Dutzend der Bruckneruni

Autor
Peter Grubmüller
Ressortleiter Kultur
Peter Grubmüller
Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

3  Kommentare
3  Kommentare
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
11a (126 Kommentare)
am 22.04.2024 12:58

Da werden die Abos und Karten wieder weggehen wie die warmen Semmel...eine Rekord Saison jagt quasi die nächste....da braucht der Steuerzahler fast nix mehr zuschießen

lädt ...
melden
antworten
DLiner (1.112 Kommentare)
am 22.04.2024 11:48

Öhm... die Oper von Janáček heißt "Das schlaue Füchslein".
Just sayin'.

lädt ...
melden
antworten
espresso.perdue (717 Kommentare)
am 22.04.2024 15:14

Danke!

Aber vielleicht hat der/dieRedakteur(in) aus Prinzip gegendert(in) 😉

lädt ...
melden
antworten
Aktuelle Meldungen