Lade Inhalte...

Kultur

Durchblick

Von von Alfons Krieglsteiner   08. November 2010 00:04 Uhr

Masochistische Wette mit verletztem Thomas Gottschalk

Nach schleppendem Beginn entwickelte „Wetten, dass...“ aus Hannover am Samstag in ORF 1 diesmal eine durchaus unterhaltsame Note. Je länger der lange Abend dauerte, umso mehr fand Thomas Gottschalk wieder zu seinem zündenden Schmäh, und Assistentin Michelle Hunziker, ihrerseits assistiert vom Essener Brachialhumoristen Atze Schröder, ließ im ultrakurzen Rockerl ihre ultralangen Beine sprechen.

Ob Fräuleinwunder Lena Meyer-Landrut, der gitarrenspielende Box-Champion Vitali Klitschko, Teenie-Superstar Miley Cyrus oder der seriös wirkende Oscar-Preisträger Denzel Washington – wetten, dass sie alle gegen einen verblassten? Der masochistische Andreas Malzan wurde zwar nicht Wettkönig des Abends, hatte aber die Lacher auf seiner Seite. Er erriet verschiedene Kakteen-Sorten, indem er ihr Stachelkleid mit der Zunge abschleckte. Das war echte Bio-Komik, umso mehr, als der Einzige, der sich dabei verletzte, Gottschalk selber war: Er rammte sich einen Kaktus-Stachel durch den Handschuh. Vielleicht hatte ja einer seiner Konkurrenten den Stachel dort vorsätzlich platziert. Etwa gar Dieter Bohlen?

0  Kommentare 0  Kommentare

Die Kommentarfunktion steht von 22 bis 6 Uhr nicht zur Verfügung