Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.
gemerkt
merken
teilen

Schwarz-blaue Verhandler erhöhen das Tempo

Von nachrichten.at/apa, 22. November 2017, 17:04 Uhr
Sebastian Kurz und Heinz-Christian Strache Bild: (Reuters)

WIEN. Sebastian Kurz und Heinz-Christian Strache wollen am Donnerstag vor und nach den Koalitionsgesprächen vor die Medien treten. Wir werden die Pressestatements live übertragen.

Die Steuerungsgruppe der Koalitionsverhandler tritt am Donnerstag wieder zusammen. Davor und im Anschluss, um 15 Uhr, wird es ein Medienstatement von ÖVP-Obmann Sebastian Kurz und FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache geben, kündigte ein Sprecher an.

Die schwarz-blauen Verhandler erhöhen das Tempo. Nach den Sitzungen der Fachgruppen zu den unterschiedlichsten Themenbereichen tritt die Steuerungsgruppe sowohl am Donnerstag als auch am Freitag zusammen.

Welche Inhalte die Parteichefs am Donnerstag präsentieren, war noch offen. Der Termin startet um 11 Uhr wieder im Palais Epstein beim Parlament. 

nachrichten.at wird die Statements vor und nach den Verhandlungen live übertragen. 

Bildung und Integration als Themen

Sechs Fachgruppen der Koalitionsverhandler haben am Mittwoch ihre Arbeit fortgesetzt. Bildung sowie Integration standen dabei unter anderem auf dem Programm. Am Mittwoch treffen sich die Untergruppen zu Bildung, Familie und Jugend sowie Sport. Auch die Themen Gesundheit, Wirtschaft und Entbürokratisierung sowie Integration werden aktuell verhandelt. Vor allem bei letzterem dürften die schwarz-blauen Verhandler nicht allzu weit auseinanderliegen.

Freitag soll es wieder einen öffentlichen Auftritt der Steuerungsgruppe geben. Dabei könnten wie vergangene Woche eine Einigung in einem Teilbereich sowie Zwischenstände aus den Fachgruppen präsentiert werden.

Video: Am Mittwoch verhandeln sechs Untergruppen von ÖVP und FPÖ hinsichtlich einer möglichen Koalition über die Themen Bildung, Gesundheit, Familie und Sport.

mehr aus Nationalratswahl 2017

Steuerungsgruppe startet Open-End-Abend

Van der Bellen würde Gudenus und Vilimsky nicht angeloben

Schwarz-Blau: Knackpunkt Entlastung

Koalitionsverhandler erzielten "Zwischeneinigung"

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

7  Kommentare
7  Kommentare
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
( Kommentare)
am 22.11.2017 18:12

Der Blick!
Strache fantastiert was rum und Basti Fantasti starrt irritiert...

lädt ...
melden
antworten
hasch1 (1.740 Kommentare)
am 22.11.2017 18:01

Was wird hier noch verhandelt. Sie brauchen nur ihr gemeinsames Wahlprogramm umsetzen und hoffen, dass es sich umsetzen lässt!

lädt ...
melden
antworten
Strachelos (7.167 Kommentare)
am 22.11.2017 17:24

Wäre ich Journalist würde ich eine ordentliche Mostjausen verlangen, damit die trockenen Worthülsen verdaut werden können.

Bis 15.10. hat die FPÖ der ÖVP nachgesagt, das Wahlprogramm von ihr abgeschrieben zu haben. Warum dauert das dann ewig ?

lädt ...
melden
antworten
( Kommentare)
am 22.11.2017 18:13

Wahrscheinlich kommen beide drauf, was sie für einen undurchführbaren Stuss als Wahlprogramm abgegeben haben...

lädt ...
melden
antworten
fai1 (5.932 Kommentare)
am 22.11.2017 18:40

Meine Güte, eure links - linken Neidkommentare.
Die bringen wenigstens jetzt was weiter im Gegensatz zu Rot - Schwarz.

lädt ...
melden
antworten
Flachmann (7.090 Kommentare)
am 22.11.2017 19:29

Zumindest die Genossen in der Regierung und die Grünen sind für lange Zeit von den Futtertrögen verbannt!
Ist das nicht wunderbar?

lädt ...
melden
antworten
Motzi (4.918 Kommentare)
am 25.11.2017 20:32

Das ist nicht einfach nur wunderbar sondern herrlich göttlich und episch erhaben.

Da kann jetzt kommen was wolle.

Schöne Zeiten für unser glorreiches Vaterland.

lädt ...
melden
antworten
Aktuelle Meldungen