Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.
gemerkt
merken
teilen

Schmetterlinge in Gefahr

Von OÖN, 23. Juli 2019, 00:04 Uhr
Schmetterlinge in Gefahr
Ein Schwalbenschwanz

LINZ. Die Mehrheit der Tagfalter-Arten gilt als gefährdet.

Schmetterlinge reagieren auf Veränderungen ihrer Umwelt äußerst empfindlich. 2800 Schmetterlingsarten sind in Oberösterreich beheimatet. 42 Prozent dieser Arten sind inzwischen als gefährdet eingestuft. Bei den Tagfaltern ist die Situation noch deutlich dramatischer: Mehr als jede zweite Gattung gilt als bedroht. Bei Wiesenschmetterlingen sind es sogar bis zu 80 Prozent.

Der Schutz der Schmetterlinge und ihres Lebensraums ist eines der Ziele der von Landesrat Rudi Anschober (Grüne) ins Leben gerufenen Allianz für Artenvielfalt. Gestern präsentierte Anschober auf einer Pressekonferenz in Linz neue Unterstützer, die er für die Allianz gewinnen konnte. Naturfreunde, Naturschutzbund und Siedlerverband wollen sich künftig verstärkt für die Artenvielfalt einsetzen. Gerda Weichsler-Hauer, Vorsitzende der Naturfreunde, betont: "Artenschutz fängt vor der eigenen Haustür an." Josef Limberger, Obmann des Naturschutzbundes, sagt: "Die Vergiftung der Landschaft und den Artenschwund zu stoppen, ist ein Gebot der Stunde."

mehr aus Schau aufs Land

Wenn Bienen durch die voest schwirren

Was Menschen eine harmlose Freude bereitet, kann fatale Auswirkung haben

Wenn der Winter schwächelt

"Müssen reagieren, sonst haben wir bald keinen Wald mehr, wie wir ihn kennen"

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Interessieren Sie sich für diesen Ort?

Fügen Sie Orte zu Ihrer Merkliste hinzu und bleiben Sie auf dem Laufenden.

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

1  Kommentar
1  Kommentar
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
guentherbw32 (88 Kommentare)
am 27.08.2019 11:52

Na und wo sind die konkreten Massnahmen z.B einen Schmetterlingsstrauch vor jedem Schrebergartenhäuschen da wird nach ein paar Jahren der Platz im Gartrn eng.

lädt ...
melden
antworten
Aktuelle Meldungen