Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    ANMELDUNG
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.


gemerkt
merken
teilen

VW und Porsche rufen in Österreich knapp 8.000 Autos zurück

Von nachrichten.at/apa, 19. September 2019, 19:17 Uhr

WIEN. Die deutschen Autobauer VW und Porsche rufen wegen eines Problems mit Airbags und Gurtstraffern in Österreich 7.940 von weltweit knapp 227.000 Autos zurück.

Das sagte ein Sprecher der Porsche Holding Salzburg am Donnerstagabend.

Bei den Fahrzeugen benötigt die Software des Airbagsteuergeräts laut dem deutschen Kraftfahrt-Bundesamts (KBA) ein Update. Der Fehler führe zu einer "eingeschränkten Funktion der Airbags sowie der Gurtstraffer". Es habe bereits drei Fälle gegeben, in denen diese auslösten, ohne dass es zu einem Unfall gekommen wäre.

mehr aus Wirtschaft

Anpfiff für die Medaillenjagd

Seltene Erden: Wozu sie gut sind und warum wir sie nötiger brauchen denn je

Doppler Gruppe will künftig auch Pellets verkaufen

Wenn Geschwister ein Unternehmen lenken

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

3  Kommentare
3  Kommentare
Die Kommentarfunktion steht von 22 bis 6 Uhr nicht zur Verfügung
Aktuelle Meldungen