Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Konkurrenz zu ChatGPT auch aus Oberösterreich

Von OÖN, 10. Mai 2024, 18:47 Uhr
ÖAW: KI-Experte Hochreiter zum Mitglied gewählt
Universitätsprofessor Sepp Hochreiter. Bild: JKU

LINZ. Das vom KI-Pionier Sepp Hochreiter mitgegründete Unternehmen NXAI will bis zum Jahresende 100 Millionen Dollar einsammeln.

Der Linzer JKU-Professor Sepp Hochreiter experimentiert und forscht an effizienterer künstlicher Intelligenz (KI). Die OÖN berichteten über das von ihm mitbegründete Start-up NXAI mit Stefan Pierer und dem Linzer Unternehmen Netural X. Zuletzt habe man für höhere Rechenleistung zum Trainieren der KI rund zehn Millionen Dollar ausgegeben. Für die nächste Finanzierungsrunde denke man an 100 Millionen Dollar (93 Millionen Euro), so Hochreiter zu der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“. Hochreiter  dazu nicht erreichbar.

Das Geld werde hauptsächlich von europäischen Investoren kommen, auch Amazon und Microsoft dürften an Bord kommen, um OpenAI mit der KI ChatGPT Konkurrenz zu machen.


Am Montag dürfte dessen Gründer, Sam Altman, eine neue KI-Suchmaschine ankündigen, so Netzberichte, einen Tag vor der Google-Konferenz. Auch dieser IT-Konzern dürfte eine Reihe von KI-Produkten vorstellen.

mehr aus Wirtschaft

Bitcoin stieg auf den höchsten Stand seit Anfang April

200-Millionen-Auftrag für Linzer Kontron

328 Millionen US-Dollar Verlust für Trump Media und Truth Social

Industriellenvereinigung beklagt Arbeitsmoral: "Ingenieur in Asien bittet um Überstunden"

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare
0  Kommentare
Die Kommentarfunktion steht von 22 bis 6 Uhr nicht zur Verfügung.
Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare geschrieben.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Aktuelle Meldungen