Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

KTM Bike warnt vor „verschenkten Fahrrädern“

Von nachrichten.at, 04. Juni 2024, 09:00 Uhr
"Dass das E-Bike ein Erfolg wird, war lange nicht klar"
KTM Fahrrad GmbH mit Sitz in Mattighofen Bild: OÖN, Mandl

MATTIGHOFEN. In einer öffentlichen Klarstellung wandte sich die KTM Fahrrad GmbH mit Sitz in Mattighofen an mehrere Medien. Betroffen seien Praktiken und Preise der Konkurrenzfirma Pierer Mobility AG - mit den Marken wie Husqvarna oder Gasgas.

In einer öffentlichen Klarstellung wandte sich die KTM Fahrrad GmbH mit Sitz in Mattighofen am Nachmittag  an mehrere Medien. Auslöser dafür seien vermehrte Mitteilungen und Gerüchte, dass KTM-Fahrräder „verschenkt und zu für den Markt unüblichen Preisen über Gebrauchtplattformen“ angeboten würden,
was von den Kunden zurecht kritisiert werde.

Dies betreffe allerdings nicht KTM Bike Industries, sondern die ebenfalls in Mattighofen ansässige Konkurrenzfirma Pierer Mobility AG „und Aktionen rund um die Marken Husqvarna, Raymon und Gasgas“ heißt es in dem Schreiben. Die KTM Fahrrad GmbH habe damit nichts zu tun, auch wenn die Kritik fälschlicherweise oft im Zusammenhang mit KTM gebracht werde. Das Unternehmen sei ein seit 30 Jahren eigenständiges Familienunternehmen – im alleinigen Eigentum von Carol Urkauf-Chen. KTM Fahrrad distanziere sich von derartigen Praktiken. 

Es gebe weder „wirtschaftliche noch gesellschaftsrechtliche Verbindungen zur Pierer Mobility AG oder zur KTM AG“. Außerdem sei nur die KTM Fahrrad GmbH berechtigt, Fahrräder unter der Marke KTM herzustellen und auch zu vertreiben. Dies passiere ausschließlich über den Fachhandel. Von der Pierer Mobility AG gab es dazu gestern keine Stellungnahme.

mehr aus Wirtschaft

Konkurrenz aus China und den USA: Forschung braucht "langfristige Finanzierung"

Florian Gschwandtner: „Österreich hat viel Potenzial liegen lassen“

Wie man Räume im Sommer am besten kühl hält

Kremsmüller-Chef: "Die EU macht es dem Standort nicht leicht"

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

77  Kommentare
77  Kommentare
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Ybbstaler (1.045 Kommentare)
am 05.06.2024 21:49

Wovor "warnen" die gleichnamigen Konkurrenten da? Dass die Mitbewerber Lagerware vergünstigt abgeben? Davor braucht man nicht offtentlich warnen, denn es wird für niemand ein Nachteil sein. Außer für einen selbst, wo man bestrebt ist die Preise hoch zu halten. Prädikat wenig sympathisch.

lädt ...
melden
antworten
Kopfnuss (9.943 Kommentare)
am 06.06.2024 07:59

Unterm Strich werden die "KTM"-Fahrräder der Marken Husqvarna und Gasgas damit sogar beworben. Eine sehr eigenartige Aktion des Mitbewerbers.

lädt ...
melden
antworten
danielsteiner (491 Kommentare)
am 05.06.2024 16:12

Pierer, ist das nicht jener Herr dessen Verkaufshalle als "Museum" tituliert wird und er daher Kulturförderung in Millionenhöhe kassiert? Auf Kosten des Steuerzahlers selbstverständlich.

lädt ...
melden
antworten
spoe (14.072 Kommentare)
am 05.06.2024 17:44

Wieder eine "Werbung" von SPÖ-ÖGB in reiner Hassform?

Die Genossen und Wirtschaftsfeinde kämpfen konsequent gegen die Arbeitsplätze in OÖ.

lädt ...
melden
antworten
meisteral (12.152 Kommentare)
am 05.06.2024 18:38

Keine Ahnung vom Thema, aber gerülpst.
Well done Babler Kolonne

lädt ...
melden
antworten
delano (153 Kommentare)
am 05.06.2024 19:15

Weiss auch nicht, was die roten Poster reitet. Da beteiligen sich österreichische Unternehmer/Industrielle an in Schieflage gekommene Firmen und es passt auch wieder nicht. Wie dumm ist eigentlich die rote Reichshälfte? Soll Rosenbauer gleich an einen Chinesen gehen? Eine wirkliche Chuzpe: Um Arbeitsplätze gehts den Roten nur in ihren Parteitagsreden

lädt ...
melden
antworten
sagenhaft (2.181 Kommentare)
am 06.06.2024 09:00

ja, vielleicht bekommt man fuer billigen Fahrradabverkauf eine Foerderung vom Staat

lädt ...
melden
antworten
sting (7.369 Kommentare)
am 05.06.2024 12:22

Erschreckend, was einige hier von sich geben!

Anstatt sich über eine gesunde Wirtschaft und möglichst Arbeitsplätze in OÖ zu erfreuen, gehen einige hier in Hass und Hetze auf.

Dass dies auch einen parteipolitischen Hintergrund hat, der völlig unnötig ist, kann man einerseits an einer Zuordnung der einschlägigen Schreiberlinge zu Gewerkschaft und SPÖ fest machen, andererseits auch an den von diese Organisationen verwendeten Schlagwörter und Unwahrheiten, die ständig mitsamt wirrem Klassenkampf verbreitet werden.

Es ist eine Schande, wenn ehemals staatstragende Organisationen absichtlich die Wirtschaft, und damit uns alle schädigen, nur um ein paar Mitglieder oder Wähler zu halten oder zu akquirieren.

lädt ...
melden
antworten
Kopfnuss (9.943 Kommentare)
am 05.06.2024 11:46

Österreich, das Land der Wirtschaftsversteher. 😂😂

lädt ...
melden
antworten
meisteral (12.152 Kommentare)
am 05.06.2024 11:32

Und wenn Herr Pierer Motorräder vergünstigt oder gar gratis abgibt, kann es der Frau Urkauf wurscht sein, nein, es muss ihr wurscht sein.
Lächerlich diese ewigen Sandkastenprotzereien der Dame.

lädt ...
melden
antworten
dobisam (960 Kommentare)
am 05.06.2024 12:09

Herr Pierer gibt an seine Mitarbeiter (Untergebene) verbilligt Fahrräder seiner Marken ab, teilweise unter dem Erzeugerpreis. Dem entsprechend wird in der Bevölkerung verallgemeinernd verbreitet, dass KTM-Fahrräder an die Mitarbeiter verschenkt werden. Also fragen viele Kunden bei den Fachhändlern nach, warum einerseits diese verschenkt werden, bei den Händlern hingegen der volle Preis verlangt wird. Der Fahrraderzeuger KTM Fahrrad GmbH stellt in den Medien nur klar, dass diese sogenannten KTM-Fahrräder eben keine KTM-Fahrräder sind. Der Name KTM für die Fahrräder von Herrn Pierer wurde von diesem zwar beantragt, das Ansuchen wurde aber gerichtlicher Seits abgewiesen.

lädt ...
melden
antworten
espresso.perdue (726 Kommentare)
am 05.06.2024 08:30

Und wieder einmal bedient sich der Pierer großzügig am Steuergeld, und macht dabei auch noch den Ruf der Mitbewerber schlecht. Diese Praxis kennen wir ja schon von ihm.

lädt ...
melden
antworten
delano (153 Kommentare)
am 05.06.2024 09:19

Man muss schon ein ausgeprägter "Pierer-Hasser" sein, um solchen Müll abzusondern. Woher das kommt, ist ja eh bekannt. Beim ÖGB und der AK wurde ws schon ein "Pierer-Dossier" angelegt, wo man auf Knopfdruck dann Stellungnahmen hinausschiesst. Hier in der Region ist man jedenfalls zufrieden mit einem der grössten Arbeitgeber des Bezirks.

lädt ...
melden
antworten
angerba (1.738 Kommentare)
am 05.06.2024 10:20

Das glaube ich auch, der Neid kann grausam sein!

lädt ...
melden
antworten
Kopfnuss (9.943 Kommentare)
am 05.06.2024 11:44

Wieso sollte es hier um Steuergeld gehen, erklären Sie das bitte!

lädt ...
melden
antworten
CedricEroll (11.515 Kommentare)
am 04.06.2024 19:57

Wenn man genau so heißt wie die Konkurrenz, kann man sich noch so aufregen. Die wenigstens wissen das. Und wenn ist es ihnen meistens wurscht. Rudi Dassler war wenigstens so gescheit, seine Firma Puma zu nennen und nicht auch adidas. Und nein, ich bin alles andere als ein Fan vom Herrn Pierer. In dem Fall gilt aber SSKM.

lädt ...
melden
antworten
dobisam (960 Kommentare)
am 05.06.2024 08:08

Damals wurde eine bekannte Firma in drei völlig getrennte Firmen aufgeteilt. Eine übernahm die Sparte Fahrräder, Eine die Sparte Krafträder und die Dritte die Sparte Kühler. Keine hatte vor Produkte einer der jeweils anderen Firma zu produzieren. Es gab also keinen Grund den Namen KTM zu ändern, da es keine Überschneidungen geben sollte. Warum sollte man einen bekannten Markennamen ändern?

lädt ...
melden
antworten
Superheld (13.278 Kommentare)
am 05.06.2024 08:28

Man 1992 hatte (als KTM-Fahrradhändler) das Fahrradgeschäft aus der insolventen KTM Motor-Fahrzeugbau AG mitsamt Markennamen übernommen.

Damals waren Fahrräder alles andere als in Mode und für den Fahrzeugbau waren Fahrräder strategisch völlig uninteressant und wertlos. Erst mit der Motorisierung bzw. Elektrifizierung der Fahrräder änderte sich das wieder und die PIERER Mobility AG stellt neben KTM-Motorrädern auch E-Fahrräder her, welche unter den Marken Husqvarna und Gasgas verkauft werden. Dennoch sagen einige KTM-Fahrräder dazu, weil der Konzern eben so heißt.

lädt ...
melden
antworten
tius (131 Kommentare)
am 04.06.2024 18:38

Gefertigt werden die Husqvarna und Gas Gas E Bikes in einer 2 Jahre alten Fabrik in Bulgarien die Pierer gemeinsam mit einem Partner betreibt.
Es sind Qualitätsräder, die in großer Stückzahl produziert wurden, leider wurde die Kundennachfrage falsch eingeschätzt, daher ist es zu einem Lageraufbau gekommen.
Die Pierer Mobility Mitarbeiter bekommen , deshalb die E Bikes als Geschenk der Firmenleitung .

lädt ...
melden
antworten
jack_candy (8.051 Kommentare)
am 04.06.2024 18:44

In anderen Worten: Pierer ist seine Räder nicht los geworden und jetzt stehen sie im Lager.

lädt ...
melden
antworten
angerba (1.738 Kommentare)
am 04.06.2024 19:31

Eine gute Idee 👍

lädt ...
melden
antworten
Schlaubi01 (1.594 Kommentare)
am 04.06.2024 18:22

2/3 der Motorräder von KTM werden nicht in Europa produziert und verkauft
Hauptmarkt ist Indien

Alle Motoren unter 900 ccm kommen aus China

GASGAS und Co sind eine Kopie von KTM nur a anderes Pickerl drauf

Aber ja ja das gross

Aber a HD s die in Europa verkauft werden , werden in Taiwan gebaut

lädt ...
melden
antworten
Coolrunnings (2.137 Kommentare)
am 05.06.2024 06:24

Es verblüfft mich immer wieder was für ein Unsinn an Kommentaren von Ihnen kommt (wo doch das Wort "schlau" in ihrem Nicknamen steckt) Können Sie eigentlich sinnerfassend lesen? Es geht hier um die Fahrrad-Marke KTM ,und nicht um irgendwelche Motorräder oder Harleys ..🤦

lädt ...
melden
antworten
Kopfnuss (9.943 Kommentare)
am 06.06.2024 08:00

Sind das alternative Fakten aus der Bableristen-ÖGB-SPÖ-AK-Fraktion?

lädt ...
melden
antworten
Steirerman (354 Kommentare)
am 04.06.2024 17:38

Wieder einmal TamTam und Jammerei aus dem ach so armen Hause Urkauf-Chen/KTM Bike? Schwimmen kostenlos auf der orangen Erfolgswelle der Mopeds mit und beschweren sich über Verkaufsaktionen der Pierer-Gruppe. Sorry, aber wann und wie der Mitbewerb Lagerbestände abbaut, geht das die Urkauf-Chen nichts an. Auch andere Bike-Marken haben Überbestände und bauen mittels Aktionen ab. Vor „kostenlosen Bikes warnen“, was ist denn das für eine Botschaft? Ist denn die Marke „KTM Bikes“ nicht stark und eigenständig genug, dass man vor einem Mitbewerber warnen muss? Nur noch lächerlich. Übrigens, Urkauf-Chen/KTM-Bike, wenn man sich von der Moped-Gruppe unterscheiden will, warum verwendet man dann auch schwarz/orange als CI-Farbe mit Verwechslungsgefahr inklusive. Ist das die asiatische copy/paste-Politik oder einfach ein Mangel an eigenen Ideen?

lädt ...
melden
antworten
jack_candy (8.051 Kommentare)
am 04.06.2024 18:45

Das meiste hier sehe ich auch so, aber ist das orange-schwarz nicht seit vielen Jahren "die KTM-Farbe"?
Oder war Pierer damit vorher auf dem Markt?

lädt ...
melden
antworten
dobisam (960 Kommentare)
am 05.06.2024 08:32

Orange-schwarz ist schon viel länger die Farbe für STIHL-Motorsägen. Früher war übrigens blau-weiß die KTM Farbe, hatte man die jetzt von BMW oder Griechenland kopiert?
Da bei der Trennung vor 30 Jahren keiner der Neubesitzer der einzelnen Sparten vor hatte Produkte des Anderen zu produzieren, gab es auch keinen Grund einen neuen Namen einzuführen.

lädt ...
melden
antworten
angerba (1.738 Kommentare)
am 04.06.2024 19:32

Sehr richtig 👍

lädt ...
melden
antworten
Ybbstaler (1.045 Kommentare)
am 04.06.2024 16:32

Das würde mich jetzt interessieren, wo es das gibt. Ich hätte gerne so ein Fahrrad geschenkt oder um einen symbolischen Preis bekommen, ob vom Urkauf oder vom Pierer ist mir eigentlich egal, ich würde danken.

lädt ...
melden
antworten
vahida_maglajlic (351 Kommentare)
am 04.06.2024 13:44

Den Elektroschrott soll er gefälligst selbst entsorgen, die Mitarbeiter sind keine Mistkübel.

lädt ...
melden
antworten
Kopfnuss (9.943 Kommentare)
am 04.06.2024 14:34

Neidisch?

lädt ...
melden
antworten
Ottokarr (1.744 Kommentare)
am 04.06.2024 20:07

An geschenkten Gaul schaut man nicht ins Maul!

lädt ...
melden
antworten
Fafnir (402 Kommentare)
am 04.06.2024 10:05

Wer will den a Drecks PIERER Radl? Net mal geschenkt. Der Feind der Menschen!!!

lädt ...
melden
antworten
spoe (14.072 Kommentare)
am 04.06.2024 10:16

So eine Meldung zeigt den Charakter der sozialen Gutmenschen.
Neid und Hass regieren deren Gedanken, ÖGB und SPÖ freuen sich.

lädt ...
melden
antworten
krawuzi-kapuzi (1.045 Kommentare)
am 04.06.2024 10:53

Menschen, die so was schreiben, sind für mich interessant - rein pathologisch gesehen.

lädt ...
melden
antworten
lucky890 (2.207 Kommentare)
am 04.06.2024 10:57

ich will ihn und KTM, die MotoGP, sein Werk in Österreich und einiges mehr. was haben Sie zu bieten?

lädt ...
melden
antworten
meisteral (12.152 Kommentare)
am 04.06.2024 11:57

Und für diesen Anfall von Höflichkeit haben sie sich registrieren lassen. GsD erst 399 gehaltvolle und qualitativ hochwertige Postings...

lädt ...
melden
antworten
NedDeppat (14.323 Kommentare)
am 04.06.2024 12:21

Muhaha, da hat's wieder eine/n unserer Bildungselitären z'rissn, nur guat das boid Wahlen san.

Da gibt's Quittungen!

lädt ...
melden
antworten
vahida_maglajlic (351 Kommentare)
am 04.06.2024 13:45

So, was ist denn leicht eine Quittung?

lädt ...
melden
antworten
delano (153 Kommentare)
am 04.06.2024 16:41

Fafnir: ws ein unglaublich netter Mensch im Alltag......

lädt ...
melden
antworten
gerald160110 (5.621 Kommentare)
am 05.06.2024 06:16

…und was ist nun an den Fahrrädern „dreckig“ ohne diese vorher benutzt zu haben?

lädt ...
melden
antworten
angerba (1.738 Kommentare)
am 04.06.2024 09:42

Mit wäre es lieber wenn die KTM Bike mit der KTM AG fusionieren würde. Die Bike AG profitiert jetzt schon stark vom Namen und orangen Firmenfarben her. Der Tag wird kommen, wo der Große den kleinen übernehmen wird!

lädt ...
melden
antworten
Zonne1 (3.710 Kommentare)
am 04.06.2024 10:01

WER ist der große und wer der kleine ?

Eindeutig ist nur der Umstand, das sich eineR der beiden ständig in die Medien drängt, und Marken-Namen aufkauft

lädt ...
melden
antworten
angerba (1.738 Kommentare)
am 04.06.2024 12:37

Ist eindeutig:KTM Bike (Urkauf) ca. 600 Mitarbeiter, KTM AG(Pierer) ca. 5500 Mitarbeiter. Beim Umsatz ist die Differenz nochmals viel größer!

lädt ...
melden
antworten
JosefBroz (4.575 Kommentare)
am 04.06.2024 13:31

Das ist ein Vergleich Äpfel mit Birnen. Der Pierer kann eben keine Radln bauen, und die Urkauf lebt nicht vom Steuergeld der Oberösterreicher.

lädt ...
melden
antworten
angerba (1.738 Kommentare)
am 04.06.2024 14:13

Also ich bin leidenschaftlicher Radfahrer, sei Jahren jedes Jahr tausende Kilometer damit auch auf längeren Touren unterwegs und habe zwei KTM Fahrräder, natürlich ohne Motor. Die Räder waren etwas teurer, sind aber gut! Die Gas Gas und Husquarna Räder sind aber um nichts schlechter. Fast alle Teile all dieser Räder werden in Asien erzeugt, egal ob von Pierer oder Urkauf und werden bei uns eigentlich nur zusammen gebaut!Dieser Beitrag soll etwas versachlichen. Es ist erstaunlich, welch grenzwertig e Kommentierer existieren!

lädt ...
melden
antworten
JosefBroz (4.575 Kommentare)
am 04.06.2024 14:35

Dass viele Teile in (Südost)Asien hergestellt werden, sollte nicht darüber hinwegtäuschen, dass die Technologie und das Design dazu meist in Europa, Japan oder USA entwickelt wird - ob das nun Reifen oder Schaltgruppen, Laufräder sind, oder ob es sich um Kleidung handelt. Und natürlich bestehen nicht zuletzt bei den Rahmen nicht nur optische sondern auch ganz wesentliche Unterschiede in Funktion, Benutzerfreundlichkeit, Leistungsfähigkeit, es gibt schlechte Räder. Nicht weil sie gleich kaputt wären, sondern weil sie sich eben nicht gut fahren, jedenfalls nicht so gut wie andere.

lädt ...
melden
antworten
delano (153 Kommentare)
am 04.06.2024 16:32

Ich fahre eine KTM- mit Motor (KTM Duke)Tolles Gerät, würde ich nicht mehr hergeben. Aktuell überlege ich, ob ich mir ein KTM-Ebike oder ein HusqvarnaBike (von Pierer Mobility) zulegen soll

lädt ...
melden
antworten
Schlaubi01 (1.594 Kommentare)
am 04.06.2024 18:15

Ja die meisten sitzen in Indien 😀😀😀😀😀

lädt ...
melden
antworten
angerba (1.738 Kommentare)
am 04.06.2024 14:58

Das stimmt und wird auch nicht bestritten! Trotzdem sind diese gehässigen Kommentare gegen einen der größten Arbeitgeber im Innviertel bzw OÖ erstaunlich!

lädt ...
melden
antworten
Weitere Kommentare ansehen
Aktuelle Meldungen