Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Gläubigerschützer: „In der Sache Signa ist nichts normal“

Von nachrichten.at, 23. Februar 2024, 18:28 Uhr
Gläubigerschützer: "In der Sache Signa ist nichts normal"
Das City-Nobelviertel "Goldenes Quartier" in der Wiener Innenstadt wurde von der Signa Holding entwickelt. Bild: APA/HERBERT NEUBAUER

WIEN. Am Montag gibt es einen Überblick zu Forderungen und Fahrplan

Die Prüfungs- und Berichtstagsatzung der zahlungsunfähigen Gesellschaft Signa Prime ist für kommenden Montag, 26. Februar, um 13 Uhr am Handelsgericht Wien angesetzt. Eine weitere für die zweite Signa-Kerngesellschaft, Signa Development, findet ab 15 Uhr statt.


Diese Gläubigerzusammenkunft dient dazu, dass die Insolvenzverwalter über die angemeldeten und bestrittenen Forderungen berichten und über das weitere Vorgehen informieren. Damit gibt es einen Ausblick auf die wichtige Sitzung im März, bei der sich entscheidet, ob die Sanierungsplanvorschläge halten, heißt es von Gläubigerschützern.


„Nach der Prüfungstagsatzung wird eine erste konkrete Einschätzung über das Ausmaß der tatsächlich zu berücksichtigenden Verbindlichkeiten möglich sein“, sagt Karl-Heinz Götze vom Kreditschutzverband 1870 (KSV1870). Die Signa Prime, in der die Luxus-immobilien der Gruppe gebündelt sind, hat in ihrem Insolvenzantrag Verbindlichkeiten von 4,3 Milliarden Euro angegeben, die Immo-Entwicklungsgesellschaft Signa Development 1,3 Milliarden Euro. Damit ist das insgesamt die größte Pleite in der Geschichte der Republik Österreich.

Familiensilber verkaufen

Immobilien-Prunkstücke aus dem Signa-Imperium wie das „Goldene Quartier“ werden bereits versilbert. Das von der Signa-Gruppe entwickelte und finanzierte Luxus-Shopping-Grätzl mit dem angeschlossenen Luxushotel Park Hyatt erstreckt sich auf historischem Gelände in der Wiener Innenstadt im Bereich Graben, Tuchlauben und Am Hof über rund 42.000 Quadratmeter. Der Verkauf von Gebäuden wie dem Verfassungsgerichtshof und dem Kaufhaus Tyrol in Innsbruck könnten den Sanierungsplan gelingen lassen. Die beiden Ende Dezember insolvent gewordenen Immobiliengesellschaften bieten ihren Gläubigern eine Quote von 30 Prozent binnen zwei Jahren an.

Gehen weitere Aufsichtsräte?

Neben dem Finanzierungsplan dürfte am Montag bei der Berichtstagsatzung die Neuorganisation des Aufsichtsrats Thema werden. Der frühere Kanzler Alfred Gusenbauer hat am Donnerstag, wie berichtet, seinen Rückzug aus dem Aufsichtsrat angekündigt. Laut „profil“ sollen weitere prominente Aufsichtsräte gehen: Ex-Vizekanzlerin Susanne Riess-Hahn, Ex-RBI-Chef Karl Sevelda und Ex-Bank-Austria-Generaldirektor Karl Samstag dürften sich zurückziehen, so das Magazin.


„In der Sache Signa ist nichts normal“, sagt Andrea Schermann vom AKV Europa. Während die Gläubigerschützer für gewöhnlich vorab einen Bericht samt Stellungnahme der Sanierungsverwalter erhalten, sei dies hier angesichts des Ausmaßes der Signa-Pleite nicht der Fall. Schermann erwartet am Montag von Prime-Sanierungsverwalter Norbert Abel und Development-Sanierungsverwalterin Andrea Fruhstorfer Signale, ob die Sanierung planmäßig läuft oder nicht. Allerdings werde sich wohl auch „niemand aus dem Fenster lehnen“.

mehr aus Wirtschaft

Flächenfraß: Bauwirtschaft sieht „alles im grünen Bereich“

Rauer Wind bei der AUA: "Zeit, dass wieder Vernunft einkehrt"

Fracht aus Hongkong: 7000 gefälschte Produkte am Flughafen Wien entdeckt

EZB-Rat: So weit sollen die Zinsen 2024 sinken

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare
0  Kommentare
Die Kommentarfunktion steht von 22 bis 6 Uhr nicht zur Verfügung.
Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare geschrieben.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Aktuelle Meldungen