Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.
gemerkt
merken
teilen

Teilnehmerrekord bei FAB-Schulungen

27. Mai 2010, 00:04 Uhr

LINZ. Der Verein zur Förderung von Arbeit und Beschäftigung (FAB) hat im vergangenen Jahr seine bisher höchste Teilnehmerzahl erreicht. 10.360 Menschen haben das Angebot des FAB in Anspruch genommen.

LINZ. Der Verein zur Förderung von Arbeit und Beschäftigung (FAB) hat im vergangenen Jahr seine bisher höchste Teilnehmerzahl erreicht. 10.360 Menschen haben das Angebot des FAB in Anspruch genommen.

Der FAB unterstützt Arbeitslose und Menschen mit Beeinträchtigung dabei, den Weg zurück ins Arbeitsleben zu finden. Dafür werden etwa Ausbildungs- und Trainingsarbeitsplätze geschaffen sowie Qualifizierungsmöglichkeiten angeboten.

„Wir haben mit unserem Arbeitstraining im Vorjahr 2375 Menschen in den ersten Arbeitsmarkt integrieren können“, sagen die Geschäftsführer Wolfgang Gruber und Silvia Kunz. Das sind um 180 mehr als 2008. Der FAB ist Teil der BBRZ-Gruppe und hat im Vorjahr 60 Millionen Euro umgesetzt.

557 Mitarbeiter sind ständig beim FAB beschäftigt. Dazu kommen 487 Personen mit Beeinträchtigung, 850 Menschen in Arbeitsstiftungen, 2700 Transitarbeitskräfte und 6000 Kursteilnehmer.

Auch der FAB spürt die Krise: „Unsere Produktionsbetriebe wie FAB Pro.Work hatten große Auftragseinbrüche. Dennoch konnten wir das Geschäftsjahr kostendeckend abschließen“, sagt Gruber.

mehr aus Wirtschaft

Sporthändler aus Mauthausen ist pleite

EU-Lieferkettengesetz verfehlt nötige Mehrheit unter den EU-Staaten

Das Ziel bleibt

Wohnbaupaket umfasst mehr als zwei Milliarden Euro und lässt Fragen offen

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare
0  Kommentare
Die Kommentarfunktion steht von 22 bis 6 Uhr nicht zur Verfügung.
Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare geschrieben.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Aktuelle Meldungen