Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Ikea erhöht Mindestgehälter in Österreich auf 1800 Euro

Von nachrichten.at/apa, 26. Februar 2018, 12:10 Uhr
IKEA
     Bild: Afp

WIEN/STOCKHOLM. Die in Österreich fast 3.000 Mitarbeiter zählende Möbelkette Ikea erhöht die Mindestlöhne und -gehälter mit 1. März auf 1.800 Euro brutto.

Die Erhöhung gelte für alle Beschäftigten und Arbeitsbereiche, gab das Unternehmen am Montag bekannt. Teilzeit-Mitarbeiter bekämen die Erhöhung aliquot.

Etwa die Hälfte der Österreich-Beschäftigten würde davon profitieren. Auch für die Lehrlinge gibt es mehr Geld. Derzeit liegt das Mindestgehalt im Handel für Vollzeitbeschäftigte bei 1.586 Euro brutto.

Video: IKEA erhöht Mindestgehälter

mehr aus Wirtschaft

Heimische Essiggurkerl in Gefahr? Eferding stemmt sich gegen die Türkei

SES: Mehr Gäste und Umsatz, neuer Geschäftszweig

Bulgarien statt Wien: Tausende Jobs bei A1 Telekom in Gefahr?

1000 Bauern und Minister Totschnig: Debatte in Pfaffing

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

10  Kommentare
10  Kommentare
Die Kommentarfunktion steht von 22 bis 6 Uhr nicht zur Verfügung.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
barzahler (7.595 Kommentare)
am 26.02.2018 16:02

Schlechte Nachricht für Lauda: Die Möbelhänlder zahlen glatt das Doppelte!

lädt ...
melden
Klettermaxe (10.696 Kommentare)
am 26.02.2018 16:05

1.500 (für den Einstieg ohne anrechenbare Vordienstjahre) ist die Hälfte von 1.800 (welche angeblich die halbe Belegschaft verdient)?

Mathematik und Logik dürften nicht deine Stärke sein.

lädt ...
melden
Klettermaxe (10.696 Kommentare)
am 26.02.2018 14:23

"Etwa die Hälfte der Österreich-Beschäftigten würde davon profitieren."

...bedeutet, dass die Hälfte der Beschäftigten den Mindestlohn erhalten, oder dass die Besserverdienenden auch eine entsprechende Erhöhung zu erwarten haben?

lädt ...
melden
NichtBlind (1.886 Kommentare)
am 26.02.2018 13:40

Für diesen Hungerslohn machen die OÖ Nachrichten noch einen reißerischen Artikel mit gratis Werbung für IKEA.

lädt ...
melden
mynachrichten1 (15.437 Kommentare)
am 26.02.2018 14:57

es kommt nicht nur auf die Bezahlung an, es sind viele andere FAktoren wichtig und wenn man schaut, ein Kellnergehalt ist ja auch nicht besser und vielleicht irgendwo abseits und zu allen mögliche Zeiten.

und Flexibilität haben die bei IKEA meines Wissen auch, das fehlt ja bei vielen gerade sehr primitiv geführten Unternehmen oder Möchtegern Abteilungsleitern.

wahrscheinlich ist IKEA auch bemüht auf die Interessen von Frauen einzugehen, die Kinder zu versorgen haben.

lädt ...
melden
Klettermaxe (10.696 Kommentare)
am 26.02.2018 15:03

Eh schön, wenn du was Besseres hast.

lädt ...
melden
Gugelbua (31.930 Kommentare)
am 26.02.2018 12:25

eine noble Werbung, wie viele Vollzeitbeschäftigte hat IKEA in Österreich? zwinkern

lädt ...
melden
( Kommentare)
am 26.02.2018 12:36

Die kriegen´s aliquot.
Ob es indirekt mit dem Ableben vom "Sparfuchs" Kamprad zu tun hat?

lädt ...
melden
mynachrichten1 (15.437 Kommentare)
am 26.02.2018 14:53

ich kannte da Frauen mit künstlerischer Begabung, die sind gerne neben den Kindern zum IKEA runtergerauscht auf der Autobahn.

und das Betriebsklima war dort und ihr hat dieser Job mächtig Spaß gemacht, bis sie selbständig geworden ist.

lädt ...
melden
mynachrichten1 (15.437 Kommentare)
am 26.02.2018 14:54

muss heißen EINE Frau

lädt ...
melden
Aktuelle Meldungen