Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Hublot: Von der chinesischen Kunst des Scherenschnitts inspiriert

Von Sonderthemen - Redaktion, 24. Februar 2024, 00:04 Uhr
Hublot: Von der chinesischen Kunst des Scherenschnitts inspiriert
Bild: Hublot

Die Spirit of Big Bang Titanium Dragon schichtet ihre Zeiger, Räder und H-Schrauben zur dreidimensionalen Silhouette eines fernöstlichen Drachens.

Im chinesischen Kalender markiert das Jahr 2024 die Rückkehr des Drachen, der alle zwölf Jahre wiederkehrt. Dieses Himmelswesen wird in der chinesischen Kultur verehrt und mit Wohlstand in Verbindung gebracht. Als Sinnbild für Glück, Stärke und Weisheit ist der Drache auch ein kaiserliches Symbol, das Leben und Unsterblichkeit verkörpert.

Lóng ist ein Symbol, eine Ikone. Seine universelle, glückverheißende Bedeutung ist die Grundlage der Lóng-Kultur. Das Jahr 2024 entspricht dem Jahr 4722 im chinesischen Kalender und ist das Jahr des Holzdrachen. Die für Hublot angewandte Scherenschnittkunst der Künstlerin Chen Fenwan ist eine Hommage an das Material Holz und die natürlichen Fasern, die die Seele und den Geist von Papier bilden.

Diese Uhr zelebriert nicht nur das Jahr des Drachen, sie ist auch eine Metapher für die "Kunst der Fusion", die der fernöstliche Drache verkörpert. Der auch als Lóng bekannte Drache nimmt die Züge von neun verschiedenen Tieren an, die Augen einer Garnele, die Hörner eines Hirsches, das Maul eines Stiers, die Nase eines Hundes, die Bartfäden eines Welses, die Mähne eines Löwen, den langen Schwanz einer Schlange, die Schuppen eines Fisches und die Krallen eines Adlers. Ein Drache, dessen Wandlung sich über mehrere Tausend Jahre erstreckte.

Dieses heilige Tier, Talisman und Totem, zelebriert durch die Hand von Chen Fenwan eines der größten kulturellen Vermächtnisse der chinesischen Kunst, die Kunst des Scherenschnitts. Diese traditionelle Technik hat ihren Ursprung in China, etwa 2000 Jahre vor unserer Zeit, ungefähr zeitgleich mit der Erfindung des Papiers. Der chinesische Scherenschnitt steht seit 2009 auf der Repräsentativen Liste des Immateriellen Kulturerbes der Menschheit der UNESCO. Er wird genutzt, um moralische Grundsätze, Philosophien und ästhetische Ideale seiner Schöpfer auszudrücken. Scherenschnitt kommt bei Festlichkeiten, wie Hochzeiten oder Geburten, zum Einsatz. Dekorationen aus geschnittenem Papier, die Glück und Erfolg symbolisieren, sind auch ein fester Bestandteil der chinesischen Neujahrsfeiern.

Hublot hat die chinesische Künstlerin Chen Fenwan gebeten, die traditionelle chinesische Drachedarstellung mit zeitgenössischer Kunst zu kombinieren. So wurde ein majestätischer und dynamischer Lóng geschaffen, der eine glücksbringende Atmosphäre vermittelt, während er sich in den Himmel erhebt. Dieses Kunstwerk symbolisiert das sich ständig erneuernde Totem des Lebens und ist Ausdruck der Markenphilospophie: "Be First, Unique and Different".

In einem 42-mm-Titangehäuse überträgt Hublot die Schichteffekte des Scherenschnitts in eine mehrschichtige Zifferblattkonstruktion, die eine Grundplatte mit mehreren Ebenen von Applikationen überlagert, die die ästhetischen Codes von Hublot enthalten. Die Drachensilhouette setzt sich auf dem Kautschukarmband fort, in das erstmals bei Hublot ein Kautschuk-Motiv eingearbeitet ist. Um in das Armband integriert zu werden, ist jede einzelne Drachenschuppe gefärbt und nanovulkanisiert. Diese aufwendige Prozedur wird vollständig von Hand ausgeführt und dauert pro Armand etwa acht Stunden. Die Spirit of Big Bang Titanium Dragon verfügt über ein HUB1710 Automatikwerk und eine Gangreserve von 50 Stunden.

mehr aus Uhren & Juwelen

Drei limitierte Modelle in der 1972 Chronoscope Sports Edition 2024

Rado: Maßstäbe in der Welt der Zeitmessung

Colour Infusion und Marine

Tissot und Damian Lillard wollen "Großes erreichbar machen"

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

Aktuelle Meldungen