Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.
gemerkt
merken
teilen

Natürlichkeit ist wieder gefragt

Von Sonderthemen-Redaktion, 02. Februar 2021, 15:56 Uhr
Make-up Künstlerin Sarah Korntheuer in Aktion. Bild: Christian Apostol

Make-up Artist Sarah Korntheuer über aktuelle Trends in Sachen Hochzeits-Styling.

Wenn Sarah Korntheuer beruflich unterwegs ist, hat sie meistens eine Pistole dabei. Die junge Frau ist allerdings keine Polizistin und – keine Sorge – auch keine Ganovin: Nein, die 28-Jährige aus Walding ist selbstständige Haarund Make-up Artistin sowie Trainerin für die Marke NYX Professional Make-up. Sie hat sich auf die sogenannte Airbrush- Technik spezialisiert, bei der das Make-up mittels einer Sprühpistole gleichmäßig auf die Haut aufgetragen wird. Wir haben mit Sarah Korntheuer über aktuelle Styling-Trends bei Hochzeiten gesprochen.

Frau Korntheuer, was wird momentan von den Bräuten gewünscht?

Sarah Korntheuer: „Der Trend geht in Richtung Natürlichkeit. Weniger ist wieder mehr; eine elegante Schlichtheit ist gefragt. Die Bräute wollen sich an ihrem großen Tag nicht verkleidet fühlen, sondern ganz sie selbst sein. Der Fokus liegt auf einem frischen Teint, das gesamte Make-up wird alltagstauglicher. Grelle Farben findet man seltener, es wird alles etwas dezenter gehalten.“

Was mus bei einem Braut- Styling berücksichtigt werden?

„Ich orientiere mich bei den Farbtönen zum einen am Brautkleid und an den Blumen. Zum anderen achte ich natürlich darauf, dass das Styling zur Braut selbst passt. Eine individuelle Typberatung ist wichtig, um seine Vorzüge optimal zu unterstreichen, sich selbst dabei aber treu zu bleiben.“

Wie funktioniert die Airbrush- Methode?

„Man arbeitet mit einer Sprühpistole, die an einen Kompressor angeschlossen ist. Die Farbe wird direkt auf die Haut gesprayt. Der große Vorteil ist, dass die Hautschüppchen nicht aufgewühlt werden wie beim Verwenden eines Pinsels, sondern sich das Make-up über die Poren legt. Das ergibt einen glättenden Effekt. Ich arbeite fast ausschließlich mit dieser Technik, denn sie lässt Unreinheiten einfach perfekt verschwinden. Die Methode passt auch sehr gut zum Trend der Natürlichkeit, da sie für einen frischen Teint sorgt.“

Ein natürliches, frisches Make-up liegt im Trend. Bild: Christian Apostol

Muss sich die Baut sorgen, dass das Make-up verwischen könnte?

„Ein klares NEIN! Ein solches Braut-Make-up hält bis zu 16 Stunden. Da verwischt nichts, auch wenn man tanzt und schwitzt. Das würde sogar unter der Dusche halten. Entfernt wird das Make-up am besten mit einem öligen Abschminkprodukt.“

Welche Trends sehen Sie bei den Frisuren?

„Der Trend geht hin zu lockeren, leichten Frisuren. Sie können durchaus elegant aussehen, aber nicht zu streng. Locken sind ein großes Thema; schön gelegt, aber keinesfalls künstlich. Gefragt sind auch halboffene Frisuren und lockere Haarknoten. Blumen in den Haaren gehören momentan fast immer dazu – egal, ob echte oder Kunstblumen.“

Schminken Sie auch Bräutigame?

„Bei 70 Prozent der Hochzeits- Stylings wird der Bräutigam mitgeschminkt. Ich empfehle es sogar, denn es sieht auf den Fotos einfach besser aus. Ich decke Augenringe ab, verbessere das Hautbild und gleiche Rötungen aus. Aber die Herren der Schöpfung müssen keine Angst haben: Es wird niemandem auffallen, dass sie geschminkt wurden! Nur der positive Effekt ist sichtbar.“

Haben Sie spezielle Tipps für Stylings bei einer Trachtenhochzeit?

„Flechtfrisuren passen sehr gut zum Dirndl, aber sie sollten nicht zu streng wirken. Ich würde die Haare hochstecken, das passt zum Trachten-Stil. Kompaktere Frisuren würde ich zum Dirndl eher empfehlen als offene Haare. Außerdem würde ich die Lippen mehr betonen, eventuell sogar kräftigere Farben benutzen. Auch bei den Blumen würde ich mehr Farbe ins Spiel bringen.“ 

mehr aus Sag Ja!

Happy beginning: Heiraten im Trend

So wählt man die richtige Trauzeugin aus

Wie man Aufgaben zwischen Brautjungfern und Trauzeugen aufteilt

Achtung: Diese 55 Songs nicht auf der Hochzeit spielen!

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

Aktuelle Meldungen