Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Tragödie um die Nummer 2 der Tennis-Welt: Lebensgefährte verstorben

Von Alexander Zambarloukos, 19. März 2024, 11:54 Uhr
Konstantin Koltsov und Aryna Sabalenka Bild: Twitter

Der ehemalige Eishockey-Profi Konstantin Koltsov, Freund von Aryna Sabalenka, starb 42-jährig in Miami

Eigentlich sollte Aryna Sabalenka, die Nummer zwei der Tennis-Welt, in dieser Woche beim WTA-Event in Miami aufschlagen. Doch ob das der Fall sein wird, ist mehr als zweifelhaft. Die zweifache Australian-Open-Siegerin ist in tiefer Trauer. Der Lebensgefährte der 25-Jährigen, Konstantin Koltsov, starb am Montag in Florida, das bestätigte der Arbeitgeber des ehemaligen Eishockey-Profis, Salafat Yulaev Ufa (KHL), bei dem der 42-Jährige Co-Trainer war. Über die Todesumstände gab es zunächst keine Information.

Koltsov, der 144 NHL-Matches zwischen 2002 und 2006 für die Pittsburgh Penguins bestritten und für Belarus an den Olympischen Winterspielen 2002 teilgenommen hatte, war seit rund drei Jahren an der Seite von Sabalenka. Für die Spitzenspielerin aus Minsk, die 2020 das Upper Austria Ladies in Linz gewann, ist es nicht der erste Schicksalsschlag. Im November 2019 starb ihr Vater Sergej, der ebenfalls Eishockeyprofi gewesen war.

mehr aus Mehr Sport

Gmunden zeigte Oberwart den Meister: "Das war ein Statement"

Die Titelverteidigerinnen stehen mit dem Rücken zur Wand

Die Flyers Wels und das Zitterhändchen von der Freiwurflinie

Warum der Welser Protest keine Aussicht auf Erfolg hat

Autor
Alexander Zambarloukos
Redakteur Sport
Alexander Zambarloukos
Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

Aktuelle Meldungen