Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Thiem zog in Metz souverän ins Achtelfinale ein

Von nachrichten.at/apa, 06. November 2023, 21:48 Uhr
Dominic Thiem
Dominic Thiem. Bild: DIMITAR DILKOFF (AFP)

METZ. Dominic Thiem ist beim ATP250-Turnier in Metz ins Achtelfinale eingezogen. In der ersten Runde setzte sich der 30-jährige Niederösterreicher am Montag gegen den französischen Lokalmatador Matteo Martineau, die Nummer 299 der Tenniswelt, glatt mit 6:4,6:2 durch.

Damit bestätigte Thiem gegen den Qualifikanten seine Favoritenrolle, im Achtelfinale trifft der Weltranglisten-95. auf den als Nummer vier gesetzten Franzosen Ugo Humbert (ATP-23.), der zum Auftakt ein Freilos hatte.

"Ich bin glücklich mit dem ersten Match hier", sagte Thiem in einer ersten Reaktion. Vor sieben Jahren hatte er es in Metz ins Finale geschafft. "An 2016 habe ich sehr gute Erinnerungen. Damals war ich noch ganz neu in den Top Ten." Vor Humbert zeigte Thiem Respekt. "Er ist aus Metz und spielt eine großartige Saison. Ich hoffe, dass viele Fans vorbeikommen werden, auch wenn sie ihn unterstützen", betonte Thiem, der am Dienstag (nicht vor 18.00 Uhr/live Sky) wieder ins Geschehen eingreifen wird.

Mit dem Erstrundensieg holte Thiem bei seinem letzten Turnier in diesem Jahr wichtige Punkte für das ATP-Ranking, der angepeilte Startplatz im Hauptfeld der Australian Open im Jänner ist damit so gut wie fix. Gegen Humbert hat Thiem bisher erst einmal gespielt, im September 2022 musste sich das rot-weiß-rote Aushängeschild im Challenger-Finale von Rennes dem mittlerweile 25-Jährigen mit 3:6,0:6 geschlagen geben.

Gegen Martineau, der sein erstes Spiel überhaupt auf der ATP-Tour bestritt, gelang Thiem im ersten Satz dank eines Doppelfehlers des 24-Jährigen das entscheidende Break zum 5:4. Spielerisch überragte der frühere US-Open-Champion zunächst noch nicht, einen Breakball musste er beim Stand von 3:4 gegen den Lucky Loser abwehren. Allerdings servierte Thiem stark, dem ehemaligen Weltranglistendritten gelangen insgesamt sechs Asse. Im zweiten Satz präsentierte sich Thiem deutlich souveräner und zog schnell auf 2:0 davon. Nach 1:23 Stunden verwandelte er seinen ersten Matchball.

mehr aus Mehr Sport

5 Wochen, die beim HC Linz alles umdrehen

Mit seinem "Hosen-Tick" fährt der HC Linz blendend

Rafael Nadal: Hoch lebe der König der Herzen und Schmerzen

"Wir bedauern, dass sich Shamil Borchashvili nicht an interne Absprachen hält"

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

1  Kommentar
1  Kommentar
Die Kommentarfunktion steht von 22 bis 6 Uhr nicht zur Verfügung.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
2020Hallo (4.362 Kommentare)
am 07.11.2023 10:35

<<<<souverän>>>>>🤣😂🤣

🙈🙈🙈

Wie gehts weiter..........😏

lädt ...
melden
Aktuelle Meldungen