Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Red Bull dreht Doku über Tennis-Star Dominic Thiem

Von nachrichten.at/apa, 12. November 2018, 11:15 Uhr
Dominic Thiem Bild: GEPA pictures/ Panoramic/ Chryslene Caillaud

LONDON/SALZBURG. Eine Belohnung für die Fans des Dominic Thiem wird es 2019 geben: Denn sein neuer Sponsor Red Bull schickt seit dem Masters ein Kamerateam zu ausgewählten Turnieren und wird eine längere Dokumentation drehen.

"Ja, die begleiten mich fast das ganze Jahr und machen dann eine Doku", freut sich Thiem. Der Getränkehersteller betreibt mit seinem Schützling Thiem keine offensive Werbung. "Die wollen das nicht an die große Glocke hängen", erklärte der Lichtenwörther.

Dass Red Bull von mancher Seite nicht gerade als ideales Sportgetränk dargestellt wird, beantwortet Thiem schlagfertig. "Also Didi Mateschitz trinkt sehr viel Red Bull. Wenn ich so ausschaue in dem Alter, wäre ich äußerst glücklich", sagte er lachend. Demnächst sehen wird man den fußballbegeisterten Thiem vielleicht beim Europa-League-Schlager von Red Bull Salzburg gegen RB Leipzig. Und über den Salzburger Verein meint Thiem: "Das ist natürlich der Vorzeigeverein in Österreich. Dort wird sehr viel richtig gemacht. Von Salzburg können sich andere österreichische Vereine eine Scheibe abschneiden."

Thiem kein "Privatfliegertyp"

Mit einem Privatjet dieses neuen Sponsors, wie etwa auch Skispringer Gregor Schlierenzauer, wird man Thiem übrigens nur in Ausnahmefällen sehen. "Ich bin nicht so der Privatfliegertyp, das taugt mir nicht so sehr." Einerseits hat das mit Thiems Umweltbewusstsein zu tun, andererseits sei es zumeist ohnehin sehr einfach auch "normal" zu fliegen. Auch Business fliegt Thiem übrigens nur bei Langstreckenflügen.

Apropos Sponsor: ebenfalls ganz frisch ist die Verlängerung Thiems mit seinem Racket-Sponsor Babolat. Den Vertrag mit dem französischen Hersteller hat er um sechs Jahre verlängert, Thiem spielt auch mit den Saiten dieser Firma.

mehr aus Mehr Sport

HC Linz kämpft um den ersten Frühjahrssieg

Polcanova: "Ich gebe uns auf jeden Fall eine 50:50-Chance"

Ein Kräftemessen mit den Allerbesten

Yvonne Snir-Bönisch: "Es wäre falsch, jetzt zu gehen"

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare
0  Kommentare
Die Kommentarfunktion steht von 22 bis 6 Uhr nicht zur Verfügung.
Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare geschrieben.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Aktuelle Meldungen