Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.
gemerkt
merken
teilen

Profisportler brauchen laut Kogler keine Corona-Impfung

Von nachrichten.at/apa, 07. November 2021, 13:21 Uhr
CORONA: TIROL - PCR-TESTS IM BEZIRK KITZBÜHEL:
Wir für alle, gilt auch für Profisportler ab Montag die 3G-Regel im Beruf. Bild: Apa

WIEN. Österreichs Profisportler müssen sich trotz der ab Montag geltenden 2G-Regel in Hotellerie und Tourismus nicht gegen Corona impfen lassen. Wie Vizekanzler und Sportminister Werner Kogler (Grüne) am Sonntag in der ORF-"Pressestunde" erklärte, werden für sie die gleichen Regeln wie für andere Arbeitnehmer gelten, ein negativer Coronatest reicht also aus.

"Ich bin nicht dafür, mit der Zwangskeule eine generellen Impfzwangs zu arbeiten", sagte Kogler, schließlich gehe es um eine wesentliche persönliche Entscheidung, die den eigenen Körper betreffe: "Das muss auch für Sportler gelten." Dass ein geimpfter Freizeitskifahrer dann mit einem ungeimpften ÖSV-Sportler in der Gondel sitzen könnte, ist für den Vizekanzler ebenso erklärbar, wie der aus seiner Sicht wohl häufigere Fall, dass ein Gast im Wirtshaus geimpft sein muss, das dortige Personal aber nicht.

Begründet sei dies durch die Erwerbsfreiheit und das Ziel, dass den Firmen genügend Arbeitskräfte zur Verfügung stehen. Man arbeite aber mit Hochdruck daran, aus der 3G- eine 2,5G-Regel zu machen, zumindest also nur noch PCR-Tests als Nachweis zu erlauben, so Kogler. Generell würden inzwischen geplante Maßnahmen vorgezogen, noch bevor gewisse Latten bei der Spitalsauslastung gerissen würden. Zur Frage nach Lockdowns in einzelnen Bundesländern sagte er: "Wir wollen ja keine Gespenster beschwören, sondern so rasch als möglich handeln jetzt."

Bundesländer für Impfung verantwortlich

Zur Kritik am geringen Impffortschritt in Österreich verwies Kogler auf die Verantwortung der Bundesländer für die Abwicklung. Als Negativbeispiel nannte er Oberösterreich. Dort agitiere mit der FPÖ eine politische Kraft, die die Impfung mit Falschinformationen und Lügen diskreditiert. "Mit diesem Unfug muss einmal aufgehört werden", sagte der Vizekanzler. Er sprach von "gesundheitspolitischer Geisterfahrerei" und "politischer Kurpfuscherei" und kritisierte FPÖ-Chef Herbert Kickl: "Das ist gemeingefährlich, was da verzapft wird vom Parteiobmann abwärts."

Seine Vorgangsweise um die durch die Ermittlungen gegen die ÖVP ausgelöste Regierungskrise verteidigte Kogler. Sobald er die Hausdurchsuchungsanordnung gelesen habe, sei klar geworden, dass beim danach zurückgetretenen Kanzler Sebastian Kurz die Amtsfähigkeit nicht mehr gegeben gewesen sei. Zu respektieren sei, dass die ÖVP dann - wie von den Grünen gefordert - eine untadelige Person für das Kanzleramt nominiert worden sei. Mit Alexander Schallenberg verbinde ihn eine "hervorragende Zusammenarbeitsbasis", und wichtig sei die Handlungsfähigkeit der Regierung. Wer ÖVP-Chef sei, müsse - auch im Falle einer Anklageerhebung gegen Kurz - diese selbst entscheiden. Kogler hielte es jedenfalls für "sinnvoll", dass die Koalition bis zum Ende der Legislaturperiode hält.

Dass es durchaus gute Kontakte auch zu den anderen Parlamentsfraktionen gegeben hatte, bestritt Kogler nicht, schließlich sei es um Dinge wie den Budgetbeschluss oder Eckpunkte der Steuerreform gegangen. Auch an das Ziel der Aufklärung der Vorwürfe erinnerte er, und die wäre bei Neuwahlen steckengeblieben. "Aber es ging nie um eine Koalition", versicherte er, und über eine Ressortverteilung habe jedenfalls er "mit niemand" gesprochen.

Beim Klimaschutz zeigte sich der Vizekanzler ungeduldig, "in Glasgow passiert viel zu wenig bis jetzt", sagte er zur aktuellen Weltklimakonferenz. In Österreich werde es aber demnächst ein neues Klimaschutzgesetz geben, es sei derzeit in Koordinierung mit der ÖVP. Wichtig sei aber, dass es in diesem Bereich auch so viele Förderungen wie nie zuvor gebe und nun die ökosoziale Steuerreform in Begutachtung gehe.

Dass sich Wirtschaftskammerpräsident Harald Mahrer über die Beibehaltung des Dieselprivilegs freue, sei "natürlich Unfug". "Klimaschützer dürfen nicht länger die Dummen sein, aber es werden hier Schritt für Schritt neue Maßnahmen gesetzt", versprach er. Der Kritik der Umweltschützer, dass der Einstieg in die CO2-Bepreisung zu niedrig sei, stimmte er zu, immerhin komme das System aber, und zwar mit einer verlässlichen Preissteigerung. Es müssten aber soziale Verträglichkeiten und politische Machbarkeiten berücksichtigt werden.

mehr aus Mehr Sport

Finalturnier in Enns mit Klassiker-Potenzial

Felix Gall: "Ich habe jetzt mehr Freiheiten"

Nach 46 Jahren: Franz Haugeneder trat als Präsident des UJZ Mühlviertel zurück

Mit einem Urschrei: So wurde Vizeweltmeister Simon Bucher bei seiner Rückkehr nach Linz gefeiert

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

118  Kommentare
118  Kommentare
Die Kommentarfunktion steht von 22 bis 6 Uhr nicht zur Verfügung.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
soling (7.432 Kommentare)
am 08.11.2021 12:14

Und was wollte dann der Mückstein vom Dominik ???

lädt ...
melden
westham18 (4.225 Kommentare)
am 08.11.2021 09:37

Deshalb 1G, dann gibt's keine Hintertürln mehr...denn, warum aktuell Profisportler davon ausgenommen sind, ist absurd...😉

lädt ...
melden
KritischerGeist01 (4.902 Kommentare)
am 08.11.2021 10:19

@Westham..:
Warum genau ist das absurd?
Solange Kellner, Köche, KassiererInnen, etc. keine Impfpflicht haben ... warum sollte das dann bei Profisportlern der Fall sein?

lädt ...
melden
DonMartin (7.196 Kommentare)
am 08.11.2021 10:58

Wo liegt der medizinische Unterschied zum Amateursportler?

lädt ...
melden
kapa (387 Kommentare)
am 08.11.2021 09:26

Jonny Walker ist für den Kogler wahrscheinlich auch ein Profisportler wie es aussieht...

lädt ...
melden
honkey (13.541 Kommentare)
am 08.11.2021 09:45

du meinst ihn?

https://www.redbull.com/at-de/athlete/jonny-walker

lädt ...
melden
camouflage (1.242 Kommentare)
am 08.11.2021 08:07

Finde ich absolut nicht richtig. Wenn sie Fußballspielen, oder was weiß ich was für einen Sport treiben möchten, dann sollen sie geimpft sein. Dieses ewige, der schon, der nicht, der vielleicht. Es gibt Regel, und die sind von allen einzuhalten. Das müsste einem Profisportler eigentlich klar sein. Aber wieder typisch österreichisch.

lädt ...
melden
Odilo (360 Kommentare)
am 07.11.2021 23:32

Finde ich nicht gut? Warum Extra Würschtel?

lädt ...
melden
danube (9.663 Kommentare)
am 07.11.2021 22:36

Sportler verzichten auf den Gen-Changer!

lädt ...
melden
Gumrak (2.655 Kommentare)
am 07.11.2021 22:46

Bist du leicht Sportler ?

lädt ...
melden
susisorgenvoll (16.430 Kommentare)
am 08.11.2021 03:15

Gen-Changer? Das wohl doch eher nicht! *gg*

lädt ...
melden
dachbodenhexe (5.513 Kommentare)
am 07.11.2021 22:15

Das kommt wohl daher, weil heuer schon viele Sportler mit plötzlichem Herzstillstand umgefallen sind. Ob dies mit der Impfung in Zusammenhang steht wurde nie veröffentlicht aber dieser Artikel deutet darauf hin.

lädt ...
melden
Gumrak (2.655 Kommentare)
am 07.11.2021 22:21

Die Hexe leidet am Hugo Portisch -Syndrom , 14 Tage nach der Impfung bist du tot!

lädt ...
melden
hochhaus (1.821 Kommentare)
am 07.11.2021 22:45

HEXE, kümmere dich bitte um Hänsel und Gretel!

lädt ...
melden
susisorgenvoll (16.430 Kommentare)
am 08.11.2021 03:17

Genau dieses Problem habe ich heute mit Freunden auch besprochen, denn allen ist aufgefallen, dass sich Herzprobleme von Hochleistungssportlern und auch damit verbundene Todesfälle exorbitant gesteigert haben!

lädt ...
melden
filibustern (612 Kommentare)
am 08.11.2021 06:20

Beispiele?

lädt ...
melden
( Kommentare)
am 07.11.2021 21:36

Wieder ein Beispiel warum ich mich nicht impfen lasse.

Was ist bei den Sportlern anders? Das ist doch totaler Schwachsinn.

lädt ...
melden
restloch (2.553 Kommentare)
am 07.11.2021 22:05

Es geht um deine Gesundheit, und als Raucher wirst du nie Sportler, geschweige Berufssportler.

lädt ...
melden
holiena (216 Kommentare)
am 07.11.2021 21:17

Die Einschränkungen sind halt seit Anfang an für das Lebensnotwendige geringer ausgelegt und dazu gehört die berufliche Ausübung von Sportler dazu.
Um uneingeschränkter an Dienstleistungen und gesellschaftlichen Aktivitäten teilzuhaben sind halt PCR Tests und Impfungen möglich.
In Abhängigkeit der Intelligenz hat jeder die Wahl, welcher Information er vertraut und welche einfache oder mühsame Möglichkeit jemand für sich entscheidet.

lädt ...
melden
hbert (2.222 Kommentare)
am 07.11.2021 20:56

Könnte es vielleicht auch daran liegen, dass die Impfung speziell Spitzensportlern nicht bekommt?
Oder bei ihnen mehr mediales Aufsehen verursacht würde, auch wenn nie dabei gemeldet wird, ob geimpft oder nicht geimpft?
Bei allen anderen Erkrankten wird ja immer expliziert auf den Impfzustand hingewiesen!
Ein weiterer Kniefall vor dem Mammon? Es ist nicht auszuschließen, aber auch nicht fakten-basiert.

lädt ...
melden
restloch (2.553 Kommentare)
am 07.11.2021 22:06

Warum soll die Impfung Spitzensportlern nicht bekommen? Sind das solche halbe Portionen?

lädt ...
melden
Zaungast_17 (26.394 Kommentare)
am 07.11.2021 20:47

Alle Menschen sind gleich, nur manche sind gleicher ...

gibts etwa zu viele Nebenwirkungen nach der Impfung?

Ihr seids nicht haltbar, werte Regierung!

lädt ...
melden
restloch (2.553 Kommentare)
am 07.11.2021 22:07

Es gibt keine Nebenwirkungen der Impfung, zumindest nicht mit Pifzer. Kann ich selbst bestätigen, dass die Spritzen völlig unauffällig wirken.

lädt ...
melden
Zaungast_17 (26.394 Kommentare)
am 07.11.2021 22:12

ach, du sprichst für Millionen Leute, wie schön

lädt ...
melden
restloch (2.553 Kommentare)
am 07.11.2021 22:18

Na sicher, bin einer von einer Million.

lädt ...
melden
Adler55 (17.204 Kommentare)
am 07.11.2021 21:22

Mündigen Bürgern war dass schon immer klar !!

lädt ...
melden
restloch (2.553 Kommentare)
am 07.11.2021 22:09

Wieso, hast du studiert? Außer Vogelkunde wohl nichts.

lädt ...
melden
max1 (11.582 Kommentare)
am 07.11.2021 19:56

Warum sollten sich Profisportler impfen lassen müssen?

lädt ...
melden
restloch (2.553 Kommentare)
am 07.11.2021 22:10

Warum nicht?

lädt ...
melden
hochhaus (1.821 Kommentare)
am 07.11.2021 22:48

.... vielleicht müssen sie öfter ins Flugzeug steigen!

lädt ...
melden
zivi111 (596 Kommentare)
am 07.11.2021 19:48

Einfach jenseitig diese Ansicht! Ich bedaure, jahrelang die Grünen gewählt zu haben.

lädt ...
melden
EllenBogen1 (159 Kommentare)
am 07.11.2021 20:25

Das Grüne Reich

Deutschland in der nahen Zukunft:

https://www.youtube.com/watch?v=ecLJYwDmur4

lädt ...
melden
EllenBogen1 (159 Kommentare)
am 07.11.2021 20:26

Lustige Video

lädt ...
melden
hepusepp (6.259 Kommentare)
am 07.11.2021 19:25

Der gute braucht sich nIcht Impfen lassen, ist schon zu spät, hat ihn schon voll erwischt. Der Mann ist nicht Geschäftsfähig, Kurz dagegen schon.

lädt ...
melden
restloch (2.553 Kommentare)
am 07.11.2021 22:11

Na, wenn er handlungsfähig ist wird er bald sitzen.

lädt ...
melden
nichtschonwieder (7.345 Kommentare)
am 07.11.2021 19:02

Kogler soll sich umtaufen lassen in Kickler.

lädt ...
melden
restloch (2.553 Kommentare)
am 07.11.2021 22:12

Wieso, ist er Nordslowene?

lädt ...
melden
EllenBogen1 (159 Kommentare)
am 07.11.2021 18:54

8,917 Millionen werden ab Heute Profisportler brauchen laut Kogler keine Corona-Impfung

lädt ...
melden
venetius (1.249 Kommentare)
am 07.11.2021 19:14

im Beruf - aber nicht privat.

lädt ...
melden
max1 (11.582 Kommentare)
am 07.11.2021 20:37

Niemand braucht eine ausser er will eine.

lädt ...
melden
haliblau (3.764 Kommentare)
am 07.11.2021 18:46

I kann nur sagenbei solchen Aussagen von diesem K.
Es stimmt wirklich ALKOHOL MACHT FREI🤧🤧🤧

lädt ...
melden
EinsameSocke (2.186 Kommentare)
am 07.11.2021 18:36

Heute früh gegen das Nachtkastl gerannt?
Anders kann ich mir diese Aussage nicht erklären.

lädt ...
melden
MitDenk (29.558 Kommentare)
am 07.11.2021 18:37

Er dürfte etwas kurzsichtig sein. Da sieht er halt nur Beruf Profisportler und alles andere schaltet er weg.

lädt ...
melden
KeinSpieler (627 Kommentare)
am 07.11.2021 18:34

Ich bin für 2G - gehe aber nur in Gaststätten, wo mir bekannt ist, ob Personal und Betreiber auch 2G haben; für Frisör, Masseur usw. gilt das Gleiche!

lädt ...
melden
MitDenk (29.558 Kommentare)
am 07.11.2021 18:36

Ich muss dich enttäuschen, da ich gerade gestern von einem Masseur erfahren habe, der geimpft und possitiv getestet ist. Bei der Infektionslage in Oberösterreich kann man nur für einen schnellen und harten Lockdown sein.

lädt ...
melden
KeinSpieler (627 Kommentare)
am 07.11.2021 18:41

...wenn er positiv ist, ob geimpft, genesen oder noch ohne, muss er eh die Termine absagen! ( bzw. geh ich bei einem verantwortungsvollen Menschen davon aus)

lädt ...
melden
DonMartin (7.196 Kommentare)
am 07.11.2021 18:47

Wenn es denn so stimmt.

lädt ...
melden
DonMartin (7.196 Kommentare)
am 07.11.2021 18:41

Ohne Erkrankung wohl kein Problem.

lädt ...
melden
EinsameSocke (2.186 Kommentare)
am 07.11.2021 18:58

Ich bleib dahoam, geh net raus net amoi mitn Hund.
Sackerl fürs Gackerl schick i an Mückstein als Beweis das i dahoam war.

lädt ...
melden
restloch (2.553 Kommentare)
am 07.11.2021 22:20

Bei euch weiß man dann nicht, stinkt mehr der Hund, oder seine Exkremente oder du?

lädt ...
melden
Weitere Kommentare ansehen
Aktuelle Meldungen