Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.
gemerkt
merken
teilen

Faustball-Titelrennen im Zeichen der Veränderung

Von Alexander Zambarloukos, 24. November 2023, 16:11 Uhr
Im Zeichen der Veränderung
Karl Müllehner

LINZ. Nußbachs Frauen und Freistadts Männer sind die Gejagten in der Hallensaison.

Vorhang auf für die 1. Faustball-Hallen-Bundesliga, in der die Endstation Sehnsucht Enns sein wird: Dort findet am 23. und 24. Februar das Final-3-Turnier statt. Die großen Gejagten sind selbstredend die Titelverteidiger – also die Damen der Union Nußbach sowie die Herren der Union Compact Freistadt, die am Samstag (17 Uhr) mit Heimvorteil gegen Seekirchen und Kremsmünster starten. "Natürlich verspüren wir ein bisschen Druck, aber der macht uns gierig. Wir wissen, was wir können", betont U21-Europameister Marcel Wiesinger.

Prognosen sind schwierig, weil die Vorbereitungszeit im Zeichen der Veränderung stand. Die Ennser Herren müssen etwa länger Markus Reinegger und den am Sprunggelenk verletzten Nationalspieler Gustav Gürtler vorgeben, Vöcklabruck kommt ohne dessen Teamkollegen Max Huemer aus, weil sich dieser über die zweite Mannschaft aus dem Schatten von Top-Angreifer Karl Müllehner spielen möchte.

"Unabhängig davon wollen wir an die großen Erfolge der Jahre 2017 bis 2022 anknüpfen, da haben wir in der Halle dominiert", sagte Coach Michael Feichtenschlager vor dem Heim-Auftakt gegen Feld-Champion FBC Urfahr und Laa/Thaya.

Die FG Grieskirchen/Pötting gibt unter der Regie von Hubert Schatzl, der das Trainerzepter von Markus Kraft übernommen hat und zunächst noch auf Lukas Eidenhammer (er weilt in Südamerika) verzichten muss, den Klassenerhalt als Ziel aus. Das liegt auch daran, dass Ex-Nationalspieler Simon Lugmair demnächst Papa wird und nur noch sporadisch einsatzfähig ist.

Auch Arnreits Damen haben mit Spielertrainerin Magdalena Bauer eine neue Betreuerin, aber einige Ausfälle (wie Lea Hartl) zu verkraften. Freistadt baut auf Neo-Angreiferin Cecilia Jaques, Laakirchen auf Kathrin Wirt.

mehr aus Mehr Sport

Sturz: Rad-Profi Rainer Kepplinger brach sich die Hand

Felix Gall: "Ich habe jetzt mehr Freiheiten"

Zwei Schwestern werfen sich ins Getümmel um den Olympia-Platz

Nach 46 Jahren: Franz Haugeneder trat als Präsident des UJZ Mühlviertel zurück

Autor
Alexander Zambarloukos
Redakteur Sport
Alexander Zambarloukos

Interessieren Sie sich für diesen Ort?

Fügen Sie Orte zu Ihrer Merkliste hinzu und bleiben Sie auf dem Laufenden.

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare
0  Kommentare
Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare geschrieben.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Aktuelle Meldungen