Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

EM-Teilnahme für verletzten Goalie Schlager "sehr fraglich"

Von nachrichten.at/apa, 07. Mai 2024, 14:02 Uhr
ÖFB-Torhüter Pentz: "Geheime" Trainings in Ried
Niedergeschlagen: Alex Schlager am Sonntag vor dem Spiel gegen Rapid. Bild: GEPA pictures

SALZBURG. Österreichs Fußball-Nationalteam muss bei der EM in Deutschland möglicherweise auch ohne den Stammtormann auskommen.

Alexander Schlager werde nach einem am Montagabend in Innsbruck durchgeführten Eingriff am Meniskus seines linken Knies für einige Zeit ausfallen. Das gab Red Bull Salzburg am Dienstag bekannt und bezeichnete eine EM-Teilnahme des 28-jährigen Salzburgers als sehr fraglich. Die Endrunde startet am 14. Juni, die ÖFB-Auswahl greift am 17. Juni ins Geschehen ein.

Da geht es gegen Frankreich, weitere Gruppe-D-Gegner sind Polen (21. Juni) und die Niederlande (25. Juni). "Für mich hat es momentan oberste Priorität, mich voll und ganz auf die Reha meines Knies zu konzentrieren, die ich bei meinem Club absolvieren werde. Daran werde ich ab sofort und mit aller Kraft arbeiten und versuchen, den Heilungsprozess schnellstmöglich zu absolvieren", sagte Schlager. Davon sei letztlich auch abhängig, ob sich eine EM-Teilnahme noch ausgehe oder nicht.

Clubsaison zu Ende

Fix ist, dass die Clubsaison vorzeitig zu Ende ist. In den letzten zwei Bundesligapartien in Hartberg und gegen den LASK wird er wohl wie auch schon zuletzt beim bitteren 0:2 in Hütteldorf bei Rapid durch Timo Horn vertreten. Die Salzburger haben als Zweiter mit vier Punkten Rückstand auf Sturm Graz nur noch geringe Chancen auf den Meistertitel und müssen aufpassen, nicht noch vom Dritten, LASK, der nur drei Zähler zurückliegt, überholt zu werden.

Schlager erlitt die Meniskusverletzung beim Aufwärmen im Allianz Stadion am Sonntag und musste deshalb für die Partie passen. Der 15-fache ÖFB-Teamtormann wäre der nächste hochkarätige Ausfall nach jenen von Xaver Schlager und Sasa Kalajdzic (jeweils Kreuzbandriss). ÖFB-Star David Alaba kämpft sich nach ebenfalls dieser Blessur gerade zurück, das Turnier könnte aber auch für ihn zu früh kommen. Daneben sind mit Philipp Lienhart, Kevin Danso und Maximilian Wöber aktuell auch weitere Abwehrspieler nicht fit.

Auf Nationalteamebene gelten Patrick Pentz, Heinz Lindner, Tobias Lawal und Niklas Hedl als mögliche Schlager-Vertreter. Pentz steht regelmäßig für den dänischen Club Bröndby zwischen den Pfosten, Lindner zuletzt Mitte März für den belgischen Club Union Saint-Gilloise. Insgesamt hat der 33-Jährige in dieser Saison nur fünf Pflichtspiele absolviert. Lawal (23/LASK) und Hedl (23/Rapid) verfügen über wenig internationale Erfahrung.

mehr aus Nationalteam

Ein Feiertag mit dem Nationalteam in Windischgarsten

Das Frauen-Länderspiel in Ried verspricht eine feine Kulisse

Rangnick sprach mit Nehammer über neues Nationalstadion

Knie-Spezialist über Alaba: "Man kann die Natur nicht austricksen"

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

1  Kommentar
1  Kommentar
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
soccerchamp65 (711 Kommentare)
am 07.05.2024 17:05

muss man den ORF Artikel 1:1 kopieren...der Österreichische Rapidfunk berichtet über Hedl als möglichen Kandidaten....das ist schlicht und weg Unsinn wenn man sich seine Inferioren Leistungen ansieht...

lädt ...
melden
antworten
Aktuelle Meldungen