Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Wilde Szenen: Ex-Sturm-Graz-Torhüter soll eigene Frau ausgeraubt haben

Von OÖN-Sport, 15. September 2023, 12:06 Uhr
Benedikt Pliquett Bild: APA/Mario Kuhnke

HAMBURG. Benedikt Pliquett soll gemäß deutschen Medienberichten seine Frau zuerst verfolgt und dann ausgeraubt haben. Nun drohen ihm Konsequenzen.

Von 2013 bis 2015 stand Benedikt Pliquett im Tor des SK Sturm Graz und fiel nicht nur durch seine Leistungen auf, sondern auch weil der Deutsche gerne Torstangen abschleckte.

In seiner deutschen Heimat hat der mittlerweile 38-Jährige nun unschöne Schlagzeilen produziert: Gemäß übereinstimmenden Medienberichten hat Pliquett in Hamburg zunächst seine Frau samt deren Begleiter mit dem Auto verfolgt.

Als das Paar gegen 0.30 Uhr anhielt, soll Pliquett die Autotür des Smart aufgerissen haben. Die Frau hat ihrem Freund zugerufen, dass er davonlaufen soll, damit ihm nichts zustoße. Pliquett soll seine Frau aus dem Auto gezerrt haben, ihre Handtasche und die Autoschlüssel genommen haben. Er verriegelte den Smart der Frau und soll dann mit seinem eigenen Wagen weggefahren sein. 

Der Freund der 27-Jährigen alarmierte die Polizei, die Pliquett schließlich telefonisch zur Raison brachte. Gegen den ehemaligen Torhüter, der nach seiner Karriere mehrere Sex-Shops sowie eine Bar in Hamburg betreibt, wurde demnach ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Für ihn gilt die Unschuldsvermutung.

Mehr zum Thema
GEPA-20230912-101-116-0005
Fußball International

Können Sie ihn aussprechen? Der Klub mit dem wohl längsten Namen der Welt

MADRID. Sie spielen nur in der fünften Fußball-Liga von Wales, aber dafür haben sie den wohl längsten Vereinsnamen der Welt - und nun auch einen ...

mehr aus Fußball International

WM 2006: Es war einmal ein Sommermärchen

Beckenbauers Witwe trägt EM-Pokal in Münchner Arena

Sturm Graz als "Versuchskaninchen" in der neuen Champions League

Kylian Mbappe wechselt ablösefrei zu Real Madrid

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

5  Kommentare
5  Kommentare
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
kpader (11.506 Kommentare)
am 16.09.2023 07:50

Gfrast!

lädt ...
melden
antworten
Rapid09 (2.621 Kommentare)
am 15.09.2023 14:50

Als ehemaliger Goalie hat er vielleicht ein paar mal den Kopf an den Torstangen angeschlagen. Oder es gilt der alte Spruch ueber Goalies und Linksaussen ...... grinsen

lädt ...
melden
antworten
supercat (5.534 Kommentare)
am 15.09.2023 13:36

Kopfbälle hinterlassen 🧠 Schäden

lädt ...
melden
antworten
jack_candy (8.037 Kommentare)
am 15.09.2023 17:08

Torhüter machen im Allgemeinen weniger Kopfbälle als andere Fußballer.

lädt ...
melden
antworten
supercat (5.534 Kommentare)
am 15.09.2023 18:30

trotzdem dürfte der Ball oft Kontakt mit seiner 🍐 gehabt haben

lädt ...
melden
antworten
Aktuelle Meldungen