Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Volksbefragungen: Parteien-Einigung bis Jahresende?

24. Oktober 2014, 00:04 Uhr
Volksbefragungen: Parteien-Einigung bis Jahresende?
Musiktheater-Befragung anno 2000: Bisher einzige Landesvolksbefragung (APA) Bild: APA

LINZ. Es war ein erstes Abtasten, das aber verlief vielversprechend. Alle Landtagsparteien forderten nach der gestrigen Landtags-Ausschussrunde eine rasche Einigung beim Ausbau der direkten Demokratie.

Er sei dahingehend sehr zuversichtlich, sagte VP-Klubchef Thomas Stelzer. "Ich habe das Gefühl, dass wir relativ schnell auf einen Nenner kommen können", sagte SP-Klubchef Christian Makor. "Wenn alles gut geht, könnten wir die Änderungen im Februar beschließen."

Dafür müsste freilich etwa bis Jahresende eine Einigung stehen. Verhandlungsbedarf gibt es vor allem bei der Einleitung von Volksbefragungen auf Gemeindeebene. Der schwarz-grüne Vorschlag sieht hier nach Gemeindegrößen gestaffelte Hürden vor – von vier bis 20 Prozent. SPÖ und FPÖ wollen durchgehend vier Prozent. Gesprächsbereitschaft signalisierten gestern aber alle Parteien.

Auch auf Landesebene sollen wieder die Unterschriften von vier (statt bisher acht) Prozent der Wahlberechtigten für die Einleitung einer Volksbefragung genügen. Darin sind sich Schwarz-Grün und die SPÖ einig. Die FPÖ will eine Senkung auf zwei Prozent.

Nächster Verhandlungstermin ist spätestens der 12. November.

mehr aus Landespolitik

Krankenpflege: Kooperation mit philippinischer Uni

Oberösterreich als blaues Land: "Das freut mich natürlich nicht"

Gemeindeordnung: Der Misstrauensantrag in Kirchdorf liefert Diskussionsstoff

Digital-Uni im Grüngürtel: Ist das vertretbar?

Interessieren Sie sich für diesen Ort?

Fügen Sie Orte zu Ihrer Merkliste hinzu und bleiben Sie auf dem Laufenden.

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

1  Kommentar
1  Kommentar
Die Kommentarfunktion steht von 22 bis 6 Uhr nicht zur Verfügung.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Analphabet (15.513 Kommentare)
am 25.10.2014 01:06

Nur einen Blick über die Grenze zur Schweiz machen. Die haben eine Jahrhundert lange Erfahrung.

lädt ...
melden
Aktuelle Meldungen