Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Türkei: Opposition gewinnt die Kommunalwahlen

Von nachrichten.at/apa, 01. April 2024, 14:26 Uhr
TOPSHOT-TURKEY-POLITICS-MUNICIPAL-VOTE
Jubel bei CHP-Spitzenkandidat Mansur Yavas und seinen Anhängern. Bild: ADEM ALTAN (AFP)

ISTANBUL. Bei den Kommunalwahlen in der Türkei ist die Oppositionspartei CHP stärkste Kraft geworden. Die Wahlbehörde bestätigte am Montag den überraschenden Wahlausgang, der sich bereits in der Nacht abgezeichnet hatte.

Die Mitte-Links-Partei habe vorläufigen Ergebnissen zufolge landesweit 35 der 81 Bürgermeisterposten gewonnen, sagte der Leiter der Wahlbehörde, Ahmet Yener. Ein amtliches Endergebnis stand noch aus.

Die islamisch-konservative AKP von Präsident Recep Tayyip Erdogan wurde damit erstmals seit ihrer Gründung 2002 nur zweitstärkste Kraft. Sie gewann 24 Bürgermeisterämter.

Videobeitrag:

Die prokurdische Dem-Partei gewann zehn der Ämter, der ultranationalistische Regierungspartner Erdogans, die MHP, gewann acht, wie der Wahlbehördenleiter weiter sagte. Die islamistische Yeniden Refah Partei gewann zwei der Ämter, wurde aber im prozentualen Landesdurchschnitt drittstärkste Kraft (6,2 Prozent) - wenn auch mit großem Abstand zur zweitplatzierten AKP (35,5 Prozent) und der erstplatzierten CHP (37,7 Prozent).

Die Wahlbeteiligung fiel geringer als bei vergangenen lokalen Abstimmungen aus: Sie habe zwischen 78,1 und 80,7 Prozent gelegen, sagte Yener. 2019 hatten laut Anadolu etwa 84 Prozent der Wahlberechtigten ihre Stimme bei der Kommunalwahl abgegeben.

mehr aus Außenpolitik

US-Hilfe für die Ukraine bringt EU-Staaten unter Zugzwang

Nahost: Chef des israelischen Militärgeheimdienstes tritt zurück

Asyl-Anträge in der EU im Jänner leicht gestiegen

EU-Kommission leitet Verfahren gegen TikTok ein

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

4  Kommentare
4  Kommentare
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Paul44 (890 Kommentare)
am 02.04.2024 08:26

Populismus und Diktaturen sind teuer für die Wähle. Diese späte Erkenntnis hat den Wählern verdammt viel Geld gekostet. Die Inflation in der Türkei hat schon seit Jahren hohe zweistellige Werte.

https://de.statista.com/statistik/daten/studie/216056/umfrage/inflationsrate-in-der-tuerkei/

Auch das Desaster beim letzten Erdbeben hätte verhindert werden können. Die Freunderlwirtschaft zwischen Baugewerbe und Politik hat dazu geführt, dass man es hinsichtlich Erdbebensicherheit nicht so genau genommen hat. Das hat Tausende von Leben gekostet.

lädt ...
melden
antworten
scoutice (140 Kommentare)
am 01.04.2024 15:13

Schaut aus, wie wenn die Demokratie in der Türkei trotz aller Schwierigkeiten noch funktioniert. Mit echten Gegenkandidaten. Zumindest nicht schlechter wie in den EU Staaten Polen und Ungarn.

lädt ...
melden
antworten
Joob (1.354 Kommentare)
am 01.04.2024 15:11

Man kann nur hoffen, dass in der Türkei der Wandel zu einem modernen Staat mit gleichen Rechten für alle in die Gänge kommt.

lädt ...
melden
antworten
jack_candy (7.844 Kommentare)
am 02.04.2024 10:23

Sie waren ja schon mehrfach fast so weit. Und dann kamen entweder das Militär oder Erdogan.

lädt ...
melden
antworten
Aktuelle Meldungen