Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.
gemerkt
merken
teilen

Trump als erster Ex-Präsident auf Polizeifoto

Von nachrichten.at/apa, 25. August 2023, 11:52 Uhr
Trumps "Mugshot" wird wohl in die Geschichte eingehen. Bild: - (FULTON COUNTY SHERIFF'S OFFICE)

LOS ANGELES. Dieses Foto ist eines für die Geschichtsbücher: Der ehemalige US-Präsident Donald Trump hat sich nach der gegen ihn erhobenen Anklage wegen Wahlbeeinflussung in einem Gefängnis in Atlanta im US-Staat Georgia erkennungsdienstlich behandeln lassen müssen.

Dabei wurde auch ein - als "mugshot" (mug bedeutet umgangssprachlich Fresse/Visage oder Ganove, als Verb jemanden überfallen und berauben) bezeichnetes - Polizeifoto Trumps gemacht - das erste eines ehemaligen US-Präsidenten. Es reiht sich ein in eine Galerie berühmter Polizeifotos von Prominenten. Eine Auswahl:

Donald Trump

Trump war am 14. August in Atlanta wegen seiner Versuche angeklagt worden, den Ausgang der Präsidentschaftswahl 2020 in Georgia zu kippen. Die Anklage gegen den 77-Jährigen umfasst 13 Punkte. Er soll sich mit 18 anderen Angeklagten verschworen haben, um sich trotz seiner Niederlage gegen den Demokraten Joe Biden zum Sieger der Wahl in Georgia erklären zu lassen.

Bei den zuvor gegen Trump erhobenen drei anderen Anklagen hatten die Behörden noch auf ein Polizeifoto verzichtet, der nun zuständige Sheriff war aber strenger. Auf dem Polizeifoto trägt Trump einen dunkelblauen Anzug, ein weißes Hemd und eine rote Krawatte und blickt finster in die Kamera. Nach der erkennungsdienstlichen Behandlung und insgesamt weniger als 30 Minuten in dem Gefängnis reiste Trump wieder ab. Das Foto postete er selbst im Kurzbotschaftendienst Twitter (X) sowie in seinem eigenen Netzwerk Truth Social.

O.J. Simpson

Der ehemalige US-Footballstar ist mindestens genauso bekannt für seine Sportlerkarriere wie für seinen von einem gigantischen Medienwirbel begleiteten Prozess um den mutmaßlichen Doppelmord an seiner Ex-Frau und deren Freund.

Ein Bild nach der ersten Festnahme des NFL-Stars in Los Angeles von 1994 ist in die US-Justizgeschichte eingegangen. 1995 wurde Simpson in einem hochumstrittenen Urteil vom Mordvorwurf freigesprochen, später wurde er allerdings in einem Zivilverfahren zur Zahlung von 33,5 Millionen US-Dollar Schadenersatz an Hinterbliebene verurteilt. Einige Jahre danach landete Simpson dann doch noch im Gefängnis - wegen Raubes. 2017 wurde er vorzeitig aus der Haft entlassen.

Mehr zum Thema
Video
Außenpolitik

Trump stellte sich im Gefängnis von Atlanta den Behörden

ATLANTA/WASHINGTON. Der frühere US-Präsident Donald Trump hat sich am Donnerstagabend im Bezirksgefängnis von Atlanta nach einer Anklage wegen ...

Hugh Grant

Der auf romantische Komödien spezialisierte britische Schauspieler ("Notting Hill", "Bridget Jones - Schokolade zum Frühstück") schaut schüchtern drein und sitzt etwas verdattert mit eingefallenen Schultern da - als wüsste er nicht, was ihn vor die Polizeikamera gebracht hat. Nach Angaben der Polizei in Los Angeles war es eine Begegnung im öffentlichen Raum mit einer Prostituierten auf dem berühmten Sunset Strip, die 1995 zu seiner Festnahme führte.

Hugh Grant.

Tiger Woods

Der vielleicht beste Golfer aller Zeiten ist auf seinem "mugshot" mit hängenden Augenlidern und aufgedunsenem Gesicht zu sehen. 2017 wurde Woods in der Nacht von einer Polizeistreife in Kalifornien schlafend am Steuer seines beschädigten Fahrzeugs vorgefunden. Der Ausnahmesportler stand zu diesem Zeitpunkt unter dem Einfluss eines Cocktails aus verschreibungspflichtigen Medikamenten. Er begab sich danach in stationäre Behandlung.

Ab 2018 legte Woods trotz vier Rückenoperationen ein überaus erfolgreiches Golf-Comeback hin. 2021 wurde er bei einem schweren Autounfall an den Beinen verletzt, dennoch steht er seither sporadisch bei größeren Turnieren auf dem Platz.

Tiger Woods.

Paris Hilton

2010 nahm die Polizei in Las Vegas die millionenschwere Hotel-Erbin und Reality-TV-Darstellerin wegen Kokainbesitzes fest. Schon damals ein begehrtes Motiv für Paparazzi, schien die damals 29-jährige Hilton die Fotogelegenheit bei der Polizei medial perfekt zu inszenieren - mit kokettem Lächeln und leicht gesenktem Kopf. Hilton kam mit einem Jahr auf Bewährung und Sozialstunden davon.

Paris Hilton.

Jane Fonda

Auch die Schauspielerin und Aktivistin nutzte ihr Polizeifoto 1970 als PR-Gelegenheit - für eine Pose des Widerstands mit gereckter Faust. Fonda war eine engagierte Gegnerin des US-Krieges in Vietnam und wurde zum Zeitpunkt der Aufnahme in Cleveland im US-Staat Ohio wegen eines mutmaßlichen Angriffs auf einen Polizisten festgenommen. Die Vorwürfe wurden später fallen gelassen. Die zweifache Oscar-Gewinnerin und Fitnessikone aber profitiert noch heute von dem Polizeifoto, das sie auf Kaffeetassen, T-Shirts und Pullover drucken lässt und über ihre Website verkauft.

mehr aus Außenpolitik

Biden-Affäre: FBI-Informant stand in Diensten des russischen Geheimdiensts

Ließ Moskau Überläufer von Auftragskillern töten?

2 Jahre Krieg in der Ukraine: Im Fass der Salzgurken

Präsident des Verfassungsgerichts Tamás Sulyok wird Ungarns neuer Staatschef

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

6  Kommentare
6  Kommentare
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
fragesteller (179 Kommentare)
am 01.09.2023 14:26

Ein Bild von einem dummen wilden Stier!

lädt ...
melden
antworten
UwHI0912 (175 Kommentare)
am 26.08.2023 07:35

Wann kapiert der Rest der Welt, das dem Donald das alles ihm nur in die Karten spielt.
Liebe Medienwelt, gebts den Darstellern keine Plattform, dann besteht noch die Möglichkeit, das wir Regierende und Politisierende an der Spitze der Länder und in euren Informationsaussendungen sehen.

lädt ...
melden
antworten
Zeitungstudierer (5.505 Kommentare)
am 25.08.2023 13:18

Eigentlich gehörte von fast allen amerikanischen Präsidenten solche Fotos gemacht, bei den Verbrechen die manche von ihnen in anderen Ländern mit ihren Befehlen veranlasst und dann von Militär oder Geheimdienst ausgeführt worden!
Irak, Vietnam, usw.

lädt ...
melden
antworten
kirchham (2.060 Kommentare)
am 25.08.2023 12:18

🤣🤣🤣🤣🤣🤣🤣

lädt ...
melden
antworten
Gugelbua (31.615 Kommentare)
am 25.08.2023 12:00

In Zeiten wo Moral Ethik nichts zählen sowas von wurscht🤪

lädt ...
melden
antworten
josieone (38 Kommentare)
am 25.08.2023 20:31

Tja, das stimmt - leider...

lädt ...
melden
antworten
Aktuelle Meldungen