Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Polen: Bauernprotest von Moskau unterwandert?

Von OÖN, 21. Februar 2024, 17:51 Uhr
Bauernproteste Polen
Landwirte blockierten in Polen landesweit Verkehrsknotenpunkte Bild: (APA/AFP/SERGEI GAPON)

WARSCHAU. Polens Regierung hat vor einer möglichen russischen Unterwanderung der Bauernproteste im Land gewarnt.

"Nach unserer Einschätzung sind die anti-ukrainischen Slogans, die während der jüngsten Bauernblockaden aufgetaucht sind, ein Versuch der Übernahme der Bewegung durch Gruppen von außen, die möglicherweise vom russischen Geheimdienst beeinflusst werden", teilte das Außenministerium in Warschau am Mittwoch mit.

Man sehe mit größter Besorgnis, dass bei den Protesten auch Plakate aufgetaucht seien, die Russlands Präsidenten Wladimir Putin und den von ihm geführten Krieg verherrlichten. Die Proteste polnischer Bauern richten sich gegen die EU-Agrarpolitik, aber auch gegen die Einfuhr günstiger Agrarprodukte aus der Ukraine. Am Dienstag hatten die Landwirte landesweit Verkehrsknotenpunkte blockiert und am Grenzübergang Medyka Getreide aus ukrainischen Güterwaggons abgelassen.

Polen ist politisch und militärisch einer der engsten Verbündeten der Ukraine. Das EU- und NATO-Land hat eine Million Flüchtlinge von dort aufgenommen.

mehr aus Außenpolitik

Außenministerium ruft Österreicher zum Verlassen des Iran auf

USA halten Vergeltungsschlag des Iran gegen Israel für "unvermeidlich"

Biden warnt den Iran: "Tut es nicht"

Unversöhnliche Verhandlungen über einen Frieden

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

17  Kommentare
17  Kommentare
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Vivere (1.086 Kommentare)
am 22.02.2024 17:35

gibt es seitens den OÖN dazu wieder einen Faktencheck, so wie vor nicht allzu langer Zeit? *g*

lädt ...
melden
antworten
HumpDump (4.867 Kommentare)
am 22.02.2024 08:20

Diese Methoden und Kampagnen nerven ganz einfach.

Passt einem die Kritik anderer nicht, wird man zum Putinfreund, Russenfreund, ungebildeten Rechten, Verschwörungstheoretiker, Verbreiter russischer Propaganda, Faschist, Nazi etc.

Das zieht sich mittlerweile vom Privatbereich bis zur hohen Politik.
Unangenehme Kritik wird mit dieser Keule erschlagen.

Um Personen, die mit solchen Methoden arbeiten, mache ich einen großen Bogen!

lädt ...
melden
antworten
vinzenz2015 (46.099 Kommentare)
am 23.02.2024 10:48

Richtig! Die Wahrheit ist schmerzlich! Vor allem wenn man sich sowieso schon längst als Opfer fühlt und leidet!

lädt ...
melden
antworten
nichtschonwieder (8.128 Kommentare)
am 21.02.2024 21:41

Wahrscheinlich sind die Russen auch Schuld, wenn z. b. Leyen oder VdB nicht mehr Präsidenten sind und Kickl (was hoffentlich eh nicht eintritt) nicht Kanzler wird.

lädt ...
melden
antworten
Klettermaxe (10.633 Kommentare)
am 21.02.2024 20:01

Natürlich dürfen die polnischen, bulgarischen, rumänischen und ungarischen Bauern große Angst vor de billigen ukrainischen Getreide haben!

Speziell wenn die Bussi-Bussi-EU-Spitzenpolitiker aus Brüssel bei jedem Besuch neue Versprechungen machen.

Anstatt etwas Selbstkritik zu zeigen, schiebt man die Schuld auf eine russische Unterwanderung.
Echt schwach! Ich kann dieses billige Argument in Richtung "Putinfreund" nicht mehr hören.

lädt ...
melden
antworten
vinzenz2015 (46.099 Kommentare)
am 21.02.2024 19:32

So wie die AfD mit ihrem rechtsextremen Saum
die Bauernproteste in der BRD unterwandert hat,

so unterwandern die Putin- Kolonnen
die Bauerproteste in der Ukraine!

Oder glaubt hier jemand,
dass Putin kein Interesse daran hat
in den verbündete Staaten der Ukraine
zu zündeln??

Polarisierung, Destabilisierung,
Entsolidarisierung heißen die Ziele
der nichtmilitärischen Kriegsstrategie
des mörderischen Putin!!

lädt ...
melden
antworten
Klettermaxe (10.633 Kommentare)
am 21.02.2024 20:17

Ja klar, alles nur Unterwanderung. 😂

Die Kritik der Bauern entsteht nur durch die bösen Russen,
das billige ukrainische Getreide und die Importversprechungen der Brüssel-Politiker in die Ukraine sind nicht das Problem. Eh klar, die bösen Russen stecken dahinter, alles nur Fake News und Fake Ängste.

Bitte keine Selbstkritik der Politik abverlangen, denn die Drahtzieher der Proteste sind die bösen Russen.

lädt ...
melden
antworten
vinzenz2015 (46.099 Kommentare)
am 22.02.2024 09:34

Aber geh!?
Lesen!!
Putin organisiert keine Bauerndemo. Die Desinformationskolonnen "unterwandern"!!

lädt ...
melden
antworten
EasyPeasy (131 Kommentare)
am 22.02.2024 10:47

Bi der Unterwanderung geht es ja nicht darum dass irgendwer gegen etwas protestiert das er angreifen oder darauf aufmerksam machen will. Initiiert wurden z.B. diese Bauernproteste von sich sorgenfrei Bauern. Aber diese wurden halt unterwandert und teilweise ins Absurde geführt. Bzw. wurden grottige Methoden verwendet ( Galgen etc.). Das schadet dem demokratischen Prozess, vergiftet das politische Klima und nützt nur den Hetzern. Das wiederum kann Russland nützen. Ein Ziel ist ja die Schwächung Europas. Die Ängste der Bauern, oder von wem auch immer sind nicht Fake. Die Desinformationskampagnen eines Landes ,dass es nicht gut mit dem Rest Europas meint nutzt diese jedoch durchaus.

lädt ...
melden
antworten
Vivere (1.086 Kommentare)
am 22.02.2024 13:42

für die Schwächung Europas brauchen unsere Brüssler Polit-Dil.... bekanntlich keine Hilfe!
Das schaffen unsere Brüssler "Eliten" mit links!

lädt ...
melden
antworten
Zeitungstudierer (5.603 Kommentare)
am 21.02.2024 18:27

Mit hoher Wahrscheinlichkeit liegt es an der miesen EU Agrarpolitik, die die Bauern immer mehr unter Preisdruck bringt.
Wenn die Bauern EU weit gegen diese Agrarpolitik auf die Strasse gehen, ist nur die EU Politik schuld und nicht das die Bauern von Russland unterwandert sind.
Wenn die Politker keine Argumente mehr haben, um gewisse Massnahmen erklären zu können, ist natürlich Russland (Putin) schuld.
Das ganze ist sehr fadenscheinig.

lädt ...
melden
antworten
vinzenz2015 (46.099 Kommentare)
am 21.02.2024 18:39

Toogood...
Was Sie sich zu verschiedensten Themen zusammenkonstruieren ist meistens putinfreundliche Propaganda!
IHR fadenscheiniges Posting ....

lädt ...
melden
antworten
Klettermaxe (10.633 Kommentare)
am 22.02.2024 07:41

Wie primitiv!

Alle Andersdenkenden werden von Ihnen ständig ohne Argumente (!) pauschal als Putinfreunde mit putinfreundlicher Propaganda abqualifiziert. Auf Rückfragen nach Argumenten reagieren Sie nicht.

lädt ...
melden
antworten
vinzenz2015 (46.099 Kommentare)
am 22.02.2024 09:39

Ihren diffamierenden Postings fehlt die Sachlichkeit!

Die Desinformationskolonnen Putins sind Fakt! Warum sollte Puton auf
" Hybride Kriegsführung" verzichten?
Bei euch findet er steuerbare Agitateure!

lädt ...
melden
antworten
vinzenz2015 (46.099 Kommentare)
am 21.02.2024 18:02

Hybride Kriegsführung hat zum Ziel
beim Feind und den Verbündeten
durch gezielte Desinformation
ein möglichst hohes Maß an
Polarisierung, Entsolidarisierung und
Destabilisierung
herbeizuführen!

Daran arbeiten Putins Trollfabriken spätestens seit 2014!!

lädt ...
melden
antworten
Natscho (4.179 Kommentare)
am 21.02.2024 20:08

eher seit Georgien 2008

lädt ...
melden
antworten
Klettermaxe (10.633 Kommentare)
am 21.02.2024 20:20

Die erfinden in den russischen Trollfabriken sogar EU-Politiker, die in die Ukraine reisen und dort den Import des billigen ukrainischen Getreides versprechen. Die Russen erfinden ständig irgendwelche Besuche von EU-Politikern in der Ukraine und auch die Bussi-Bussi-Zusagen sind nur Deep Fakes.

Also keine Sorgen, liebe Bauern und keine Selbstreflexion in Brüssel bitte!

lädt ...
melden
antworten
Aktuelle Meldungen