Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.
gemerkt
merken
teilen

Medien: Tod von 6 palästinensischen Häftlingen seit Krieg

Von nachrichten.at/apa, 10. Dezember 2023, 12:37 Uhr
Kein Ende des Konflikts absehbar Bild: APA/AFP/MENAHEM KAHANA

JERUSALEM. Seit Beginn des Gaza-Krieges vor mehr als zwei Monaten sind nach einem Zeitungsbericht von "Haaretz" 6 Palästinenser in israelischer Haft gestorben.

Die israelische Gefängnisbehörde teilte am Sonntag mit, die Todesfälle würden untersucht, die Prüfung sei aber noch nicht abgeschlossen. Das Blatt hatte geschrieben, 4 Palästinenser seien in israelischen Gefängnissen und 2 in Militärhaft unter ungeklärten Umständen ums Leben gekommen.

Mindestens 2 der Leichen sollen Anzeichen von Gewalteinwirkung aufgewiesen haben. Die israelische Gefängnisbehörde hatte in ihren regelmäßigen Mitteilungen über den Tod palästinensischer Häftlinge am 23. und 24. Oktober sowie am 13. und 18. November Angaben zu Todesfällen gemacht. Es hieß jeweils, die Umstände des Todes würden untersucht.

Palästinensische Organisationen, die Häftlinge unterstützen, bestätigten den Bericht von "Haaretz". Andere palästinensische Häftlinge hatten sich demnach über Gewalt gegen sie beschwert. Ähnliche Vorwürfe kamen von Seiten palästinensischer Häftlinge, die im Rahmen eines Deals zwischen Israel und der islamistischen Hamas freigekommen waren. Diese wurden jedoch von der Gefängnisbehörde zurückgewiesen.

"Haaretz" schilderte den Fall eines 33-Jährigen aus dem Westjordanland, der am 13. November gestorben war. Bei einer Autopsie habe ein Arzt der israelischen Organisation Ärzte für Menschenrechte Prellungen am Brustkorb und anderen Körperteilen sowie gebrochene Rippen festgestellt. Die Todesursache sei jedoch noch unklar.

Israels rechtsextremer Polizeiminister Itamar Ben-Gvir setzt sich schon seit längerem für eine Verschärfung der Haftbedingungen von Palästinensern in israelischen Gefängnissen ein. Zuletzt erteilte er nach Medienberichten die Anweisung, nach dem Massaker der Hamas am 7. Oktober festgenommene Terroristen in einem unterirdischen Flügel einer israelischen Haftanstalt unterzubringen.

mehr aus Außenpolitik

Polen: Bauernprotest von Moskau unterwandert?

EU-Staaten einigten sich auf neues Sanktionspaket gegen Russland

Biden-Affäre: FBI-Informant stand in Diensten des russischen Geheimdiensts

Lauterbach verteidigt Cannabis-Freigabe in Deutschland

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

Aktuelle Meldungen