Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

"Immer in Alarmbereitschaft": Putin droht erneut mit Atomstreitkräften

Von nachrichten.at, 09. Mai 2024, 19:00 Uhr
Wladimir Putin bei der traditionellen Militärparade in Moskau
Wladimir Putin bei der traditionellen Militärparade in Moskau Bild: APA/AFP/POOL/MAKSIM BLINOV

MOSKAU. Russlands Präsident Wladimir Putin warf dem Westen in seiner Rede bei der Militärparade auf dem Roten Platz zudem "Heuchelei" und "Revanchismus" vor.

Null Grad und leichter Schneefall: In Moskau war am Donnerstag bei der traditionellen Militärparade zum Ende des Zweiten Weltkrieges nichts von einem lauen Mai zu spüren.

Tauwetter ließ auch Russlands Präsident Wladimir Putin in seiner kurzen Rede nicht erkennen. Er beschwor die Kampfbereitschaft seines Landes – und drohte erneut auch mit Atomstreitkräften. Diese seien "immer in Alarmbereitschaft", sagte er. Russland werde zwar "alles tun, um eine globale Konfrontation zu vermeiden. Gleichzeitig werden wir niemandem erlauben, uns zu bedrohen." Dem Westen warf Putin "Heuchelei" und "Revanchismus" vor.

Zuletzt hatte die Ankündigung Russlands, nahe der ukrainischen Grenze Übungen seiner Atomstreitkräfte durchzuführen, Aufregung ausgelöst. Am Donnerstag versuchte der Kreml zu beruhigen: Die Übung sei nichts Ungewöhnliches.

Tatsächlich finden derartige Manöver, wie berichtet, regelmäßig statt. Es war aber das erste Mal, dass Russland eine solche Übung öffentlich ankündigt hatte.

mehr aus Außenpolitik

14 Jahre Haft für russischen Physiker (77) wegen Spionage

Russland startet Atomwaffenübung nahe der Ukraine

Zehntausende bei Trauerfeier für verunglückten Präsidenten des Iran

Norwegen erkennt Palästina an

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare
0  Kommentare
Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare geschrieben.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Aktuelle Meldungen