Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Hisbollah: "Wir wollen keine Eskalation"

Von OÖN, 10. Jänner 2024, 00:22 Uhr
Hisbollah: "Wir wollen keine Eskalation"
Israel verstärkte die Angriffe im Südlibanon. Bild: APA/AFP/HASSAN FNEICH

GAZA / BEIRUT. Hamas bittet Muslime um Waffenlieferungen

Die Hoffnung, dass sich der Gaza-Krieg doch nicht zu einem Flächenbrand im Nahen Osten entwickelt, lebt: Trotz eines Angriffs auf einen israelischen Armeestützpunkt hat die Hisbollah gestern betont, dass sie keine Eskalation des Konflikts anstrebe. Seine Miliz wolle den Krieg nicht vom Libanon aus ausweiten, "aber wenn Israel ihn ausweitet, ist die Antwort unvermeidlich", sagte der stellvertretende Chef der vom Iran unterstützten Hisbollah, Naim Qassem.

Deutlich kämpferischer zeigt sich hingegen die Hamas: Der Anführer der radikalislamischen Organisation, Ismail Haniyeh, hat muslimische Länder in der ganzen Welt zu Waffenlieferungen an die Palästinenserorganisation aufgerufen. "Die Zeit ist gekommen, um den Widerstand mit Waffen zu unterstützen", sagte Haniyeh in einer Rede in Doha.

mehr aus Außenpolitik

USA halten Vergeltungsschlag des Iran gegen Israel für "unvermeidlich"

Was das neue deutsche Gesetz für Transmenschen ändert

Außenministerium ruft Österreicher zum Verlassen des Iran auf

Unversöhnliche Verhandlungen über einen Frieden

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

1  Kommentar
1  Kommentar
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
kpader (11.506 Kommentare)
am 10.01.2024 15:54

Gfraster!

lädt ...
melden
antworten
Aktuelle Meldungen