Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Hat der Papst geschwiegen?

Von OÖN, 03. März 2020, 00:04 Uhr
Hat der Papst geschwiegen?
Bild: APA/AFP/ANSA/STRINGER

ROM. Mehr als 60 Jahre nach dem Tod von Pius XII. hat der Vatikan am Montag seine Archive aus der Zeit des historisch umstrittenen Weltkriegspapstes geöffnet.

Wissenschafter aus aller Welt hatten die Freigabe lange gefordert, um die Rolle der katholischen Kirche während des Nationalsozialismus und die Haltung des Papstes zum Massenmord an den Juden besser beurteilen zu können.

"Es ist eine weltgeschichtliche Frage: Sechs Millionen jüdische Menschen sind gestorben. Hat der Papst geschwiegen? Oder wollte er mehr tun?", sagte der deutsche Kirchenhistoriker Hubert Wolf von der Universität in Münster. Er forscht mit sechs weiteren Mitarbeitern nun mehrere Wochen in Rom. "Wir hoffen, dass die Quellen uns Antworten geben."

mehr aus Außenpolitik

G7-Gipfel: "Sehr gute Fortschritte" bei Einigung zu russischem Vermögen

ID-Fraktion nimmt AfD vorerst nicht wieder auf

Ehrenoberhaupt der christlichen Kirchen? Vatikan will "Papstprimat" neu definieren

EU-Topjobs: Macron lässt Unterstützung für von der Leyen offen

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare
0  Kommentare
Die Kommentarfunktion steht von 22 bis 6 Uhr nicht zur Verfügung.
Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare geschrieben.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Aktuelle Meldungen