Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Schwester gegen Krokodil verteidigt: Britin mit Tapferkeitsmedaille geehrt

Von nachrichten.at/apa, 14. Mai 2024, 21:52 Uhr
Krokodil
Symbolbild. Bild: colourbox.com

LONDON/MEXIKO-STADT. Georgia Laurie (31) aus Großbritannien wird mit einer Tapferkeitsmedaille geehrt, weil sie ihre Zwillingsschwester gegen ein Krokodil verteidigt hat.

Dass ihre Schwester überlebt habe, sei fast ausschließlich der außergewöhnlichen Tapferkeit Lauries zu verdanken, teilte die britische Regierung am Dienstag mit. Laurie soll dafür nun die sogenannte King's Gallantry Medal erhalten. Die beiden Frauen waren 2021 gemeinsam mit anderen auf einer Exkursion in Mexiko. Ein Touristenführer habe ihnen fälschlicherweise gesagt, dass es sicher sei, schwimmen zu gehen, heißt es in der Regierungsmitteilung. Im Wasser habe die Schwester von Georgia Laurie dann etwa 15 Meter entfernt das Krokodil gesehen.

Während der verzweifelten Flucht habe das Tier die Schwester geschnappt. "Es ist alles sehr schnell gegangen", sagte Melissa Laurie der britischen Rundfunkanstalt BBC. Sie sei unter Wasser gezogen worden und habe gedacht, dass es nun vorbei sei.

Auf Krokodil eingeschlagen

Doch ihre Schwester Georgia kam zu Hilfe. Georgia habe die Hilferufe ihrer Schwester gehört, sie dann bewusstlos im Wasser gefunden und wieder zu Bewusstsein gebracht, schrieb die Regierung. Das Krokodil habe erneut angegriffen und ihre Schwester weggezerrt. Georgia Laurie habe auf das Tier eingeschlagen, um ihre Schwester zu befreien. Dabei erlitt sie selbst Verletzungen, weil das Tier ihr in die Hand biss.

Die Frauen erzählten im BBC-Interview, dass Georgia ihrer Schwester dann "Stand By Me" und "Don't Worry About A Thing" vorgesungen habe, um sie zu beruhigen. Auf die Frage, ob sie schon immer so fähig und ruhig gewesen sei, sagte Georgia Laurie, sie glaube, dass jeder diese Kraft in sich trage. Man sei damit nur im normalen Alltag nicht konfrontiert. Aber es liege in der menschlichen Natur, zu überleben, einander zu beschützen und zu lieben.

Video aus dem Archiv:

mehr aus Weltspiegel

Neue Studie über Flüchtlinge aus der Ukraine: So hoch ist die Erwerbsquote

Katze flutete Rathaus in den Niederlanden - 325.000 Euro Schaden

100 Tote bei Erdrutsch in Papua-Neuguinea

Sylter Bar leitete nach Rassismuseklat rechtliche Schritte ein

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare
0  Kommentare
Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare geschrieben.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Aktuelle Meldungen