Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Klimawandel: Seen-Temperatur steigt alarmierend

22. Mai 2021, 00:04 Uhr
Mondsee
Mondsee: einer der untersuchten Seen Bild: APA

MONDSEE. Der Klimawandel macht auch vor den Seen nicht halt.

Eine Analyse von Langzeitdaten aus 50 Jahren zeigt einen deutlichen Anstieg der jährlichen maximalen Oberflächentemperatur von zehn europäischen Seen – darunter der Mondsee – über die potenziell kritische Temperatur von 20 Grad Celsius. Veröffentlicht hat die Studie ein internationales Team unter der Leitung des Mondseer Wissenschaftlers Martin T. Dokulil.

Die jährliche maximale Seeoberflächentemperatur in den zehn untersuchten Seen in Österreich, Irland, Großbritannien und Schweden ist mit einer durchschnittlichen Rate von 0,58 Grad pro Dekade gestiegen. In Flachwasserseen, wie dem Neusiedlersee im Burgenland, der als Steppensee regelmäßig mehr als 20 Grad erreicht, wurde als maximale Wassertemperatur im Untersuchungszeitraum sogar 31,7 Grad gemessen.

Artenvielfalt gefährdet

Die jährliche maximale Seeoberflächentemperatur beeinflusst die Struktur und Funktion des Ökosystems im See. Das Überleben von Arten ist unmittelbar davon abhängig, wie lange sie einer Periode mit überdurchschnittlicher, maximaler Wassertemperatur ausgesetzt sind, wie flexibel sie sind und wie sie sich an neue Bedingungen anpassen können. Die Alternative – nämlich die Fähigkeit, in tiefere, kühlere Seebereiche auszuweichen – steht nicht allen Arten zur Verfügung oder scheitert in Zukunft möglicherweise an verfügbaren, sauerstoffreichen Tiefenzonen in den Seen.

mehr aus Weltspiegel

Russische Regierung verbietet Export von Benzin und Diesel

Keine Vene für Giftspritze gefunden: Hinrichtung in USA abgebrochen

93-Jährige spendet ihrer Ex-Uni eine Milliarde Dollar

Gericht: Prozess gegen Alec Baldwin für Juli geplant

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

10  Kommentare
10  Kommentare
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
danube (9.663 Kommentare)
am 22.05.2021 21:31

Es kommen bald Klima-Lockdowns, Corona ist nur das Vorspiel. Das mediale Begleitprogramm sorgt für die nötige Akzeptanz. Jeder Felsen, der von einem Berg bricht, hat natürlich mit dem Klimawandel zu tun, eh klar. Vorher blieben die Felsen immer am Berg. Immer.

lädt ...
melden
antworten
vinzenz2015 (45.565 Kommentare)
am 22.05.2021 10:04

Da haben einige NIE Biologieunterricht genossen!
Keine Ahnung davon, dass Natur ein komplexes System ist!!
Sportfischer, Berufsfischer registrieren deutliche Veränderungen im Fischbestand!

Seit einigen Jahren grassieren die kl. Dreiecksmuscheln am Ufer, zu zigtausenden,
schneiden die den Badenden die Fußsohlen auf. Fühlen sich wohl im warmen Wasser hier,
nachdem sie durch Motorbooterl eingeschleppt wurden,
die von den Eigenen
nach der Saison an der Adria
hier wieder entsalzt, " gewassert" werden.

Biosphäre reagiert auf Klimaeinflüsse sensibel!!
Ebenso auf das Einschleppen hier nicht heimischer Arten!!

lädt ...
melden
antworten
Zeitungstudierer (5.524 Kommentare)
am 22.05.2021 09:25

Schön langsam haben wir bei den Medien eine Massenproduktion an Säuen, die durch das Land getrieben werden!

Diese Panikmache der Medien ist schon unerträglich!

lädt ...
melden
antworten
rudolfa.j. (3.579 Kommentare)
am 22.05.2021 09:39

Ja es wird nur Panik und Verunsicherung propagiert

lädt ...
melden
antworten
sol3 (13.727 Kommentare)
am 22.05.2021 09:21

Attersee: 11 Grad - wie alarmieren!

lädt ...
melden
antworten
clem1212 (726 Kommentare)
am 22.05.2021 10:23

🥶Brrr

lädt ...
melden
antworten
Istehwurst (13.376 Kommentare)
am 22.05.2021 08:54

Schmeißt Eiswürfel ins Wasser .....

lädt ...
melden
antworten
danube (9.663 Kommentare)
am 22.05.2021 21:28

Aber nicht, dass die Seen übergehen und der Stephansdom unter Wasser steht.

lädt ...
melden
antworten
zlachers (7.829 Kommentare)
am 22.05.2021 06:03

Früher könnte man wenigstens in den Sees baden gehen, jetzt stimmt hintern und vorne sowieso was nicht mit dem Klima. Es regnet jeden Tag und dass in Mai.
Kommt vielleicht davon dass sogar die Luft schon überall desinfiziert sein muss.🤪

lädt ...
melden
antworten
sol3 (13.727 Kommentare)
am 22.05.2021 04:58

Die Seen haben Corona!

lädt ...
melden
antworten
Aktuelle Meldungen