Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Ein Toter bei Explosion in polnischer Rüstungsfabrik

Von nachrichten.at/apa, 10. Juni 2024, 13:48 Uhr
Flammen
(Symbolbild) Bild: colourbox.com

WARSCHAU. Bei einer Explosion und einem Brand in einer Rüstungsfabrik in Polen ist ein Mensch ums Leben gekommen.

Bei dem Toten handle es sich um einen 59 Jahre alten Arbeiter, sagte ein Polizeisprecher am Montag dem Nachrichtensender TVN24. Das Feuer sei nach ersten Erkenntnissen in einem der Lagerhäuser des Rüstungsunternehmens Mesko in Skarzysko-Kamienna ausgebrochen. Die Werksfeuerwehr habe die Flammen inzwischen gelöscht. Die Umstände des Unfalls würden untersucht.

Die Direktorin der Fabrik, Elzbieta Sreniawska, sagte nach Angaben des Nachrichtenportals "Onet.pl", es habe eine Explosion im Raketentreibstoffzentrum gegeben. Dieses sei erst vor wenigen Jahren eröffnet worden. Ein Mensch sei dabei getötet und ein weiterer verletzt worden.

Nach Medienberichten war ein Rettungshubschrauber auf dem Weg zur Unglücksstelle. Skarzysko-Kamienna liegt in der Woiwodschaft Heiligkreuz, rund 125 Kilometer südlich von Warschau. Mesko stellt unter anderem Panzerabwehrlenkwaffen und schultergestützte Kurzstrecken-Flugabwehrraketensysteme her.

mehr aus Weltspiegel

12- und 13-jährige Burschen als Vergewaltiger?

Waldbrand bei Los Angeles breitet sich weiter aus

Hohe Hitze bei Hadsch: Diplomaten sprechen von 570 Toten

Bär spaziert durch italienisches Dorf: Schutzmaßnahmen gefordert

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

Aktuelle Meldungen