Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Bergsteiger (44) nach Lawinenabgang am Südtiroler Ortler vermisst

Von nachrichten.at/apa, 07. Juni 2024, 21:20 Uhr
Lawine Warntafel Schnee
(Symbolbild) Bild: APA

SULDEN. Ein Südtiroler Bergsteiger ist Freitagvormittag am Südtiroler Ortler von einer Lawine erfasst und mitgerissen worden.

Der Mann wurde vorerst nicht gefunden, ein Rettungseinsatz musste wegen steigender Lawinengefahr vorerst abgebrochen werden, berichteten Südtiroler Medien. Der Mann war zusammen mit einem weiteren Alpinisten offenbar über die Minnigeroderinne aufgestiegen. Als sein Seilpartner den Gipfel erreichte, löste sich das Schneebrett und riss den Südtiroler mit.

Dieser hatte sich noch etwa 50 Meter unterhalb des Gipfels befunden. Der zweite Bergsteiger wurde laut den Berichten von den Schneemassen hingegen nur gestreift. Er alarmierte umgehend die Rettung. Zwei Notarzthubschrauber flogen daraufhin zum Lawinenkegel. Rucksack sowie Skier des Mannes konnten gefunden, der Einsatz musste jedoch vorerst abgebrochen werden.

Bergung frühestens Samstagfrüh möglich

Am Nachmittag sollte ein speziell ausgerüsteter Hubschrauber der Finanzwache versuchen, das Mobiltelefon des abgestürzten Bergsteigers zu orten. Eine Bergung könne allerdings frühesten Samstagfrüh erfolgen, sofern die Temperaturen noch niedrig genug und das Risiko eines weiteren Lawinenabgangs überschaubar sei, vermeldeten etwa die Internetplattform "stol.it" sowie Rai Südtirol.

Die Nassschneelawine soll sich laut der Bergrettung Sulden von selbst gelöst haben. Bei dem Vermissten handle es sich um einen 44-jährigen Mann aus dem Südtiroler Unterland.

mehr aus Weltspiegel

Waldbrand bei Los Angeles breitet sich weiter aus

Boot mit elf Leichen von Migranten auf Lampedusa eingetroffen

Mutmaßlicher rassistischer Angriff: Mädchen unverletzt

Hohe Hitze bei Hadsch: Diplomaten sprechen von 570 Toten

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

Aktuelle Meldungen