Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.
gemerkt
merken
teilen

Behörden warnen vor Keuchhusten-Epidemie in Kroatien

Von nachrichten.at/apa, 29. November 2023, 21:53 Uhr
Vier Kinder sind in Wels an Keuchhusten erkrankt
Keuchhusten trifft vor allem Kinder im Alter zwischen sechs und 14 Jahren. Bild: OON

ZAGREB. Die Gesundheitsbehörden in Kroatien schlagen angesichts eines massiven Anstiegs von Keuchhusten-Erkrankungen Alarm.

Statt wie normalerweise 50 Fälle pro Jahr seien in diesem Jahr bereits über 1.100 Fälle der hochansteckenden Atemwegserkrankung registriert worden, davon allein 700 seit September, teilte das staatliche Institut für öffentliche Gesundheit am Mittwoch mit. Die sei die höchste Zahl seit zehn Jahren. Die meisten Fälle der besonders für Babys und ältere Menschen gefährlichen Krankheit traten laut dem Institut in der Hauptstadt Zagreb und der bei Urlaubern beliebten Küstenstadt Split auf. Betroffen sind demnach vor allem Kinder zwischen sechs und 14 Jahren.

In Kroatien besteht für Kinder eine Impfpflicht gegen Keuchhusten. Während 92 Prozent der Babys im vergangenen Jahr ihre erste Dosis erhielten, waren es bei den Auffrischungsimpfungen, die für Siebenjährige empfohlen werden, nur noch 88 Prozent; in einigen Regionen sogar nur 68 Prozent.

Experten machten dafür die zunehmende Zahl von Impfgegnern mitverantwortlich. Schuld seien die vielen Mythen zu den negativen Auswirkungen der Impfungen, die im Internet kursierten, erklärte die Institutsleiterin für Split, Zeljka Karin. "Die Online-Netzwerke verbreiten Panik", erklärte sie. Nach ihren Angaben nahm der Trend nach der Corona-Pandemie weiter zu.

mehr aus Weltspiegel

Österreichischer Häftling in Afghanistan nach neun Monaten frei

Fall "Maddie": Verdächtiger schweigt vor Gericht

Klimawandel: Eiszeit statt Heißzeit für Europa

Erste private Mondlandung: "Nova-C" offenbar umgekippt

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

1  Kommentar
1  Kommentar
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Natscho (3.582 Kommentare)
am 30.11.2023 07:46

Ein befreundetes Pärchen hat das vor kurzem gehabt. Sie war noch dazu Hochschwanger.

War nicht lustig für sie.
Hat mich daran erinnert, mir die Auffrischungsimpfung zu holen (30 €)

lädt ...
melden
antworten
Aktuelle Meldungen