Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Fipronil - Belastete Eier in vier Hotels in Bratislava entdeckt

Von nachrichten.at/apa, 17. August 2017, 20:32 Uhr
Eier
(Symbolbild) Bild: (Reuters)

BRATISLAVA. Die slowakische Lebensmittelbehörde hat in vier Hotels der Hauptstadt Bratislava mit Fipronil belastete verarbeitete Eier gefunden.

Das teilte Agrarministerin Gabriela Matecna am Donnerstag mit. Es handle sich um pasteurisierte Mischprodukte aus niederländischen Eiern. Sie seien in Deutschland verarbeitet und dann von einer österreichischen Gastronomiefirma an eine Hotelkette geliefert worden, wie es weiter hieß.

Der Leiter der staatlichen Lebensmittelbehörde, Jozef Bires, äußerte den Verdacht einer kriminellen Absicht: "Es ging um einen Weg, Restbestände von schadhaften Eiern los zu werden", sagte Bires. 675 Packungen zu je 1.000 Gramm seien entdeckt worden, die in mehreren Etappen vom 25. Juli bis 11. August in die Slowakei gebracht wurden.

Matecna und Bires schlossen nicht aus, dass noch in weiteren Gastronomiebetrieben belastete Eier oder Ei-Produkte auftauchen. Es liefen Kontrollen, sagte die Ministerin. Die Namen der betroffenen vier Hotels wollte sie nicht nennen.

mehr aus Weltspiegel

Brüssel will mehr Infos von Sex- und Pornoplattformen zu Jugendschutz

Tote Valeriia (9) in Deutschland: Nun hat die Polizei zwei Männer im Visier

Volksverhetzung: Anklage gegen Xavier Naidoo erhoben

Gewaltiger Felsrutsch verschüttete Weg zur Eishöhle am Untersberg

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare
0  Kommentare
Die Kommentarfunktion steht von 22 bis 6 Uhr nicht zur Verfügung.
Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare geschrieben.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Aktuelle Meldungen