Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Ohrfeige für Oliver Pocher: Geldstrafe für Rapper Fat Comedy

Von nachrichten.at/apa, 15. März 2024, 13:31 Uhr
Oliver Pocher (Archivbild) Bild: (APA/EPA/JENS KALAENE)

DORTMUND. Zwei Jahre nach einem Angriff auf Oliver Pocher am Rande eines Boxkampfes in Dortmund ist der Rapper Fat Comedy zu einer Geldstrafe verurteilt worden.

Wegen vorsätzlicher Körperverletzung müsse der Angeklagte 120 Tagessätze a 15 Euro zahlen, entschied das Dortmunder Amtsgericht am Freitag. Das Urteil ist nicht rechtskräftig, Rechtsmittel sind möglich.

Fat Comedy entschuldigte sich "von Herzen" bei Pocher. Er habe einen "riesengroßen Fehler" begangen, den er bereue. Das gelte für die Ohrfeige selbst und auch für das Video von der Tat, das ein Freund für ihn damals angefertigt habe - und für weitere Postings, die er dazu über Social Media verbreitet habe, schilderte der Angeklagte in einer Erklärung, die sein Strafverteidiger vortrug. Er habe Pocher eigentlich nur eine "verbale Ansage" machen wollen, dann sei aber doch Wut in ihm hochgekommen und er habe zu dem Schlag ausgeholt.

Anwalt forderte Freiheitsstrafe

Die Staatsanwaltschaft hatte für eine Freiheitsstrafe von zehn Monaten zur Bewährung plädiert. Pocher war als Zeuge und Nebenkläger erschienen. Sein Anwalt hatte eine Freiheitsstrafe für Fat Comedy gefordert. Sein Angriff sei keinesfalls spontan erfolgt, sondern im Vorfeld geplant gewesen, was schon das beauftragte Filmen der Tat belege. Pocher sei zudem angesichts der "demütigenden Zurschaustellung" der Ohrfeige im Internet und zahlreichen Postings des Angeklagten in doppelter Hinsicht zum Opfer geworden. Das Video, das zeigt, wie der Angreifer dem Comedian ohne Warnung ins Gesicht schlägt, soll millionenfach geklickt worden sein.

Pocher berichtete als Zeuge, die Lage sei damals undurchsichtig gewesen, er habe nicht gewusst, ob weitere Schläge folgen, ob Fat Comedy ein Messer dabeihabe oder ihm womöglich weitere Täter im Saal auflauerten. Der 46-Jährige sprach von einer "gewissen lebensbedrohlichen Situation". Pocher sagte, er sei mit Cortison-Spritzen gegen Tinnitus behandelt worden.

mehr aus Society & Mode

Babyglück: Robert Pattinson und Suki Waterhouse sind Eltern geworden

Schauspieler Fritz Wepper in München beerdigt

Harry und Meghan kündigten zwei Netflix-Serien an

Arnold Schwarzenegger: Morgenroutine mit Hausschwein Schnelly

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

3  Kommentare
3  Kommentare
Die Kommentarfunktion steht von 22 bis 6 Uhr nicht zur Verfügung.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
nichtschonwieder (8.109 Kommentare)
am 15.03.2024 16:53

Und der Rapper ist ein Feigling, wenn er sich bei diesem Ungustl entschuldigt.

lädt ...
melden
kirchham (2.155 Kommentare)
am 15.03.2024 16:22

Früher gabs bei den Volksfesten oder Kirmes genannt einen Watschenmann, da wäre er sicher ein guter Darsteller.

Das ist für mich ein Unötiger Mensch.

lädt ...
melden
Klettermaxe (10.633 Kommentare)
am 15.03.2024 14:02

Bei einem derart professionellen Watschengesicht gegenüber
muss es jedenfalls mildernde Umstände geben.

lädt ...
melden
Aktuelle Meldungen